Anzeige
Versicherungsagentur Czerwenka Finanz in Greiz

Warum sich Michael Marscheider in Plauen als OB-Kandidat aufstellt

Von „Grüner Welle“ bis 99 Euro für jeden Kindergarten

Zwischen Fahrschule und Kommunalpolitik: Fahrlehrer Michael Marscheider will in Plauen Oberbürgermeister werden. Seit 37 Jahren bildet er in der Spitzenstadt Fahrschüler aus. Auslöser für seine späte Bewerbung um das Plauener Oberbürgermeisteramt sei “Rüdiger von der Leine”. Den Kandidaten auf vier Pfoten hat der vogtländische Kreisverband der satirischen Kleinpartei „Die Partei“ ins Rennen geschickt.

Michael Marscheider
Michael Marscheider. Foto: privat

Wie Rüdiger muss nun auch Michael Marscheider bis zum 8. April 160 Unterstützer-Unterschriften im Bürgerbüro Plauen zusammenbekommen. „Das wird knapp, aber ich will es versuchen“, sagt Marscheider zu Spitzenstadt.de.

“Wenn ich meinen Fahrschülern zeigen will, wie eine ‚Grüne Welle‘ funktioniert, fahren wir immer nach Hof.”

Michael Marscheider

Der gebürtige Plauener meint es ernst. Er tritt als unabhängiger Kandidat an, ist verheiratet, hat zwei Kinder. Er wolle ein Oberbürgermeister für alle Plauener sein. Schafft der 61-Jährige die Unterschriften-Hürde und wird er gewählt, will er sich vor allem für eine Stärkung der Wirtschaft einsetzten und für mehr Grün in der Stadt. Gemeint seien nicht nur mehr Grünflächen und eine Aufwertung des Stadtparks, sondern besonders auch eine Verbesserung der grünen Ampelphasen im Stadtverkehr. „Wenn ich meinen Fahrschülern zeigen will, wie eine ‚Grüne Welle‘ funktioniert, fahren wir immer nach Hof. Meine Fahrschüler fragen dann, warum das hier und nicht in Plauen funktioniert“, sagt der Straßenkenner.

Anzeige

99 Ideen für Plauen

Wird der Plauener Fahrlehrer Oberbürgermeister will er 99 Aktionen, Vorschläge und Ideen umsetzen. Dazu gehöre unter anderem ein großer Spielplatz für den Stadtpark, 99 neue Baumpflanzungen und eine jährliche Spende an die 28 Kindergärten in der Spitzenstadt. „Jeder Plauener Kindergarten erhält 99 Euro für das Zuckertütenfest. Jedes Jahr“, sagt Michael Marscheider, der die Plauener aufruft, ihm weitere Ideen auf einer Postkarte zu schicken.

Anzeige
NOBELNIGHTS PLAUEN

Marscheider hat Stahlbauschlosser mit Abitur gelernt und begann als Zuschnitt-Facharbeiter im Stahlbau Plauen zu arbeiten. Nach seiner Berufung zum Lehrfacharbeiter war er für die praktische Ausbildung der Lehrlinge zuständig, später war er Konstrukteur im Stahlbau. 1983 ließ er sich zum Fahrschullehrer für Lastwagen und Motorrad ausbilden. Nach der Wende eröffnete er seine eigene Fahrschule. Bis heute arbeitet er als Fahrlehrer und Dozent. Dazu gehöre auch die Weiterbildung von Bus- und LKW-Fahrern. Seit 2010 ist der langjährige Fahrlehrer auch für die Verkehrswacht Plauen tätig.

Michael Marscheider ist der achte Kandidat um das Amt von Inhaber Ralf Oberdorfer. Der bisherige Oberbürgermeister führte Plauen 21 Jahre. Zur Wahl am 13. Juni 2021 wird er nicht noch einmal antreten (2. Wahlgang 4. Juli 2021). Zu den weiteren Kandidaten gehören Steffen Zenner, Lars Buchmann, Ingo Eckardt, Andreas Ernstberger, Thomas Haubenreißer, Thomas Kaden und Silvia Queck-Hänel, die erste weibliche Bewerberin seit der Wende um das Amt.

Unterstützungs-Unterschriften können noch bis 8. April geleistet werden

Unterstützungs-Unterschriften für die Bewerber können bis zum 8. April 2021, 18 Uhr im Bürgerbüro, Zimmer 12 im Rathaus, während der Öffnungszeiten (montags und mittwochs 9 bis 15 Uhr, dienstags und donnerstags 9 bis 18 Uhr, freitags 9 bis 13 Uhr) geleistet werden. Unterstützer müssen persönlich vor Ort ihre Unterschrift leisten, wahlberechtigt sein und in Plauen wohnen. Eine Terminvereinbarung ist nicht erforderlich. Ein Ausweis ist mitzubringen. Ein Wahlberechtigter kann für dieselbe Wahl nur für einen Wahlvorschlag eine Unterstützungsunterschrift leisten.

Alle nötigen Unterschriften zusammen haben nach eigenen Worten bereits Silvia Queck-Hänel und Lars Buchmann.

Anzeige
Anzeige

vorherigen Artikel lesen

Orchester-Aufzeichnungen im Theater Plauen-Zwickau

nächsten Artikel lesen

Wanderfalken brüten in Plauen in 123 Metern Höhe