Die Corona-Lage im Vogtland

Impfzentrum in Plauen schließt

Aktuell sind im Vogtlandkreis 1972 Menschen positiv auf COVID-19 getestet. Die Inzidenz der letzten sieben Tage im Vogtlandkreis (05.04.2021 – 11.04.2021) beträgt 335,8 (Quelle: RKI). Das sind die aktuellen Zahlen des Landratsamtes (Stand 12.04.2020). Seit Ausbruch der Krankheit sind im Vogtland 687 Personen im Zusammenhang mit Corona gestorben. Spitzenstadt.de berichtet hier über die aktuelle Lage und die Entwicklung im Vogtland.

» Übersicht über die Corona-Testzentren im Vogtland…

Corona-Hotline im Vogtland: Das Gesundheitsamt des Vogtlandkreises erfüllt die Aufgaben nach dem Infektionsschutzgesetz und erteilt Montag bis Freitag von 9-16 Uhr unter der Telefonnummer 03741 300-3570 Auskünfte. Ab sofort ist der Service auch am Samstag und Sonntag von 9 bis 15 Uhr besetzt. Am Samstag gilt die Nummer 03741 300 3658 und am Sonntag die 03741 300 3667. Bei Verdacht auf Corona wenden Sie sich bitte an den telefonischen Bereitschaftsdienst: 116 117 oder Ihren Hausarzt.

Anzeige

Corona-Ticker Vogtland

09.04.2021

Anzeige

Infektionswelle im Vogtland bleibt bestehen

Die bestehende zweite Infektionswelle ist im Vogtland an den RKI-Daten deutlich zu erkennen. Das vermeintliche kurze Abebben der Infektionszahlen ist Sondereffekten wie der Osterzeit zuzuschreiben. Der Trend ist aber nicht gebrochen. Zahlenspiel: Wenn das Vogtland auf eine Inzidenz von 50 zurückkehren möchte, dann dürfen pro Tag nicht mehr als 16 neue positive Fälle auftreten. Derzeit liegt der Wert jedoch weit über 180 (Stand 9.4.2021/Inzidenz derzeit von über 250). » weiterlesen…

08.04.2021

Impfzentrum in Plauen schließt

Das Impfzentrum in Plauen soll nach einem Monat schon wieder geschlossen werden. Eigentlich sollte der Betrieb nur bis 16. April aufrecht erhalten werden. Das DRK beantragte nun aber beim sächsischen Sozialministerium eine Verlängerung um drei Wochen bis zum 7. Mai. Diese Zeit soll genutzt werden, um die Zweitimpfungen noch durchführen zu können. Es habe sich um ein temporäres Angebot gehalten, heißt es. Termine für Plauen können bereits nicht mehr vereinbart werden. Das Zentrum war lang ersehnt. Nun schließt es wieder. » weiterlesen…

02.04.2021

Anzeige

Ministerpräsident Michael Kretschmer besucht Vogtland-Klinikum

Bei einem Vorort-Besuch am Gründonnerstag überzeugten sich Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer und Landrat Rolf Keil im Helios Klinikum in Plauen von der aktuellen Situation. „Die sächsischen Kliniken werden überfordert, wenn wir nicht konsequent an den beschlossenen Maßnahmen festhalten und dafür sorgen, dass die maximale Bettenkapazität von 1300 Krankenhausbetten mit Covid-19-Patienten auf Normalstation nicht erreicht wird“, so Kretschmer. Landrat Rolf Keil setzt weiterhin auf das Prinzip: Testen und Impfen. „Derzeit können wir mit dem vogtländischen Schnelltestsystem, das seit etwa dreieinhalb Wochen genutzt wird, täglich bis zu 5000 Menschen testen. Was wir noch dringender benötigen ist ausreichend Impfstoff“, so Landrat Rolf Keil, der sich gleichzeitig an alle Vogtländerinnen und Vogtländer wendet und um Verständnis bittet, die beschlossenen Maßnahmen zu unterstützen und mitzutragen. (vl)

29.03.2021

Vogtlandkreis erlässt neue Allgemeinverfügung

Im Vogtlandkreis gilt ab heute eine neue Allgemeinverfügung zur „Absonderung von Kontaktpersonen der Kategorie I, von Verdachtspersonen und von positiv auf das Coronavirus getesteten Personen“. Dies geschieht auf Vorlage des Sächsischen Sozialministeriums. Eine Änderung betrifft unter anderem die Dauer der Absonderung für Personen, bei denen eine nachgewiesene Infektion mit einer Corona-Mutation vorliegt. Diese kann nun bis zu 21 Tage betragen.

