Friseure im Vogtland müssen negativen Schnelltest verlangen

Negativen Test auch bei der Fußpflege, Fahr- und Musikschule nötig

Die Friseure im Vogtland dürfen wieder öffnen. Doch wer sich einen Termin verschafft hat, muss nun auch noch ein negatives Testergebnis mittels eines Corona-Schnelltests oder PCR-Tests vorlegen. Tests können vogtlandweit kostenfrei in 16 Zentren gemacht werden. Die Test-Regel gilt auch für die Fußpflege, für Fahrschulen für Kraftfahrzeuge, für Musikschulen und für den Musikunterricht durch freiberufliche Musikpädagogen.

Corona-Virus im Vogtland
Corona-Virus im Vogtland. Foto: Archiv/Spitzenstadt.de

Das Testergebnis darf nicht älter als 48 Stunden sein und muss die geltenden Anforderungen des Robert-Koch-Instituts erfüllen, teilt das Landratsamt in Plauen mit. In vielen Friseursalons gibt es nun Termin-Absagen. Für Friseure ist die Kontrolle der Tests ein enormer Aufwand. Erst kam die Nachricht über die Öffnung und nun die nächste Hiobsbotschaft. Viele Salonbetreiber im Vogtland sind einfach nur noch frustriert.

Nun wird die Not der Bevölkerung ausgenutzt, um eine Testpflicht durchzusetzen.

Heike Albert, Friseurin aus Auerbach

Bei Heike Albert aus Auerbach ist das Maß voll. Sie betreibt ein Kosmetik- und Frseurstudio in der Drei-Türme-Stadt. Bei Facebook hat sie ihrem Unmut Luft gemacht. Ihr Beitrag wurde bereits mehr als 3500 Mal geteilt. “Nun wird die Not der Bevölkerung ausgenutzt, um eine Testpflicht durchzusetzen”, sagt Heike Albert. “Wir haben zwei Wochen mit Riesenaufwand alles terminiert und nun beginnt ein Chaos, weil die Kunden nicht wissen, wie sie schnell noch vor ihrem Friseurtermin einen Testtermin bekommen. Wir müssen die Unfähigkeit der Regierung, ein ordentliches Impfkonzept auf den Weg zu bringen ausbaden.”

Anzeige

WAS PASSIERT HIER IM VOGTLAND?????? Ich bin ein sehr positiver Mensch und auch gerne bereit sinnvolle Anordnungen,…

Gepostet von Heike Albert am Freitag, 26. Februar 2021

Ab Montag sind auch die Schulen und Kitas im Vogtland wieder geschlossen. „Auch wenn die Umsetzung der Allgemeinverfügung bei vielen Menschen im Vogtlandkreis auf Unverständnis stößt, möchte ich Sie um Ihre Mithilfe bitten. Die Entscheidung, die KITAs und Grund- bzw. Förderschulen im Vogtlandkreis zu schließen, basiert zuletzt auch auf dem aktuellen Infektionsgeschehen in derzeit elf Kindertageseinrichtungen und Schulen im Vogtlandkreis”, sagt Landrat Rolf Keil. Er appeliert an die Menschen im Vogtland: “Bitte lassen Sie sich testen.”

Anzeige

Corona-Schnelltest Angebot in Plauen wird erweitert

Mehr als 1.500 Corona-Schnelltest in den Corona-Testzentren des Vogtlandes wurden bereits durchgeführt. Bei fünfzehn Personen wurde ein positiver Erregernachweis dokumentiert – 1 Prozent aller Getesteten. Auf Grund der hohen Nachfrage erweitert der Rettungszweckverband „Südwestsachsen“ die Öffnungszeiten der Corona-Ambulanz am Helios Vogtland-Klinikum in Plauen und betreibt dort noch ein zweites Testzentrum – sodass die doppelten Kapazitäten vorhanden sind. Mehr zur Corona-Lage im Vogtland lesen…

Anzeige

vorherigen Artikel lesen

Oldtimer bei Einbruch in Bad Brambach gestohlen

nächsten Artikel lesen

Turnhalle der Wartberg-Grundschule in Plauen generalsaniert