Anzeige

Spitzenstadt.de Kurznachrichten

14.07.2021

B 169 zwischen Mechelgrün und Bergen voll gesperrt

Die Bundesstraße 169 muss vom 26. Juli an bis zum 4. September 2021 voll gesperrt werden. Zwischen Mechelgrün und Bergen wird im Auftrag des Zweckverbandes Wasser und Abwasser Vogtland (ZWAV) eine Abwasserdruckleitung neu gebaut. Der Verkehr wird großräumig in beiden Richtungen über die S 312 Theuma – Kreisverkehr Juchhöh – S 315 Kottengrün – S 303 Werda – Poppengrün – S 301 Bergen umgeleitet. Die Arbeiten werden zirka sechs Wochen andauern. Alle Verkehrsteilnehmer werden um Verständnis für die Einschränkungen und besonders umsichtige Fahrweise auf der Umleitungsstrecke gebeten. (vl)

09.07.2021

Anzeige

Mühlgrabenüberdeckung in Plauen wird neu gebaut

Ab Montag (12. Juli) beginnt der Ersatzneubau der Mühlgrabenüberdeckung hinter dem Mediamarkt. Der Mühlgraben fließt dort unterirdisch in einem Bauwerk, welches auf einer Länge von 100 Metern erneuert wird. Im Anschluss soll eine Böschung errichtet und begrünt werden. Die Arbeiten sollen im Mai 2022 abgeschlossen sein, dabei ist eine Winterpause eingeplant. Die Baumaßnahme wurde zu einem Betrag in Höhe von 874.000 Euro beauftragt und wird zu 90 Prozent durch Zuwendungen des Freistaates Sachsen zur Schadensbeseitigung bei der Straßeninfrastruktur im Nachgang des Starkregegenereignisses im Mai 2018 unterstützt. Mit Einschränkungen im Bereich der Straße Am Mühlgraben ist ab 19. Juli zu rechnen. (pl)

Anzeige

09.07.2021

Sanierung der Gottschaldstraße in Plauen

Auf der Gottschaldstraße wird die Fahrbahn saniert. Baustart ist am 12. Juli. Da unter Vollsperrung gebaut wird, ist der Bereich zwischen Karlstraße und Albertplatz bis voraussichtlich Anfang August voll gesperrt. Die Asphaltschichten werden komplett erneuert und die darunter liegende Tragschicht komplett erneuert. Auch die Straßeneinläufe werden instandgesetzt. Bereichsweise werden die Bordsteine zum Gehweg gerichtet, am Ende die Markierungen auf der Straße aufgebracht. (pl)

25.06.2021

Wohnhaus brennt in Plauen

Am Freitag rückte die Feuerwehr zum Brand eines Wohnhauses in der Hans-Sachs-Straße 53 in Plauen aus. Der Notruf ging gegen 9.43 Uhr in der Rettungsleitstelle ein. 30 Kameraden der Berufsfeuerwehr sowie der Ortsfeuerwehren Stadtmitte und Neundorf waren im Einsatz. Die Erdgeschosswohnung wurde stark beschädigt. Die Bewohnerin befand sich zum Zeitpunkt des Brandes nicht der Wohnung. Zwei Bewohner des Hauses wurden mit Rauchgasverletzung ins Krankenhaus gebracht. Weitere Wohnungen wurden, laut Leiter Jörg Pöcker, Leiter der Plauener Berufsfeuerwehr, nicht in Mitleidenschaft gezogen. Der Einsatz war gegen 11.15 Uhr beendet. Die Brandursachenermittler wurden angefordert. (pl)