25.03.2021

Schulaufnahmeuntersuchungen sind wieder angelaufen

Die Schulaufnahmeuntersuchungen im Schuljahr 2020/2021, die coronabedingt abgebrochen werden mussten, sind wieder angelaufen. Das Team des Kinder- und Jugendärztlichen Dienstes (KJÄD), kann sich nun voll und ganz wieder seinen Aufgaben widmen. Seit 25.01.2021 werden wöchentlich Kinder im Landratsamt in Plauen am Postplatz und in den Stützpunkten in Rodewisch, Adorf und Reichenbach untersucht. Die Eltern, deren Termin abgesagt werden musste, erhalten in den nächsten Wochen erneut eine Einladung zur Schulaufnahmeuntersuchung für Ihr Kind. Von insgesamt 2.016 Kindern wurden bislang 1326 untersucht. Bis Schuljahresbeginn, spätestens bis zum Sommer, soll dies auch bei den noch ausstehenden 690 Kindern erfolgen. Die Untersuchungen werden unter Einhaltung aller coronabedingt erforderlichen Hygienemaßnahmen durchgeführt. Dazu gehören die entsprechende Desinfektion, das Lüftungskonzept und Tragen von FFP2 Masken durch alle Mitarbeiter. Die Zahl der Begleitpersonen wurde auf eine (1) reduziert.

23.03.2021

Versammlungen auf 10 Personen begrenzt

Der 7-Tage-lnzidenzwert von 300 Neuinfektionen auf 100 000 Einwohner wurde im Vogtlandkreis an fünf aufeinander folgenden Tagen überschritten. Grundlage für diesen 7-Tage-lnzidenzwert bilden die veröffentlichen Zahlen des tagesaktuellen Lageberichts des Robert Koch-Instituts. Damit sind Versammlungen unter freiem Himmel im Vogtlandkreis auf maximal 10 Personen begrenzt.

Anzeige

22.03.2021

Impfzentren im Vogtland erneut beschmiert

Die Impfzentren im Vogtland sind am Wochenende von bisher Unbekannten beschmiert worden. Betroffen ist das Impfzentrum in Eich bei Treuen und das Impfzentrum in Plauen. Das Deutsche Rote Kreuz (DRK) hat bei der Polizei Anzeige erstattet. Die Unbekannten haben in Eich ein Loch in den Bauzaun geschnitten und sich so Zugang zum Gelände verschafft. In Plauen wurde auf einen Container der Schriftzug “Giftlager” gesprüht. » weiterlesen…

19.03.2021

Hausärzte im Vogtland impfen am Montag

Die Impfkampagne im Vogtland wird wieder aufgenommen. Mit der Freigabe des AstraZeneca-Impfstoffs auf Empfehlung der europäischen Arzneimittelbehörde EMA sollen im Vogtlandkreis ab sofort die Impfungen gegen COVID-19 fortgesetzt werden. Die EMA kam zu dem Schluss, dass AstraZeneca ein sehr guter Impfstoff sei. Der Nutzen sei größer als die Risiken. Die Terminvergabe für das Impfzentrum in Eich läuft planmäßig weiter, teilt das Landratsamt in Plauen mit. Das Impfzentrum in Plauen soll kurzfristig wieder hochgefahren werden, heißt es. Darüber hinaus sind Impfungen ab nächster Woche auch bei 110 Hausärzten im Vogtland möglich. Hierfür sollen in Kürze insgesamt 24.000 Impfdosen an die jeweiligen Arztpraxen geliefert werden. Über diese erfolgt dann auch die direkte Anmeldung. » weiterlesen…

18.03.2021

AstraZeneca-Impfstoff wieder freigegeben

Der AstraZeneca-Impfstoff soll ab Freitag in Deutschland wieder zum Einsatz kommen. Darauf haben sich Bund, Länder und das zuständige Paul-Ehrlich-Institut verständigt, sagte Bundesgesundheitsminister Jens Spahn auf einer Pressekonferenz. Die Europäische Arzneimittelbehörde (EMA) hat die Wiederaufnahme der Impfung mit dem Wirkstoff empfohlen. Die Warnhinweise zum Impfstoff sollen angepasst werden. Die Ärzte müssen darauf hinweisen. Der Nutzen der AstraZeneca-Impfungen sei größer als die Risiken, meinte Klaus Cichutek vom für Impfstoffe zuständigen Paul-Ehrlich-Institut. Damit kann die Impfkampagne im Vogtland fortgeführt werden.

