Anzeige

Stadtratswahl 2019: CDU und AfD in Plauen stärkste Kraft

“Dritter Weg” erstmals im Stadt- und Kreistag eingezogen

Stadtratswahl Plauen und EU Zwischenergebnis

Plauen hat gewählt: Die CDU ist im neuen Stadtrat von Plauen mit rund 23,7 Prozent die stärkste Kraft. Fast die Hälfte der Stadträte wurden neu gewählt. Bei der Europawahl am Sonntag konnte die AfD die meisten Stimmen der Plauener auf sich vereinen.

Anzeige

Erstmals in den Plauener Stadtrat wollte die AfD und die „Alternative für Deutschland“ wurde auf Anhieb zweitstärkste Fraktion. AfD-Kandidat Steve Lochmann bekam mit 4338 Stimmen die meisten Kreuze der Plauener. Jörg Schmidt und Lutz Kowalzick landeten bei den absoluten Stimmen mit 4216 und 3873 auf den Plätzen zwei und drei.

Anzeige

Stadtratswahl Plauen Vergleich 2019 2014

Zu den Verlierern zählt die SPD. Fraktionschef Benjamin Zabel bekam fast 3000 Stimmen weniger als zur Wahl 2014: „Auch nach einem Nachdenktag fällt es mir immer noch schwer das Ergebnis vom Sonntag zu bewerten. Wir haben in den letzten Jahren versucht, gegen den Trend und die Glaubwürdigkeitskrise der SPD zu arbeiten. Stadtteiltage, viele inhaltliche Anträge sowie klare und konkrete Aussagen zu den Problemen und Sorgen der Menschen haben trotzdem nur 14 Prozent der Plauenerinnen und Plauener überzeugt. Das schmerzt. Wir werden nun nachdenken, auswerten und dann machen“, sagt Zabel.

#banner_4#

Die FDP- und die Grünen-Fraktion haben im neuen Stadtrat jeweils einen Sitz hinzugewonnen. Für den Gewerbeverein Initiative Plauen wurden Lars Gruber und Steffen Krebs gewählt. Mit einem Mandat hat es auch die rechtsextremistische Partei „Der Dritte Weg“ in den Plauener Stadtrat geschafft. Kandidat Tony Gentsch bekam 1.906 Stimmen von den Plauenern. Mit einem Sitz ist die Kleinstpartei nun auch im Kreistag vertreten.

Anzeige

Gewählte Kandidaten im Plauener Stadtrat (Stimmen)

DIE LINKE  12.655
Hänsel, Claudia  3.502
Seidel, Uta  1.639
Rank, Petra  1.467
Schwarz, Maik  859
Rüdiger, Tobias  810
Jäger, Klaus  675
SPD  12.245
Zabel, Benjamin  2.930
Stubenrauch, Bernd  2.593
Pfeil-Zabel, Juliane  1.970
Schatz, André  742
Holtschke, Eric  594
Fiedler, Thomas  559
FDP  8.680
Gerbeth, Sven  1.866
Knabe, Kerstin  1.117
Haubenreißer, Thomas  926
Bindl, André  719
GRÜNE  7.513
Bittmann, Oliver  2.510
Zierold, Diana  1.165
Przisambor, Danny  896
Initiative  4.746
Gruber, Lars  1.686
Krebs, Steffen  1.005
AfD  17.452
Lochmann, Steve  4.338
Schaufel, Frank  3.828
Wotzlawek, Helmut  1.828
Schumann, Sabine  1.503
Dieke, Mario  970
Rust, Mirko  878
Mahler, Thomas  865
Hering, Ronny  821
Schumann, Gerald  647
III. WEG  3.357
Gentsch, Tony  1.906
CDU  20.688
Schmidt, Jörg Werner  4.216
Kowalzick, Prof. Dr. Lutz  3.873
Kämpf, Tobias  1.320
Mühle, Monika  1.196
Blechschmidt, Dieter  1.113
Eckardt, Ingo  959
Glied, Alexandra  783
Brückner, Dirk  679
Golle, Stefan  664
Stenzel, Dr. Dirk  549
Salzmann, Thomas  539

Sitze Stadtratswahl 2019

» Die genauen Ergebnisse aus Plauen in der Übersicht…

CDU im Vogtland knapp stärkste Kraft

Europawahl und Kreistag Vogtland 2019Auf Vogtlandebene gewann die CDU knapp die Kreistags- und Europa-Wahl. Jedoch mussten die Christdemokraten deutliche Verluste verkraften. Im Kreistag sitzt die CDU nun mit sechs Mandaten weniger. “Das Ergebnis veranlasst uns zu einer differenzierten Betrachtung und verlangt gleichzeitig eine kritische Aufarbeitung”, sagt Sören Voigt, Kreisvorsitzender der CDU im Vogtland.

Das Ergebnis zeige, dass der großen Koalition derzeit wenig Vertrauen entgegengebracht werde, so die Einschätzung der CDU Vogtland. „Besonders junge Wählergruppen müssen wir wieder stärker erreichen. Unsere CDU muss moderner werden“, meint Dieter Kießling, Vorsitzender der CDU-Fraktion im Kreistag. „Besonders zu denken gibt uns, dass wir in der Stadt Plauen nur zweitstärkste Kraft geworden sind. Gründe hierfür sind vielfältig. Sicher haben wir in den vergangenen fünf Jahren auch Fehler gemacht. Diese werden wir intern analysieren, thematisch aufarbeiten und die richtigen Schlüsse daraus ziehen“, sagt Sören Voigt.

Mit 17 Kreisräten wird die AfD die zweitgrößte Fraktion im Vogtlandkreis bilden. „Der Auftrag des Bürgers ist uns Ehrensache. Wir werden den Altparteien auf die Finger schauen, kritische Fragen stellen, Steuerverschwendung und Bürokratie bekämpfen. Besonders wichtig ist uns, dass wir dem Bürger wieder eine Stimme verleihen und ihn an wichtigen Entscheidungen beteiligen“, heißt es von der AfD-Vogtland.

» Die genauen Ergebnisse aus dem Vogtland in der Übersicht…

2019-05-28

Anzeige

vorherigen Artikel lesen

So weiht in Plauen die WbG ihre coolen Flats ein

nächsten Artikel lesen

Atelier für Spitzenkleider in Plauen eröffnet

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.