Anzeige

24.06.2021

Plauen sucht Friedensrichter

Die Stadt sucht ab Februar 2022 einen Friedensrichter oder eine Friedensrichterin sowie einen Stellvertreter. Deren Aufgabe besteht darin, in einem außergerichtlichen Schlichtungsversuch kleinere Meinungsverschiedenheiten und Streitigkeiten zu schlichten. Dazu gehören beispielsweise Nachbarschaftsstreitigkeiten, Ärger mit dem Vermieter, aber auch Körperverletzung, Hausfriedensbruch, Beleidigung oder Sachbeschädigung. Wer in Plauen wohnt und Interesse an den Aufgabe als Friedensrichter oder dessen Stellvertreter hat, wird gebeten, sich bis zum 23. September 2021 zu bewerben. Das Amt des Friedensrichters und dessen Stellvertreter ist ein Ehrenamt. Beide werden vom Stadtrat für die Dauer von fünf Jahren gewählt und können auch wiedergewählt werden. Am 23. November entscheidet der Stadtrat. Es gibt eine satzungsgemäße Entschädigung für die ehrenamtliche Tätigkeit. Bewerben kann sich, wer zwischen 30 und 70 Jahren alt ist, im Schiedsbezirk – im Territorium der Stadt Plauen – wohnt sowie vom Charakter und seiner Berufs- und Lebenserfahrung nach besonders dafür geeignet ist. Ansprechpartner ist Torsten Abraham: Rufnummer: 03741/ 291 1128 E – Mail: torsten.abraham@plauen.de Infos auf www.plauen.de/friedensrichter. (pl)

22.06.2021

Buchsommer in der Vogtlandbibliothek

Endlich ist der da, der Sommer 2021. Mit tropischen Temperaturen lockt er Groß und Klein ins kühle Nass. Abtauchen können die Kinder und Jugendlichen ab 9 Jahren auch vom 12. Juli bis zum 3. September beim Buchsommer in der Vogtlandbibliothek. Es warten viele neue spannende, anregende und unterhaltsame Bücher auf die Leseratten. Die Teilnahme erfolgt über eine Anmeldung in der Kinderbibliothek. Alle gelesenen Bücher werden in ein Logbuch eingetragen. Sind drei Bücher im Buchsommer geschmökert worden, bekommen die jungen Lesefreunde ein Zertifikat zur Abschlussparty am 15. September überreicht. Dieser Lesenachweis kann auch zum Schuljahresbeginn stolz dem Deutschlehrer präsentiert werden. Das präparierte Bücherregal wird von den Schülern der Friedensschule zu Beginn der Aktion feierlich geöffnet und die Bücher zur Auswahl freigegeben. Die Mitarbeiter der Bibliothek freuen sich auf viele junge Bücherfreunde. (pl)

Fußweg Schminckestraße in Plauen fertig

Der Fußweg Schminckestraße/Kopernikusstraße wird heute (18. Juni) nach zweiwöchiger Bauzeit wieder frei gegeben. Auf einer Länge von rund 80 Metern wurde saniert, außerdem die Beleuchtung erneuert und ein Leerrohr für den späteren Glasfaserausbau verlegt. Kosten von rund 22.000 Euro waren entstanden, die Finanzierung erfolgte aus dem Gehwegprogramm der Stadt. (pl)

20.06.2021

Bürgerbeteiligung zum 50-Millionen-Modellprojekt „ZUKUNFT LEBEN im Plauener Süden“

Die beiden Projekte Neubau der Dreifeldhalle am Lessing-Gymnasium und Anbau am Stadtbad sind Themen beim öffentlichen Bürgerforum am 20. Juli um 18 Uhr in der Festhalle. Vorab kann man sich online dafür anmelden und seine Meinung in einer Umfrage abgeben: www.plauen.de/zukunft-leben Die Stadt erhält für das Modellprojekt “ZUKUNFT LEBEN im Plauener Süden” Fördermittel in Höhe von insgesamt rund 45 Millionen Euro (25 Millionen Euro vom Bund, 20 Millionen Euro vom Land), 5 Millionen Euro ergänzt die Stadt.