15.03.2021

Impfstopp im Vogtland mit AstraZeneca 

Die Impfaktion im Vogtland muss ohne AstraZeneca auskommen. Der Impfstoff wurde am Montagnachmittag bundesweit gestoppt. Es sind weitere Untersuchungen nötig, rät das für Impfstoffe zuständige Paul-Ehrlich-Instituts im hessischen Langen. Es hat eine entsprechende “Empfehlung” an die Bundesregierung ausgesprochen. Grund sind mehrere Berichte von Blutgerinseln im Gehirn (Hirnvenen-Thrombosen), die im Zusammenhang mit der AstraZeneca-Impfung stehen. » weiterlesen…

14.03.2021

Kein Corona-Hotspot an Schulen im Vogtland

Die Corona-Situation im Vogtland bleibt angespannt. Der 7-Tage-Inzidenz-Wert ist weiter hoch und liegt aktuell bei 295,6 (Stand: 14.03.2021). Anhand der aktuellen Corona-Zahlen sei nach Angaben des Landratsamtes in Plauen zu erkennen, dass es keinen Hotspot in den Schulen und Einrichtungen gebe. Dies sei flächendeckend für den Vogtlandkreis zu sagen. Infektionen im Vogtland sind in 3 Kindergärten, zehn Grundschulen, drei Oberschulen, einem Gymnasium und drei Berufsbildenden. » weiterlesen…

13.03.2021

Impfpriorität im Vogtland aufgehoben

Alle Menschen im Vogtland ab 18 Jahre können sich ohne Eingrenzung durch Priorisierung für eine Impfung gegen das Coronavirus in den Impfzentren registrieren. In Plauen eröffnete am Mittwoch ein zweites zentrales Impfzentrum im Vogtland. Die Terminvergabe erfolgt online unter sachsen.impfterminvergabe.de oder telefonisch unter 0800 0899089. Bei der Berechtigungsprüfung muss dafür »Personen, die ihren Hauptwohnsitz in einem sächsischen Hochinzidenzgebiet haben« ausgewählt werden. Für die Impfkampagne im Vogtland wird nur Impfstoff verwendet, der aus Reserven bzw. den steigenden Liefermengen der Hersteller stammt. Es werde kein Impfstoff aus anderen Regionen Sachsens abgezogen, teilt das Gesundheitsministerium in Dresden mit. » weiterlesen…

06.03.2021

Vogtland schränkt kostenlose Schnelltests ein

Das Vogtland ist noch immer der Corona-Hotspot in Sachsen. Die Inzidenzlage bleibt mit einem 7-Tage-Wert von 209 weiter deutlich über den Zahlen der anderen Landkreise. Unbeachtet dessen schränkt der Landkreis die kostenlosen Schnelltests ab Montag ein. Dann darf sich jeder nur noch einmal in der Woche kostenfrei testen lassen und nicht wie bisher zweimal. In Plauen öffnet am Montag nach Eich ein zweites Impfzentrum im Vogtland. » weiterlesen…

05.03.2021

Corona-Krise: Kinder in den Fokus rücken

Vermehrt sorgen sich die Menschen um ihre Verwandten und Bekannten, die sie schon lange nicht treffen konnten. Besonders Kinder, Jugendliche und ihre Eltern stehen im Fokus. » weiterlesen…

03.03.2021

Corona-Ambulanz Plauen bietet Schnelltests nur vormittags an

Die Corona-Ambulanz Plauen, Röntgenstraße 2, am Helios Klinikum, steht ab sofort für die Durchführung von Schnelltest nur noch vormittags zur Verfügung. Die Sprechzeiten am Nachmittag bleiben mit dem Schwerpunkt PCR-Testung symptomatischen Patienten und Patienten die von Arztpraxen geschickt werden, vorbehalten.
Die Landkreisverwaltung bittet dies unbedingt zu beachten, da es keinen Sinn macht, symptomlose Testpersonen mit symptomatischen Patienten in einer Warteschlage anstehen zu lassen.

