Andreas Ernstberger tritt in Plauen bei OB-Wahl an

Musiker und Fotograf hofft auf Unterstützer-Unterschriften

Der in Plauen bekannte Musiker und Fotograf Andreas Ernstberger strebt das Oberbürgermeisteramt in der Spitzenstadt an. Als parteiloser Einzelkandidat will sich der Gitarrist und Sänger zur OB-Wahl aufstellen lassen. Zu diesem Schritt fehlen dem 1967 in Plauen geboren Ernstberger noch rund 40 der 160 nötigen Unterstützer-Unterschriften im Bürgerbüro.

Andreas Ernstberger. Foto: Kristin Lehmann
Andreas Ernstberger. Foto: Kristin Lehmann

Der gelernte Tischler ist seit 1991 selbstständiger Musiker und Produzent für Musik-, Film-, Bild- und Tonaufnahmen. Andreas Ernstberger, bekannt auch aus der „Vogtland Latenight Show“, will Plauen interessanter, vitaler machen und er will mit einer neuen Sachlichkeit handeln, sagt er in seinem Bewerbungsvideo auf seiner Wahl-Webseite. Hier hat der Plauener auch sein Positionspapier online gestellt.

“Die große Industrie ist weg, sei ́s drum. Wir haben kleine unternehmerische Einheiten, mittlere, Einzelkämpfer.”

Andreas Ernstberger

„Wir können in dieser Phase der Neuwahl nicht so tun, als gäbe es die Pandemie, die Ursachen, die Auswirkungen und die Folgen nicht. Viele Menschen gehen gerade in die Knie, vieles ist in Gefahr. Wie es auch in Plauen nach der Katastrophe weitergeht, das ist noch nicht abzuschätzen. Doch ist es sicher, dass uns Plauenern ein Neuanfang und eine Erholung von dieser schlimmen Krise gelingen werden“, sagt Ernstberger.

Anzeige

Neben den allgemeinen Themen liege dem Plauener besonders der Stadtpark als ein beispielgebendes Projekt am Herzen. Hier schlummere viel ungenutztes Potenzial. Insgesamt geht es Ernstberger vor allem darum, Plauen für alle Plauener attraktiv zu gestalten. Hoffnungen, dass Plauen in den kommenden Jahren wieder ein großer Standort für Wirtschaft und Industrie werde, habe er nicht. Plauen habe in den letzten 30 Jahren eine Rückwärtsentwicklung erlitten. „Die große Industrie ist weg, sei ́s drum. Wir haben kleine unternehmerische Einheiten, mittlere, Einzelkämpfer“, so der Einzelkandidat.

Anzeige

Andreas Ernstberger will für einen Neustart stehen. Im Rathaus und in vielen weiteren stadtprägenden Bereichen. „Ich werbe dafür, dass Bürger bald nicht mehr von schlanker Verwaltung sprechen, sondern von guter.“

Thomas Kaden will für Querdenker-Partei „Freie Sachsen“ ins Rennen gehen

Die Bewerberliste um das Plauener Oberbürgermeisteramt wird länger. Wer folgt auf Stadtchef Ralf Oberdorfer? Andreas Ernstberger tritt bis jetzt als Kandidat gegen Silvia Queck-Hänel, Lars Buchmann, Steffen Zenner und Ingo Eckardt an.  In dieser Woche wurde noch bekannt, dass auch der Plauener Busunternehmen Thomas Kaden sich um das Amt bewerben möchte. Er tritt für die neu gegründete Querdenker-Partei „Freie Sachsen“ an und benötigt aber bis zum 8. April ebenfalls noch 160 Unterstützer-Unterschriften.

Anzeige

vorherigen Artikel lesen

Plauen sucht neue Spitzenprinzessin

nächsten Artikel lesen

OB-Wahl Plauen: Querdenker Thomas Kaden will kandidieren