Anzeige

Spitzenstadt.de Kurznachrichten

20.04.2021

Stadt auf der Suche nach Bäumen für die Weihnachtszeit

Schon seit einigen Jahren hat es in Plauen eine gute Tradition, dass die Weihnachtsbäume auf Kloster- und Altmarkt aus privaten Gärten stammen. Jedes Jahr im Frühjahr starten daher die Mitarbeiter des Marktwesens ihre Suche nach entsprechenden Bäumen. Wer also ein derartiges Prachtexemplar auf dem Grundstück hat und dieses vor dem endgültigen Aus noch den bewundernden Blicken der Innenstadtbesucher aussetzen möchte, wendet sich bitte an das Marktwesen im Plauener Rathaus. Der angebotene Baum sollte wegen der Abholung im Bereich rund um Plauen und seinen Ortsteilen stehen. Welche Anforderungen müssen außerdem erfüllt werden: Der Baum muss mindestens 13, aber maximal 19 Meter hoch sein. Es muss ein Einzelbaum sein, der einzeln steht, unverschnitten ist und gleichmäßig gewachsen ist. Oberleitungen im Erntebereich dürfen nicht vorhanden sein. Marktverantwortliche Daniela Putz-Kürschner: „Der Standort des Baumes muss mit drei schweren Lkw erreichbar sein, das heißt also, die Straße muss mindestens 4 Meter breit sein. Wir kämen mit einem Autokran, einem Satteltieflader und einem Drehleiterfahrzeug der Feuerwehr.“  Sie bittet zu beachten, dass sich der Standort des Baumes auf einen Umkreis von maximal zehn Kilometern um Plauen beschränken darf. Meldungen mit Anschrift und Telefonnummer bitte an: Stadt Plauen, Daniela Putz-Kürschner, marktwesen@plauen.de, Marktwesen, Tel.: 03741/291-2745

05.04.2021

Anzeige

Kitas in Plauen im eingeschränkten Regelbetrieb wieder geöffnet

Ab 6. April öffnen alle Kindertageseinrichtungen wie auch Horte lt. Sächsischer Corona-Schutz-Verordnung vom 29.03.2021 wieder im eingeschränkten Regelbetrieb. Möglich sind Einschränkungen in den Randbetreuungszeiten. Mit dem 6. April starten die regelmäßigen Testungen der Mitarbeiter in den kommunalen Einrichtungen. Für Hortkinder ist in der Ferienzeit (Woche vom 6. bis 9. April) lt. Kultusministerium keine regelmäßige Testung  vorgesehen. Diese startet erst ab 12. April 2021 mit Grundschulöffnung. Die Öffnung der Einrichtungen im eingeschränkten Regelbetrieb bedeutet für den Alltag in den Kitas und Horten vor allem die Bildung fester Gruppen, die nicht durchmischt werden dürfen. Anliegen ist es, Kontakte zu beschränken, Infektionsketten zu unterbrechen und bei Erkrankungsfällen die Kontaktverfolgung zu erleichtern.  Die schwankenden und noch immer bedenklichen Corona-Inzidenzwerte verlangen auch weiterhin ein hohes Maß an Umsicht, Hygienedisziplin und Rücksichtnahme.

Anzeige

01.04.2021

Kranzniederlegung in Plauen zum Gedenken 10. April 1945

In der Nacht vom 10. zum 11. April 1945 wurde der letzte und stärkste Bombenangriff auf Plauen im 2. Weltkrieg geflogen. Nach dem Angriff war die Stadt zu 75 Prozent zerstört, 2300 Opfer waren zu beklagen. Um die Erinnerung an damals aufrecht zu erhalten, der Opfer zu gedenken, zu mahnen und ein friedliches Miteinander zu fördern, findet jährlich am 10. April auf dem Hauptfriedhof eine Kranzniederlegung statt. In diesem Jahr findet die Kranzniederlegung coronabedingt im kleinsten Kreis und still statt. Im Laufe des 9. April werden Oberbürgermeister Ralf Oberdorfer und Bürgermeister Steffen Zenner einen Kranz niederlegen. Vertreter von Stadtratsfraktionen oder Plauener Bürgerinnen und Bürger werden in diesem Jahr nicht anwesend sein, Grund ist die Corona-Schutzverordnung. Maßgeblich ist, Kontakte soweit wie möglich zu reduzieren. (pl)