28.02.2021

Friseure im Vogtland müssen negativen Schnelltest verlangen

Friseure im Vogtland dürfen ab Montag wieder öffnen, müssen aber einen negativen Schnelltest verlangen: Das Testergebnis darf nicht älter als 48 Stunden sein. Die Regel gilt auch für die Fußpflege und für Fahr- sowie Musikschulen. In vielen Friseursalons gibt es nun Termin-Absagen. Für Friseure ist die Kontrolle der Tests ein enormer Aufwand. Erst kam die Nachricht über die Öffnung und nun die nächste Hiobsbotschaft. Viele Salonbetreiber im Vogtland sind einfach nur noch frustriert. Es wächst der Protest an der Corona-Politik des Kreises. » weiterlesen…

26.02.2021

Corona-Schnell-Test: 700 Personen bereits getestet

In den vierzehn geöffneten Corona-Testzentren des Vogtlandkreises, haben sich bis 17:30 Uhr bereits 704 Bürger einem kostenlosen Corona-Schnell-Test unterzogen. 16 Personen wurden dabei positiv auf das Virus getestet. Dies entspricht einem Anteil von 2,3 Prozent. Am Montag öffnen die beiden Testzentren im Elster Park Plauen und in Elsterberg.

Verkehrsverbund Vogtland informiert zu Fahrplänen

Der Schulverkehr bleibt, trotz Schließung der Grundschulen, in den kommenden Wochen bestehen. Für die beiden Osterferienwochen vom 29. März bis 11. April gilt der Ferienfahrplan. Die Spätfahrten auf den Linien 10 und 90 entfallen wegen des Lockdowns auch weiterhin. Die Fahrplaninformationen werden auch weiterhin entsprechend der Lage und Änderungen aktualisiert. Für Auskünfte nutzen Sie bitte die Tourismus‐ und Verkehrszentrale Vogtland (TVZ) unter der Rufnummer 03744‐19449 erreichbar oder Sie informieren sich unter www.vogtlandauskunft.de.

IHK startet Blitzumfrage zu Grenzpendlerthematik

Die kurzfristig eingeführten Regelungen für Berufspendler an der Grenze zu Tschechien stellen Unternehmen im Kammerbezirk der IHK Chemnitz vor große Herausforderungen. Ein Großteil der tschechischen Fachkräfte kann derzeit nur einreisen, wenn – ergänzend zu negativen Corona-Tests und Einreiseanmeldungen – nachgewiesen wird, dass das sächsische Unternehmen als “systemrelevant” eingestuft ist. Die IHK Chemnitz führt deshalb eine knapp fünfminütige Umfrage zum Thema durch. „Wir hoffen, dass sich möglichst viele betroffene Unternehmen an der Umfrage beteiligen. Die Ergebnisse helfen uns, die praktischen Auswirkungen der Einreisebestimmungen auf Unternehmen vor Ort für Politik und Verwaltung greifbar zu machen und konkrete Verbesserungsvorschläge zu unterbreiten“, betont Hans-Joachim Wunderlich, Hauptgeschäftsführer der IHK Chemnitz. Die Umfrage ist unter www.chemnitz.ihk24.de/umfrage-pendler zu finden. (ihk)

25.02.2021

Schulen und Kitas im Vogtland ab Montag wieder zu

Weil das Vogtland der Corona-Hotspot in Sachsen ist, werden ab Montag alle Grundschulen sowie Förderschulen und Kindergärten geschlossen. Der Präsenzunterricht wird mit in Abstimmung mit dem Kultusministerium ausgesetzt. Grund ist der weiter gestiegene 7-Tage-Inzidenz-Wert. Er liegt seit Donnerstag bei 201,3 (Quelle: RKI). Der Wert im Vogtlandkreis liegt damit doppelt so hoch, wie der in der Sächsischen-Corona-Schutz-Verordnung deklarierte kritische Grenzwert von 100, teilt das Landratsamt in Plauen mit. Betroffen sind von der Maßnahme auch die Kindertagespflege sowie die Kindertagesbetreuung. Eine Notbetreuung bleibe gewährleistet, heißt es. » weiterlesen…

25.02.2021

Ausbreitung des Virus im Vogtland nimmt wieder zu

Einwohner des Vogtlandkreises und Beschäftigte, die im Vogtland arbeiten, können sich ab Donnerstag zwei Mal pro Woche kostenlos auf Corona testen lassen. Dazu sind 16 Teststationen im Kreis eingerichtet worden, teilt der Rettungszweckverband Südwestsachsen mit. Die Ausbreitung des Corona-Virus im Vogtland nimmt wieder zu. Sachsen stuft den Vogtlandkreis als Schwerpunkt der britischen Variante im Freistaat ein. Ministerpräsident Kretschmer will daher 50.000 kostenlose Corona-Test zur Verfügung stellen. » weiterlesen…

