Anzeige
Yvonne Magwas (CDU)

Impfkampagne im Vogtland wird fortgesetzt

Hausärzten im Vogtland impfen am Montag

Die Impfkampagne im Vogtland wird wieder aufgenommen. Mit der Freigabe des AstraZeneca-Impfstoffs auf Empfehlung der europäischen Arzneimittelbehörde EMA sollen im Vogtlandkreis ab sofort die Impfungen gegen COVID-19 fortgesetzt werden. Die EMA kam zu dem Schluss, dass AstraZeneca ein sehr guter Impfstoff sei. Der Nutzen sei größer als die Risiken.

Erneuter Auftakt für AstraZeneca-Impfungen im Vogtlandkreis
Erneuter Auftakt für AstraZeneca-Impfungen im Vogtlandkreis

Alle Impfwilligen werden über alle möglichen Risiken und neueste Erkenntnisse aufgeklärt. Dazu hat der Bund die Aufklärungsunterlagen überarbeitet. Sie sind bereits auf dem Weg in die sächsischen Impfzentren, mobilen Teams und Arztpraxen.

Für ausgefallene Impfungen werden Ersatztermine vergeben

Die Terminvergabe für das Impfzentrum in Eich läuft planmäßig weiter, teilt das Landratsamt in Plauen mit. Das Impfzentrum in Plauen soll kurzfristig wieder hochgefahren werden, heißt es. Darüber hinaus sind Impfungen ab nächster Woche auch bei 110 Hausärzten im Vogtland möglich. Hierfür sollen in Kürze insgesamt 24.000 Impfdosen an die jeweiligen Arztpraxen geliefert werden. Über diese erfolgt dann auch die direkte Anmeldung. Ziel ist es, in der Bevölkerung im Vogtland schnellstmöglich eine hohe Immunität gegen das Coronavirus zu erreichen. Dafür können sich im Vogtland alle Personen ab 18 Jahren, auch außerhalb der Priorisierungsgruppen, gegen COVID-19 impfen lassen.

Anzeige

“Die Personen, deren Impftermin wegen der Aussetzung der Impfungen ausgefallen ist, werden einen neuen Termin angeboten bekommen.”

Gesundheitsministerin Petra Köpping

Vereinbarte Termine ab Samstag, 20. März, die vorsorglich durch das DRK abgesagt worden waren, können nun zur vereinbarten Zeit normal stattfinden. Es wird um Verständnis gebeten, falls es im Zuge des Hochfahrens der Kapazitäten zu Wartezeiten kommen kann. Betroffene, deren Termine bis einschließlich heute abgesagt wurden, bekommen kommende Woche schriftlich ein neues Terminangebot. Der vorgeschlagene Ersatztermin kann nicht geändert werden, teilt das Gesundheitsministerium mit. Wer ihn nicht wahrnehmen kann, wird gebeten, den Termin abzusagen und einen neuen Termin über das Portal oder die Hotline zu buchen.

Anzeige
NOBELNIGHTS PLAUEN

Die Terminvergabe erfolgt online unter sachsen.impfterminvergabe.de oder telefonisch unter 0800 0899089.

Gesundheitsministerin Petra Köpping erklärt: “Ich bin sehr erleichtert und freue mich, dass wir die Impfungen mit AstraZeneca wieder aufnehmen können. Das Deutsche Rote Kreuz Sachsen fährt die Kapazitäten derzeit so schnell wie möglich hoch. AstraZeneca ist ein ganz wichtiger Baustein in unserer Impfstrategie. Die fachliche Prüfung war jedoch richtig. Sicherheit geht vor. Die Personen, deren Impftermin wegen der Aussetzung der Impfungen ausgefallen ist, werden einen neuen Termin angeboten bekommen.”

Anzeige

vorherigen Artikel lesen

Erneuter Einbruch auf Baustelle im Chrieschwitzer Hang in Plauen

nächsten Artikel lesen

Museumsnacht in Plauen abgesagt