29.03.2021

Fit für die IHK-Abschlussprüfung trotz Corona

Auch im aktuellen Ausbildungsjahr müssen aufgrund der Corona-Pandemie neue Wege bei der Vermittlung von beruflichen Kompetenzen eingeschlagen werden. Dabei stehen vor allem Auszubildende, die in den nächsten Wochen in die heiße Phase der Vorbereitung für ihre IHK-Abschlussprüfungen im Sommer gehen, vor großen Herausforderungen. Um bei der Vorbereitung für Ausbildungsunternehmen und Auszubildende Unterstützung zu leisten, haben die Industrie- und Handelskammern (IHKs) deshalb verschiedene Anbieter von E-Learning-Tools gewinnen können, entsprechende Angebote kostenfrei zur Verfügung zu stellen. Auch die IHK Chemnitz beteiligt sich daran. Die E-Learning-Angebote für die kaufmännischen und kaufmännisch-verwandten Berufe sowie die gewerblich-technischen Berufe sind ab sofort und bis zum 19. Mai 2021 unter www.chemnitz.ihk.de/elearning nutzbar.  (ihk)

Anzeige

24.03.2021

Azubi-Speed-Dating der IHK: Jetzt Termin reservieren!

Vom 12. April bis 7. Mai 2021 lädt ein virtuelles Azubi-Speed-Dating dazu ein, Fragen rund um die Ausbildung potenziellen Arbeitgebern zu stellen. Mit dem Angebot der digitalen Berufsorientierung will die IHK Chemnitz auch in Coronazeiten junge Leute bestmöglich auf ein späteres Berufsleben vorbereiten. Rund 100 Unternehmen aus dem gesamten Kammerbezirk der IHK Chemnitz freuen sich darauf, jeweils in einem Gespräch per Video oder Telefon, mit Interessierten in Kontakt zu kommen. Die Bandbreite der angebotenen Ausbildungsberufe ist dabei groß. Aber was verbirgt sich konkret hinter der ein oder anderen Berufsbezeichnung, welche Fähigkeiten sind notwendig und welche Chancen bietet das Unternehmen nach erfolgreich bestandener Abschlussprüfung – auf diese und viele weitere Fragen wird im Rahmen des Speed-Datings geantwortet. Mehr Informationen zur Anmeldung, zum Leitfaden sowie zu den teilnehmenden Unternehmen sind unter https://azubi-dating.chemnitz.ihk.de/aktion oder www.karriere-rockt.de zu finden.

23.03.2021

Bei Grenzkontrolle in Schönberg verhaftet

Eine 31-jährige Tschechin verhafteten Bundespolizisten am gestrigen Montagnachmittag am ehemaligen Grenzübergang Schönberg. Die Frau war als Insassin eines Pkw zur Einreise nach Deutschland vorstellig und im Rahmen derzeit laufender vorübergehender Grenzkontrollen überprüft worden. Dabei kam heraus, dass das Amtsgericht Wunsiedel Haftbefehl gegen sie erlassen hatte, weil sie zu einer anberaumten Hauptverhandlung wegen der ihr zur Last gelegten Straftat des besonders schweren Falls des Diebstahls nicht erschienen war. Die Verhaftete kam in die Justizvollzugsanstalt Chemnitz. (ots)

20.03.2021

Vorlesezeit in der Vogtlandbibliothek jetzt online möglich

Eine seltsame Stille herrscht momentan in der Vogtlandbibliothek in Plauen. „Das Kinderlachen und Plappern fehlt“, sagt Fachdirektorin Grit Güttler und: „ Wir wünschen uns den Kontakt zu unseren jüngsten Benutzern. Den wollen wir über eine Online-Vorlesezeit finden.“ 7- bis 10-minütigen Geschichten laden die Kinder zu einer kleinen Stille-Zeit ein. „Unsere Geschichten werden im Stil des Kamishibai umgesetzt, das ist ein japanisches Erzähltheater.“ Verschiedene Geschichten sollen den Jüngsten die Freude am personenbezogenen Zuhören schenken. Pauli, der Bücherwurm, und Leo, der Leselöwe, sind dabei und freuen sich auf viele kleine und große Zuschauer. Die Beiträge sind auf der Homepage der Vogtlandbibliothek Plauen unter dem Button „Vorlesezeit für Kinder“ jederzeit abrufbar. Alle gelesenen Geschichten sind als Buch oder Kamishibai-Bildkarten entleihbar. „Eltern und Großeltern können so auch ihre eigene, ganz besondere Vorlesezeit gestalten“, animiert Grit Güttler. Weiterhin sollen „Buchempfehlungen von Kindern für Kinder“ auf der Homepage der Bibliothek die Leselust der Gleichaltrigen wecken. Ob Fantasy, Abenteuer oder Comic – weitere „Lesefutter-Empfehlungen“ können eingereicht werden. Die Mitarbeiter der Vogtlandbibliothek Plauen freuen sich auf die Kommentare und Beiträge ihrer jungen Leser, wenn auch vorerst online. (pl)