20.02.2021

Corona-Testzentrum am Grenzübergang Bad Brambach eröffnet

Seit Samstag hat ein Corona-Testzentrum unmittelbar am Grenzübergang in Bad Brambach geöffnet. Es wurde auf Grund der neuen Einreisebestimmungen für Grenzpendler etabliert und ergänzt die bestehenden Corona-Testzentren der Region. » weiterlesen…

20.02.2021

EDEKA schenkt Vogtlandkreis Corona-Schnelltests und Masken

Sachspende im Wert von 12.500 Euro an Berufsschule „Anne Frank“ in Falkenstein übergeben. Da zu den aktuell sehr knappen Gegenständen auch Corona-Schnelltests sowie FFP2-Masken zählen, ist Edeka aktiv geworden und hat ihre guten Kontakte zu den entsprechenden Lieferanten mobilisiert. 1.000 Tests und 1.000 Masken wurden in dieser Woche von Jan Hasek, Regionalleiter Expansion EDEKA Nordbayern-Sachsen-Thüringen, an Vogtland-Landrat Rolf Keil übergeben. » weiterlesen…

17.02.2021

Corona-Testzentrum am Grenzübergang Klingenthal öffnet auch samstags

Auf Grund der Neufassung der Sächsischen Quarantäne-Verordnung und der Corona-Einreiseverordnung des Bundes, wonach für Berufspendler bestimmter  systemrelevanter Einrichtungen eine tägliche Testpflicht besteht, öffnet das Corona-Testzentrum Klingenthal auch samstags. » Übersicht über die Corona-Testzentren im Vogtland…

16.02.2021

Neue Allgemeinverfügungen gelten im Vogtlandkreis

Mit dem heutigen Tag erhalten zwei neue Allgemeinverfügungen des Vogtlandkreises ihre Gültigkeit:
– die Allgemeinverfügung Absonderung von Kontaktpersonen der Kategorie I, von Verdachtspersonen und von positiv auf das Coronavirus getestesten Personen
sowie
– die Allgemeinverfügung zum Alkoholverbot

Inhaltlich ist im Wesentlichen Folgendes neu geregelt:
– Für Virusvarianten/Mutationen gelten strengere Regelungen.
– Es gibt eine Absonderungspflicht für Personen, die mit einem Antigen-Schnelltest positiv getestet werden.
– Bisherige Regelungen wurden klarer gefasst, was z.B. Absonderungsverkürzungen durch das Gesundheitsamt angeht.
Für die Allgemeinverfügung zum Alkoholverbot war eine Neuauflage wegen Fristende nötig. » Neue Allgemeinverfügungen lesen…

16.02.2021

Erster Testlauf für Corona-Einsatzteam im Vogtland

Erfolgreich konnte der erste Testlauf des Corona-Einsatzteams des Vogtlandkreises absolviert werden. Zum Wochenstart waren drei Mitarbeiterinnen aus dem Gesundheitsamt bei der kreiseigenen Kreisentsorgungs GmbH Vogtland (KEV) in Oelsnitz zu Gast und testeten dort einen Großteil der Mitarbeiter/innen aus Verwaltung und Abfallentsorgung. Im Falle des Einsatzes bei der KEV fielen alle Antigen-Schnelltests negativ aus. Vor Ort werden die Daten der Testperson aufgenommen, um im Falle eines positiven Testergebnisses die sofortige Kontaktverfolgung einzuleiten. Durchgeführt werden die Antigen-Schnelltests durch entsprechend geschultes Personal. Fällt der Schnelltest positiv aus, erfolgt ein zusätzlicher PCR-Test. Das Corona-Einsatzteam des Vogtlandkreises kann ab sofort zu Hilfe gezogen werden und ist in der Lage vor Ort großflächige Schnelltest anzubieten. Unternehmen, die Verdacht auf ein erhöhtes Infektionsgeschehen haben oder selbst nicht über entsprechend geschultes Personal verfügen, können sich an die Wirtschaftsförderung des Vogtlandkreises wenden. Die Hotline für vogtländische Unternehmen ist erreichbar unter: 03741 300-1999 und 300-1076. (vl)

16.02.2021

Vogtland-Klinikum Plauen: Digitales Expertengespräch zu COVID-19

Das Corona-Virus begleitet uns seit Monaten. Mittlerweile gibt es erste Impfstoffe, die Mut machen. Trotzdem ist noch Vorsicht geboten. Das Helios Vogtland-Klinikum Plauen gibt am 18. Februar 2021, um 17:00 Uhr mit einem digitalen Expertengespräch auf Youtube und Facebook einen Einblick in den Klinik-Alltag während der Pandemie.