Anzeige

Das Geld wird in acht investive zukunftsweisende Projekte gesteckt, unter anderem folgende drei Großprojekte:

•             Sporthallenbau und Freiflächengestaltung am Lessing-Gymnasium
•             Erweiterung ‘Stadtbad Plauen’ unter Nutzung regenerativer Energien
•             Sport- und Bildungscampus Ostvorstadt

Im Mammengebiet soll ein Bürgerspaziergang stattfinden und Ende des Jahres eine Planungswerkstatt. Wer bei der Bürgerbeteiligung am 20. Juli in der Festhalle dabei sein möchte, muss sich vorab anmelden. Das geht online über die genannte Website oder telefonisch unter 03741/291-1621 bei Lydia Grüner. (pl)

18.06.2021

Busverkehr in Reichenbach wieder nach Regelfahrplan

Ab 23. Juni beeinträchtigen erneut Baustellen den Linienverkehr in Reichenbach: Da eine Baumaßnahme auf der Bahnhofstraße Reichenbach abgeschlossen ist, wird auch der Linienverkehr von und zum Bahnhof Reichenbach ab morgen 9.00 Uhr bis zum Dienstag, 22.06.2021 wieder im Normalbetrieb fahren. Ab Mittwoch, 23.06.2021 wird jedoch aufgrund einer neuen Baumaßnahme im Stadtgebiet, Sperrung Bahnhofsstraße/Weststraße, der Linienverkehr wieder umgeleitet. Die Haltestelle Reichenbach, Hotel Adler kann dann nicht bedient werden und wird wieder in beiden Richtungen auf die Dr.-Külz-Straße zwischen Kreisverkehr und Einfahrt Rewe verlegt. Die Linie 83 kann die Haltestelle Solbrigplatz entgegen der vorherigen Sperrung wieder bedienen. Bitte informieren Sie sich an den aktualisierten Fahrplänen und Hinweisen vor Ort und im Internet unter www.vogtlandauskunft.de/fahrplan/aktuelle-einschraenkungen, wo derzeit zu 20 Maßnahmen informiert wird bzw. unter Servicetelefon 03744 19449 werden Ihre Fragen beantwortet.

13.06.2021

Sonderschau im Spitzenmuseum Plauen: “Njumen”

Njumen steht für den „Neuen Mann“ und das Entdecken einer neuen Männlichkeit. Das Semesterprojekt der Studenten der Fakultät für angewandte Kunst Schneeberg, das in Kooperation mit der Modespitze Plauen entstanden ist, wirft einen Blick auf alte Rollenbilder, Klischees und Erwartungshaltungen, die Männern begegnen können. Zu erleben ist die Ausstellung bis zum 31. August im Spitzenmuseum. Die Kollektion soll laut der Studenten Mut machen, sich mit dem eigenen Selbstbild auseinanderzusetzen, Verborgenes nach außen zu tragen und dem eigenen Charakter unabhängig von Geschlechterfragen Freiraum zu gewähren. Die Kollektion besteht aus weiten- und längenregulierbaren Kleidungsstücken mit Wendefunktion oder besonderer Innenverarbeitung und kann unisex getragen werden. Ein wesentlicher Bestandteil sind die rapportierten und platzierten Stickereien, welche die Designerin Laura Petter in Zusammenarbeit mit dem Traditionsunternehmen Modespitze Plauen umsetzte. (pl)

11.06.2021

Freibad Haselbrunn in Plauen öffnet

Das Freibad Haselbrunn öffnet ab Montag (14. Juni) seine Türen. Geschwommen werden kann jeweils montags bis freitags in der Zeit von 13 bis 19 Uhr und an den Wochenenden von 10 bis 19 Uhr. Das Preißelpöhler Freibad, das bereits geöffnet ist, hat ab Montag eine Stunde länger auf: täglich von 10 bis 19 Uhr. Ronny Adler, Geschäftsführer der Bäder Plauen GmbH: „Seit dem 2. Juni konnten wir in Preißelpöhl 631 Besucher begrüßen. Mit dem Wegfall der Testpflicht verzeichnen wir einen Besucheranstieg.“ Mit allen bisher für das Stadtbad gekauften 10er Karten ist ein Zutritt in die Freibäder möglich. Der einzelne Eintritt der 10er Karten für 1, 1,5 oder 2 Stunden wird in ein Tagesticket umgewandelt. Ebenso können alle bisher im Stadtbad gekauften Geldwertkarten an den Freibadkassen für die Bezahlung genutzt werden. „Das Stadtbad und die Sauna bleiben noch geschlossen. Wir warten auf die Veröffentlichung der neuen Sächischen Corona-Schutz-Verordnung und werden nach dieser die Rahmenbedingungen prüfen. Danach informieren wir über Öffnung und die Öffnungszeiten“, so Ronny Adler. (pl)