15.03.2021

Anzeige

Nachwuchskünstler in Plauen gesucht

Red Face Project und das Team der Festhalle Plauen suchen für das Liedermacher Festival “Unplugged im Park“, welches am 17.07.2021 von ca. 17-22 Uhr im Parktheater Plauen stattfindet, eine Nachwuchskünstlerin, einen Nachwuchskünstler oder eine Nachwuchscombo mit maximal 3 Musikern aus dem Bereich akustische Pop Musik, vorzugsweise mit selbstgeschriebenen Songs und in der Region Vogtland beheimatet. Bewerbungen bitte mit Kurzvorstellung, Foto, Kontaktdaten und mit Song-/Video-Link (z. Bsp. Youtube) oder Download Link (z. Bsp. WeTransfer.com) an redfaceproject@gmx.de. Bitte keine Fotos, Videos, etc. als E-Mail Anlage senden! Die Bewerbungsfrist endet am 31.03.2021! (festhalle)

13.03.2021

Plauen gibt Kulturfördermittel für 900-Jahr-Feier aus

Bis 31. Juli 2021 haben Vereine und freie Träger die Möglichkeit, für ihre kulturellen Maßnahmen und Projekte Fördermittel zur 900-Jahr-Feier der Stadt Plauen 2022 im Kulturreferat der Stadt Plauen zu beantragen. Im begrenzten Umfang ist die Einreichung von Anträgen auch nach dieser Frist, jedoch zu geänderten Bedingungen, noch möglich. Die Förderrichtlinie und das Antragsformular können im Internet unter www.plauen.de/kulturreferat abgerufen oder im Kulturreferat angefordert werden. Hardy Herold ist hierfür Ansprechpartner. Er ist unter der Rufnummer 03741/291 2346 zu erreichen. Möglich ist auch der Kontakt per E-Mail an Hardy.Herold@plauen.de. (pl)

11.03.2021

Sportvereine im Vogtland sind gefragt

Unter dem Motto „Deine Stimme für deinen Verein“ rufen der Kreissportbund Vogtland e.V. und das Landratsamt Vogtlandkreis in diesem Monat zur Gemeinschaftsaktion für Sportvereine im Vogtland auf. Gemeinsames Ziel ist es, dem Sport im Vogtland eine Stimme zu geben und diesen wieder medial in den Fokus zu rücken. Durch die Unterstützung vogtländischer Medien haben Vereine die Möglichkeit, sich sowie ihre Vereinsarbeit in verschiedenen Formaten vorzustellen und zu präsentieren. Insgesamt existieren im Vogtlandkreis derzeit 353 Sportvereine in 121 Sportarten. Wegen der Corona-Pandemie ist das Vereinsleben in vielen von diesen nahezu zum Erliegen gekommen. Interessierte Vereine können sich im Vorfeld beim Kreissportbund Vogtland e.V. unter 03741 – 40411-12 melden. Weitere Informationen folgen zeitnah. (vl)

06.03.2021

Finanzamt Plauen bleibt weiter für Besucher geschlossen

Um eine weitere Verbreitung des Corona-Virus zu verhindern, bleibt das Finanzamt Plauen bis voraussichtlich 28. März 2021 für den Besucherverkehr geschlossen. Dies dient dem Schutz der Bürger und Bediensteten. Die Bürger werden gebeten, ihre Anliegen schriftlich oder per E-Mail (poststelle@fa-plauen.smf.sachsen.de) an das Finanzamt zu richten. Zudem können sich die Bürger mit ihren steuerlichen Fragen und Angelegenheiten unter der Rufnummer 03741/7189-9100 telefonisch an das Finanzamt wenden. Unter dieser Telefonnummer können in Ausnahmefällen auch Termine für persönliche Vorsprachen vereinbart werden. Weitere Telefonnummern sowie Kontaktdaten spezieller Ansprechpartner stehen auf der Internetseite des Finanzamtes (www.finanzamt-plauen.de). Darüber hinaus steht der Service des Online-Portals „Mein ELSTER“ (www.elster.de) zur Verfügung. (am)

03.03.2021

Anstieg der Baugenehmigungen im Vogtland

In der unteren Bauaufsicht des Landratsamtes im Vogtlandkreis wurden im vergangenen Jahr 491 Baugenehmigungen erteilt. Das sind gut zehn Prozent mehr als im Jahr 2019. Nicht dabei sind die Baugenehmigungen der Städte Plauen, Auerbach, Oelsnitz und Reichenbach, da diese eigene Bauämter unterhalten. (vl)