Als regionalem Schwerpunktversorger kommt dem Helios Vogtland-Klinikum Plauen während der Corona-Pandemie eine besondere Aufgabe zu. Mehr als 650 Covid-19-Patienten wurden in den letzten Monaten behandelt, davon mehr als 100 auf der Intensivstation. 86 mussten sogar beatmet werden. Mit Experten aus unterschiedlichen Bereichen wollen wir eine Zwischenbilanz ziehen und Einblicke in den Klinikalltag während einer Pandemie liefern. Livestream auf dem Facebook– und Youtube-Kanal des Helios Vogtland-Klinikums Plauen am Donnerstag, den 18. Februar 2021, um 17:00–18:00 Uhr. Anschließend können unseren Experten über den Livechat auf Facebook und Youtube Fragen gestellt werden. Mehr Informationen zu den digitalen Veranstaltungen finden Sie unter https://www.helios-gesundheit.de/plauen/livestream. (helios)

12.02.2021

Digitales Tool für Schnelltests vereinfacht Dokumentation

Gemeinsam mit dem Landkreis Zwickau und dem Rettungszweckverband Südwestsachsen hat der Vogtlandkreis eine neue Möglichkeit der Registrierung für Ergebnisse von Schnelltests auf den Weg gebracht. Das durch eine vogtländische Firma innerhalb von vier Wochen umgesetzte Schnell-Test-Tool soll als digitale Schnittstelle zwischen den zertifizierten Schnelltest-Centern und dem Gesundheitsamt fungieren. Damit werden die Daten der zu testenden Personen erfasst und die Ergebnisse direkt übermittelt. Von dem Tool werden selbst große Einrichtungen profitieren, die über mehrere Testteams verfügen oder parallel verschiedene Abteilungen testen. Auch Schultestungen mit mehreren Klassen sowie die damit zusammenhängende Dokumentation lassen sich über das Tool problemlos realisieren. (vl)

09.02.2021

Corona-Party in Paluen aufgelöst

In einer Wohnung an der Oelsnitzer Straße stellten die Beamten am Montagabend mehrere Personen im Alter zwischen 14 und 39 Jahren fest, welche alle samt gegen die geltende sächsische Corona-Schutzverordnung verstießen. Insgesamt konnten neun Personen angetroffen werden. Keiner der Anwesenden konnte einen triftigen Grund für die Zusammenkunft nennen, sodass entsprechende Ordnungswidrigkeitsanzeigen gefertigt wurden. (mar)

06.02.2021

Rund ums Vogtland hohe Inzidenzzahlen

Sowohl der Blick in den benachbarten tschechischen Bezirk Kalovy Vari als auch in den oberfränkischen Raum bereitet Landrat Rolf Keil zunehmend Sorgen. Bereits seit Ende Januar wird die gesamte Tschechische Republik mit einer aktuellen Inzidenz von 454 seitens der Bundesrepublik Deutschland als Hochinzidenzgebiet eingestuft. » weiterlesen…

03.02.2021

5600 Menschen im Vogtland gegen Corona geimpft

Im Vogtland sind bis Anfang Februar bislang 5606 Menschen geimpft worden, davon 3092 im Impfzentrum in Eich und 2514 in Pflegeeinrichtungen. Das teilt das Landratsamt des Vogtlandkreises in Plauen am Mittwoch mit. Krankenhäuser werden nicht durch das Impfzentrum Eich erfasst. Die Zahlen stellt das DRK Sachsen bereit. Seit Ende letzter Woche laufen die ersten Zweitimpfungen im Vogtlandkreis. » weiterlesen…

01.02.2021

Corona-Mutation im Vogtland verbreitet

Die britische Corona-Virus-Mutation hat den Vogtlandkreis erreicht. Am Wochenende und zum Wochenstart sind in insgesamt sieben Fällen der Mutation B.1.1.7 nachgewiesen worden, teilt das Landratsamt in Plauen am Montag mit. Nach Angaben des Gesundheitsamtes gibt es im Vogtlandkreis aktuell 1271 aktive Corona-Infizierte. » weiterlesen…

01.02.2021

Aufbau eines weiteren Impfzentrums im

Im Rahmen der Diskussion um ein weiteres Impfzentrum hat der Vogtlandkreis eine Abfrage unter den Städten und Gemeinden durchgeführt. Insgesamt sind fünf Meldungen, teils mit mehreren Vorschlägen und Einrichtungen eingegangen. Der Vogtlandkreis hat diese Vorschläge direkt an das in Sachsen für Impfungen zuständige DRK Sachsen weitergegeben. Auf Landesebene wird nun über das weitere Vorgehen entschieden. Neben einem weiteren stationären Impfzentrum wird die Möglichkeit angeregt, Impfungen durch mobile Impfteams durchzuführen. (vl)

