Anzeige

Lars Buchmann will in Plauen OB werden

Erzieher tritt als parteiunabhängiger Kandidat an

Jetzt macht es Lars Buchmann offiziell: Der Plauener, bekannt aus der Facebook-Gruppe „Wir sind Plauener“ will Oberbürgermeister der Spitzenstadt werden. Unter dem Motto „Ich wähle Plauen“ bewirbt er sich um das Amt des Plauener Oberbürgermeisters. Am 13. Juni wählt Plauen einen Nachfolger von OB Ralf Oberdorfer. Lars Buchmann spielte schon länger mit dem Gedanken, sich für das Amt zu bewerben. 

Plaunener Oberbürgermeisterkandidatur Lars Buchmann. Foto: Lars Eckert
Plaunener Oberbürgermeisterkandidatur Lars Buchmann. Foto: Lars Eckert

Buchmann ist in Plauen geboren und im Chrieschwitzer Hang aufgewachsen. Es gehe dem 41-Jährigen bei seiner Bewerbung nicht um eine berufliche oder politische Karriere: „Mir geht es einzig um die Stadt und die Menschen“, sagt Lars Buchmann. Er hat den Beruf des Erziehers gelernt, arbeitet derzeit im Hort der Rückert-Grundschule.

Der kinderlose Single liebt die Spitzenstadt und organisiert regelmäßig Ausstellungen oder gibt Kalender, Postkarten und Bücher heraus. Mit Lars Gruber lädt er zu beliebten Stadtrundgängen ein. Darüber hinaus ist Lars Buchmann stellvertretendes Mitglied im Personalrat der Stadt Plauen, ehrenamtlicher Schöffe am Amtsgericht und beratender Bürger im Wirtschaftsförderungsausschuss.

Anzeige

In seinem Wahlprogramm hat sich Lars Buchmann vier thematische Schwerpunkte gesetzt: eine moderne Infrastruktur, eine smarte Verwaltung, eine starke Bürgerschaft und ein urbanes Plauen. Wird der Plauener gewählt, will er sich für Wirtschaft, Bildung und Kultur einsetzen, das Stadtmarketing verbessern und Plauen zu einer Stadt entwickeln, in der alle Generationen gerne leben. Buchmann setzt auf eine Modernisierung der Stadt. Er will Stadtteil-Bürgermeister etablieren und unter anderem junge Unternehmensgründer nach Plauen locken.

Anzeige

Lars Buchmann im Spitzenstadt.de TALK

Martin Reißmann im Gespräch mit OB-Kandidaten Lars Buchmann. Schauen Sie sich hier das gesamte Gespräch an:

Lars Buchmann tritt bis jetzt als Kandidat gegen Silvia Queck-Hänel (parteilos), Steffen Zenner und Ingo Eckardt (beide CDU) an. Sein Interesse an einer Kandidatur bekundet hat in den letzten Tagen auch der Plauener Fotograf Andreas Ernstberger (parteilos). Der gelernte Tischler benötigt für die Kandidatur, wie Buchmann, Eckardt und Queck-Hänel auch, nun 160 Unterstützer-Unterschriften.

Anzeige

vorherigen Artikel lesen

Corona-Lockerungen im Vogtland

nächsten Artikel lesen

Danke-Gutscheine von Betrieben in Plauen für 1400 Mitarbeiter