07.06.2021

Unterwegs mit dem Plauener Nachtwächter

Drei Funktionen hat das Rufhorn eines Nachtwächters – aber welche? Wie viele Stadttore hat Plauen besessen und welche kann man noch heute erkennen? Wo die Geschichte der Stadt Plauen ihren Anfang nahm und warum der Stadtbrand von 1844 eine enorme Bedeutung in der städtebaulichen Entwicklung der Spitzenstadt hatte, darüber und über noch mehr informiert „Nachtwächter“ Friedrich-Wilhelm bei einem Rundgang am Abend des 11. Juni ab 20 Uhr. Abwechslungsreiche Unterhaltung erwartet die Gäste, wenn er die Geschichten und Anekdoten aus längst vergangenen Zeiten in humorvoller Art und Weise im Schein der Laterne wieder aufleben lässt. Zum Abschluss der Runde erhält jeder einen kleinen wärmenden Nachttrunk.

Nächste Termine:
11.06./ 25.06./ 09.07./ 23.07./ 30.07.2021, 20 Uhr, Treffpunkt: Tourist-Information, Dauer: 2 Std.
Eine vorherige Anmeldung in der Tourist-Information ist zwingend erforderlich (03741 / 291 – 10 27).

06.06.2021

Galerie e.o.plauen mit neuer Ausstellung

 „e.o.plauen: Zeichnen in Takt von Presse und Leben“ heißt die neue Ausstellung im Erich-Ohser-Haus, die nun erstmals und bis 19. September öffentlich präsentiert werden kann. Besucherinnen und Besucher erfahren hier mehr über das rauschende Leben des Berliner Presseviertels und über die Themen, die Erich Ohser alias e.o.plauen damals bewegten. Die Galerie e.o.plauen ist Dienstag bis Sonntag und an Feiertagen von 11 bis 17 Uhr geöffnet.  Zugangsbedingungen sind tagesaktuell nachzulesen unter  e.o.plauen.de/hausordnung oder auf www.vogtlandmuseum-plauen.de/museumsbesuch. Falls ein persönlicher Besuch nicht möglich sein sollte oder der Galeriebesuch zu noch mehr Interesse an Künstler und Werk geführt hat, dann können die Aktivitäten der Galerie e.o.plauen jetzt auch online auf Facebook unter Galerie e.o.plauen und auf Instagram unter @galerie_e.o.plauen verfolgt werden. Wer weiter stöbern möchte: Auf der Homepage warten zudem kleine Überraschungen musikalischer und visueller Art. (pl)

03.06.2021

Stadtparkring in Plauen wieder temporär Einbahnstraße

Im Juni finden wieder erste Veranstaltungen auf der Bühne im Parktheater Stadtpark statt. Daher wandelt sich auch wieder die Straßensituation auf der Straße Stadtparkring: Vom 9. Juni bis 6.September wird sie zwischen der Kuntze- und Kauschwitzer Straße zur Einbahnstraße. Aus diesem Abschnitt kann eine Abfahrt nur über die Kauschwitzer Straße erfolgen. Fahrzeuge können rechtsseitig in Fahrtrichtung Kauschwitz gemäß der Beschilderung  „schräg“ parken. Linksseitig ist ein absolutes Haltverbot aufgestellt, hier ist das Halten und Parken untersagt. (pl)

02.06.2021

Baustellen beeinträchtigen Linienverkehr in Reichenbach

Verkehrsverbund gibt Informationen zu Umleitungsverkehr und geänderten Haltestellen: Ab Montag, 7. Juni bis voraussichtlich 2. Juli wird es aufgrund von Baustellen auf der Bahnhofstraße Reichenbach Änderungen im Linienverkehr von und zum Bahnhof Reichenbach geben. Die Buslinien werden umgeleitet. Die Haltestelle Reichenbach, Hotel Adler kann nicht bedient werden und wird in beiden Richtungen auf die Dr.-Külz-Straße zwischen Kreisverkehr und Einfahrt Rewe verlegt. Die Linie 83 kann die Haltestelle Solbrigplatz nicht bedienen. Diese Haltestelle wird nur durch die Linie 85 bedient. Die Haltestellen Humboldtstraße und Solbrigplatz entfallen im Schülerverkehr ersatzlos.