29.01.2021

Corona-Testzentrum am Grenzübergang Klingenthal eröffnet

Seit Mitte der Woche ist das Corona-Testzentrum unmittelbar am Grenzübergang „Graslitzer Straße“ in Klingenthal geöffnet. Es wurde auf Grund der neuen Einreisebestimmungen für Grenzpendler etabliert und ergänzt die bestehenden Corona-Testzentren der Region. Im Testzentrum können sowohl PoC-Ag-Schnelltests durchgeführt, als auch Laborproben für die weiterführende PCR-Diagnostik entnommen werden. Alle regionalen Firmen, welche Grenzpendler beschäftigen,
können mit dem Landratsamt des Vogtlandkreises einen Rahmenvertrag zur Testung abschließen. Ein Test für Pendler kostet 25,00 Euro. Der Freistaat Sachsen fördert jeden Test mit 10,00 Euro. Das Corona-Testzentrum „Klingenthal | Grenzübergang CZ“ kann aber auch von jedermann zur Durchführung eines PoC-Ag-Tests genutzt
werden. Diese Tests kosten 35,00 Euro und sind in bar zu entrichten. (rzv)

Öffnungszeiten:
Mo von 05:00 – 16:00 Uhr
Die – Fr von 05:30 – 16:00 Uhr
So von 15:00 – 21:00 Uhr
Telefon: +49 3741 457 285
E-Mail: ctz-kl@rettzv-sws.de

29.01.2021

Finanzamt Plauen bleibt für  Besucher geschlossen

Um eine weitere Verbreitung des Corona-Virus zu verhindern, bleibt das Finanzamt Plauen bis voraussichtlich 14. Februar 2021 für den Besucherverkehr geschlossen. Dies dient dem Schutz der Bürger und Bediensteten. Die Bürger werden gebeten, ihre Anliegen schriftlich oder per E-Mail (poststelle@fa-plauen.smf.sachsen.de) an das Finanzamt zu richten. Zudem können sich die Bürger mit ihren steuerlichen Fragen und Angelegenheiten unter der Rufnummer 03741/7189-9100 telefonisch an das Finanzamt wenden. Weitere Telefonnummern sowie Kontaktdaten spezieller Ansprechpartner stehen auf der Internetseite des Finanzamtes (www.finanzamt-plauen.de). Darüber hinaus steht der Service des Online-Portals „Mein ELSTER“ (www.elster.de) zur Verfügung. Vordrucke werden kostenfrei zugesandt, ein Abholen im Finanzamt ist nicht möglich. Fragen zu allgemeinen steuerlichen Themen werden durch das Info-Telefon der sächsischen Finanzämter beantwortet. Dieses ist von Montag bis Donnerstag in der Zeit von 8 bis 17 Uhr sowie am Freitag von 8 bis 12 Uhr unter der Rufnummer 0351 / 7999 7888 (Tarif für Anrufe in das deutsche Festnetz) erreichbar. (fapl)

27.01.2021

Straßenbahn Plauen verlängert Ferienfahrplan bis 12. Februar

Wegen der verlängerten pandemiebedingten Einschränkungen im Schulbetrieb sowie im Einzelhandel und im öffentlichen Leben verkehren die Plauener Straßenbahnlinien nunmehr voraussichtlich bis zum 12. Februar 2021 nach dem Ferienfahrplan. Damit fahren die Bahnen weiterhin montags bis freitags tagsüber alle 15 Minuten. Die Ferienfahrpläne finden Sie an allen Haltestellenaushängen sowie im Internet bei der Plauener Straßenbahn GmbH (PSB) unter www.strassenbahn-plauen.de bei Fahrplan. Außerdem gilt nach der geänderten Sächsischen Corona-Schutz-Verordnung ab dem 28. Januar 2021 in den Fahrgasträumen der Straßenbahnen und Busse sowie an den Haltestellen eine Pflicht zum Tragen eines medizinischen Mund-Nasen-Schutzes („OP-Maske“ bzw. FFP2-Maske). (psb)

26.01.2021

Vogtlandkreis unterstützt vogtländische Unternehmen bei der Testung von Grenzpendlern