28.05.2021

Außenanlage der Grundschule Neundorf fertig

Das hintere Außengelände der Grundschule Neundorf ist fertig saniert: Entstanden ist eine befestigte Außenfläche mit Spiel- und Sportflächen sowie ein Grünbereich zur Schulgarten- und Spielnutzung. Die Arbeiten hatten im März 2020 begonnen. Projektleiterin Jana Eichler: „Entstanden ist ein umzäunter Bolzplatz mit Sitzstufen und Kunststoffbelag, drei  30-Meter-Bahnen, eine Weitsprunggrube und im Spielbereich eine Kletteranlage, ein Turnreck, eine Tischtennisplatte und ein Kletternetzturm sowie eine Hangrutsche. Alle übrigen Flächen wurden asphaltiert.“ Stützwände, die als Kletterwand und Sitzstufen genutzt werden können, sind entstanden. Um die Pfützenproblematik bei Regen zu beseitigen, wurde ein offenes Rinnensystem, das an die bestehenden Rohrleitungen angebunden wurde,  gebaut. Vorhandene Spielgeräte wurden saniert. „Der Schulgarten ist umgestaltet und in Ordnung gebracht worden, dort gibt es jetzt vier Hochbeete, einen Sandkasten mit Sonnensegel und eine Vogelnestschaukel. Obstbäume wurden angepflanzt und die Schule selbst hat ein Gewächshaus errichtet“, fasst Jana Eichler zusammen. Insgesamt kosten die Maßnahmen 660.000 Euro, 396.000 Euro (60 Prozent) fließen als Fördermittel des Förderprogrammes „Schulische Infrastruktur“ des Landes, die restlichen 264.000 Euro stammen aus dem städtischen Haushalt. (pl)

21.05.2021

Kemmlerturm-Sanierung in Plauen geht in letzte Runde

Die Bismarcksäule auf dem Kemmler wird ab Ende Mai innen saniert – dies ist der letzte Bauabschnitt der Instandsetzung. Hierbei werden die Treppengeländer aufgearbeitet, die Natursteintreppe saniert und die Weihetafel rekonstruiert. Für die Arbeiten liegt eine denkmalschutzrechtliche Genehmigung vor. Die Gesamtkosten wurden auf rund 17.000 Euro geschätzt. Der Anteil der bewilligten Denkmalschutzförderung beträgt rund 37 Prozent. Eine Fertigstellung ist für September dieses Jahres geplant. Während der Sanierung ist der Turm gesperrt und nicht begehbar. (pl)

18.05.2021

Jugendfeuerwehr in Plauen bekommt “eigenes” Fahrzeug

Über ein „eigenes“ Fahrzeug samt Anhänger können sich die Mädchen und Jungen der Jugendfeuerwehren in Plauen freuen. Für insgesamt 46.000 Euro wurde ein Ford Tourneo (40.000 Euro) und ein Anhänger (6000 Euro) angeschafft. Mit der Fertigstellung der Beklebung konnten die Mobile am 18. Mai der Jugendfeuerwehr übergeben werden. Die Fahrzeuge werden als Transportmittel für die Angehörigen der Jugendfeuerwehr zu Ausfahrten, Diensten, Wettkämpfen z.B. Ausbildungswoche an der Landesfeuerwehrschule und Öffentlichkeitsarbeit genutzt. Material kann transportiert werden und natürlich werden der Hochdachkombi und der Anhänger in der Brandschutzerziehung in den Schulen der Stadt eingesetzt. In der Stadt gibt es fünf Jugendfeuerwehren mit derzeit 54 Mitgliedern im Alter von 8 bis 18 Jahren. Mit dabei sind elf Mädchen und 43 Jungen. (pl)

12.05.2021

Plauen gibt Kulturfördermittel für 900-Jahr-Feiern

Bis 31. Juli 2021 haben Vereine und freie Träger die Möglichkeit, für ihre kulturellen Maßnahmen und Projekte Fördermittel zur 900-Jahr-Feier der Stadt Plauen 2022 im Kulturreferat der Stadt Plauen zu beantragen. Im begrenzten Umfang ist die Einreichung von Anträgen auch nach dieser Frist, jedoch zu geänderten Bedingungen, noch möglich. Die Förderrichtlinie und das Antragsformular können im Internet unter www.plauen.de/kulturreferat abgerufen oder im Kulturreferat angefordert werden. Hardy Herold ist hierfür Ansprechpartner. Er ist unter der Rufnummer 03741/291 2346 zu erreichen. Möglich ist auch der Kontakt per E-Mail an Hardy.Herold@plauen.de. (pl)

08.05.2021

Beteiligung zum Bebauungsplan Stadtbad gestartet

Um die Öffentlichkeit (gemäß § 3 Abs. 1 BauGB) frühzeitig über die allgemeinen Ziele und Zwecke der Planung, Planungsalternativen und die voraussichtlichen Auswirkungen der Planung zu unterrichten, liegt der Vorentwurf des Bebauungsplanes Nr. 043 „Erweiterung Stadtbad Plauen und Ausbau Turnstraße“ in der Zeit Vom 03.05. bis zum 04.06.2021 zur Frühzeitigen Beteiligung gemäß § 3 Abs. 1 BauGB i. V. m. § 3 PlanSiG aus. Gemäß § 3 Abs. 1 Satz 1 PlanSiG (Plansicherstellungsgesetz) wird die Auslegung aller Unterlagen des Vorentwurfs zum Bebauungsplan durch die Veröffentlichung im Internet unter www.plauen.de/buergerbeteiligung ersetzt. Gemäß § 3 Abs. 2 PlanSiG erfolgt daneben als zusätzliches Angebot die Auslegung des Vorentwurfs zum Bebauungsplan in herkömmlicher Form im Rathaus der Stadt Plauen, Unterer Graben 1, 08523 Plauen, zwischen Zimmer 114a und 115 des Rathauses (Turmebene im 1. Obergeschoss), während der allgemeinen Öffnungszeiten: Montag, Mittwoch 9  bis 13 Uhr, Dienstag 9 bis 18 Uhr und Donnerstag 9 bis 17 Uhr. Infolge der Corona-Beschränkungen und im Sinne der Kontaktminimierung ist der Zutritt zum Rathaus der Stadt Plauen und in die Fachbereiche zu den ausgelegten Planunterlagen nur nach vorheriger Terminvereinbarung möglich. Kontakt: Fachgebiet Stadtplanung und Umwelt: Tel. 03741 291-1621 oder per E-Mail bauleitplanung@plauen.de. (pl)

05.05.2021

Brunnen starten in die Sommersaison

Die Wasserspiele  in der Innenstadt werden nach und nach in Betrieb genommen.  Die beiden Wasserstellen vor dem Rathaus – der Brunnen und die Trinkwasserstele – sprudeln schon wieder. Auch der Altmarktbrunnen, der Märchenbrunnen am Klostermarkt, die Jößnitzer Brunnen und die Tröge auf den Schlossterassen  sind wieder am Netz. Der Brunnen am Wöhrl muss neu verfugt werden um undichte Stellen auszubessern, aber diese Arbeiten können erst bei einer konstanten Temperatur von 10 Grad Celsius ausgeführt werden. Der kleine Brunnen am Klostermarkt war zwar schon „an“, aber hier wurde nach der Inbetriebnahme  ein Wasserverlust festgestellt. Das Leck wurde gefunden, bis Mitte nächste Woche soll es ausgebessert sein. Die Brunnen werden nun bis voraussichtlich Ende September laufen. Bis dahin fährt sie jeden Morgen ein Mitarbeiter des Städtischen Bauhofes ab. Er führt eine Sichtung durch und schöpft eventuellen Müll ab. (pl)