Die Wirtschaftsförderung des Vogtlandkreises bietet vogtländischen Unternehmen Unterstützung bei der Umsetzung der durch den Freistaat geforderten Corona-Testungen tschechischer Arbeitnehmer. Laut der aktuell gültigen Allgemeinverordnung des Sächsischen Staatsministeriums für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt müssen sich Grenzpendler aus Tschechien zweimal wöchentlich auf COVID-19 testen lassen. Ein Test für Pendler vogtländischer Betriebe kostet aktuell 25,00 Euro, eine Förderung in Höhe von 10 Euro durch den Freistaat Sachsen ist möglich. Organisatorische Unterstützung erhalten Arbeitgeber im Rahmen einer Kostenübernahmeerklärung – zum Download auf www.vogtlandkreis.de. Über diese können die Arbeitnehmer aus Tschechien im Vorfeld angemeldet werden. Weitere Auskünfte erteilt die Hotline für Unternehmen, erreichbar unter 03741 300-1999 und 300-1076.

23.01.2021

Corona-Testzentrum Markneukirchen passt Öffnungszeiten an

Auf Grund der neuen Allgemeinverfügung zur
Regelung von Ausnahmen von der Testpflicht bei Einreise aus
Hochinzidenzgebieten nach § 4 Absatz 2 Nummer 5 der Coronavirus-
Einreiseverordnung, müssen sich Berufspendler aus der Tschechischen
Republik zweimal wöchentlich auf das Nichtvorliegen einer Infektion
mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 testen lassen. Da bereits der erste Test vor dem wöchentlichen Arbeitsbeginnabgenommen werden muss, öffnet das Corona-Testzentrum Markneukirchen am kommenden Montag, 25. Januar 2021, bereits
6:00 Uhr und hat bis 16:00 geöffnet. Diese Öffnungszeiten gelten
dann täglich bis zur Inbetriebnahme der Corona-Schnelltest-Station
am Grenzübergang Klingenthal. (jl)

18.01.2021

Corona-Testzentrum jetzt auch in Reichenbach

Am Dienstag eröffnet das nunmehr fünfte Corona-Testzentrum im Vogtlandkreis. Es wurde in der neuen Turnhalle an der Cunsdorfer Straße 22 in 08468 Reichenbach eingerichtet. Im neuen Testzentrum können unter anderem Antigen-Schnell-Tests (PoC-Ag) für jedermann durchgeführt werden. Diese Leistung kostet 35,00 Euro und ist im Testzentrum in bar zu entrichten. Des Weiteren können dort Laborproben die weiterführende PCRDiagnostik entnommen werden. Diese ist für den Patienten kostenlos. Der Rettungszweckverband „Südwestsachsen“ erhofft sich dadurch eine Entlastung der Arztpraxen. (rzv)

Corona-Testzentrum „Reichenbach/V.
Öffnungszeiten: Mo – Fr von 13:00 – 16:00 Uhr
Telefon: +49 3741 457 287
E-Mail: ctz-rc@rettzv-sws.de

14.01.2021

Corona-Schnell-Tests im Vogtland für jedermann

Die beiden Corona-Testzentren in Auerbach und Markneukirchen bieten ab sofort auch Antigen-Schnell-Tests (PoC-Ag) für jedermann an. Bei einem positiven PoC-Ag-Test soll sich eine weiterführende PCR-Diagnostik anschließen. Auch diese Leistung kann dort gleich erbracht werden. Der PoC-Ag-Test kostet 35,00 Euro und ist im Testzentrum in bar zu entrichten. Die evtl. notwendige PCRDiagnostik ist kostenlos, teilt der Rettungszweckverband „Südwestsachsen“ mit.

12.01.2021

Soldaten unterstützen im Vogtland Seniorenheime

88 Bundeswehrsoldaten derzeit im Vogtland im Einsatz: Sechs Seniorenheime im Vogtland, das Gesundheitsamt der Kreisverwaltung und das Helios Vogtland-Klinikum Plauen bekommen derzeit Unterstützung von der Bundeswehr. Diese Einrichtungen sind am schwersten von der Corona-Pandemie betroffen. Das auf 88 Bundeswehrsoldaten angewachsene Kontingent verstärkt an diesen Stellen mit wichtigen logistischen und Betreuungsaufgaben die Teams vor Ort, teilt das Landratsamt in Plauen mit. » weiterlesen…

Anzeige

vorherigen Artikel lesen

Werk in Plauen gerettet: Verhandlung mit Weltkonzern geglückt

nächsten Artikel lesen

Mehrere Brandstiftungen in Plauener Asylunterkunft