Anzeige
Versicherungsagentur Czerwenka Finanz in Greiz

Friseur-Schnelltest-Chaos im Vogtland: Landrat nennt Grund

Ruf nach Lockerungen im Vogtland wird größer

Lange Schlangen, stundenlanges Warten, viele Unklarheiten und jede Menge frustrierte Gesichter: Wer im Vogtland zum Friseur will, muss sich zunächst um einen negativen Schnelltest bemühen, der nicht älter als 48 Stunden ist. Keine leichte Aufgabe trotz der 18 Testzentren, die es inzwischen dafür gibt. Die Landkreisverwaltung setzt auf eine Schnelltest-Strategie. Nur so konnten die Friseur-Salons, Fußpflegen, Musik- und Fahrschulen heute überhaupt wieder öffnen, sagt Landrat Rolf Keil. Das war so bisher nicht bekannt.

Friseur-Schnelltest-Chaos im Vogtland: Landrat nennt Grund
Friseur-Schnelltest-Chaos im Vogtland: Eine lange Schlange in der Plauener Innenstadt an einem Testzentrum. Foto: Mario Unger-Reißmann

Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer wollte im Vogtland die Friseure laut Landrat nicht öffnen lassen. Grund: Das Vogtland ist der Corona-Hotspot im Freistaat. Die Zahlen seien zu hoch. Im Vogtlandkreis ist der 7-Tage-Inzidenz-Wert seit fünf Tagen nicht unter die Marke von 100 gefallen. Aktuell liegt er bei 230 (Quelle: 01.03.2021). Kindergärten und Schulen sind deshalb ab heute wieder geschlossen. Nur durch den Vorschlag aus dem Landratsamt in Plauen, Kunden müssen sich vor ihrem Friseur-Termin testen lassen, durften die Salons ab heute wieder öffnen, erklärt Keil.

Das Vogtland ist seit vergangener Woche eine Testregion. Es läuft ein Pilotprojekt. Jeder Vogtländer darf sich pro Woche zwei Mal kostenfrei testen lassen. Die Kosten übernimmt der Freistaat. Ein Glücksumstand für Friseure, meint Keil: „Wir wollen gerne noch Partner haben beim Testen. Also wenn der eine oder andere Apotheker noch sagt: Gut ich würde das auch anbieten, um einfach die Situation ein bisschen zu entspannen, sind wir gerne bereit, mit demjenigen einen Vertrag abzuschließen als Landkreis und ihn als Teststation mit aufzunehmen“, sagt Landrat Keil.

Anzeige

Kritik bekommt der Landrat vor allem wegen der später Bekanntgabe. Erst am Freitag wurde mitgeteilt, dass Friseure im Vogtland einen negativen Schnelltest verlangen müssen. Viele Salons waren darauf übers Wochenende nicht vorbereitet. Der Ruf nach Lockerungen im Vogtland wird immer größer. Wirtschaft und Verbände fordern ein Ende der Lockdown-Maßnahmen. Beim Thema Kitas und Schulen will der Landkreis ähnlich wie in Österreich bald auch Selbsttests für Zuhause anzubieten, damit Präsenzunterricht wieder möglich wird.

Anzeige
NOBELNIGHTS PLAUEN

Schnelltestzentren arbeiten auf Hochtouren

Die derzeit 18 eingerichteten Schnelltestzentren, die kostenlos auf Corona testen und am Montag den ersten Ansturm erlebten wurden von der Bevölkerung gut angenommen. Um auf die teils langen Wartezeiten zu reagieren, sollen sich in Zukunft weitere Einrichtungen, beispielsweise Apotheken, anschließen und kostenlose Schnelltests zur Verfügung stellen. Interessenten wenden sich bitte an das Amt für Wirtschaft und Bildung des Vogtlandkreises. Die Schnelltests werden ausschließlich von zertifizierten Schnelltest-Stationen durchgeführt. An der Erweiterung der Öffnungszeiten wird gearbeitet. Nur durch eine gut organisierte Arbeit durch den Rettungszweckverband Südwestsachsen konnten die Testzentren in dieser Zahl kurzfristig eingerichtet werden und an den Start gehen.

Über die Einführung der kostenlosen Schnelltests, die die Öffnung von Friseuren, Fußpflegern, Fahr- und Musikschulen ermöglichen sollen, wurde am Donnerstagnachmittag (25.02.2021) entschieden – nachdem uns am selbigen Tag in einem Anruf aus der Staatskanzlei mitgeteilt wurde, dass der Vogtlandkreis aufgrund der hohen Inzidenz diese Branchen nicht zum 1. März 2021 öffnen soll. Dies wäre ohne das Durchführen von Schnelltests die einzige Alternative gewesen, heißt es auch vom Zweckverband.

Quarantäne-Kontrollen im Vogtland

Das Corona-Team des Vogtlandkreises arbeitet insbesondere bei der Kontaktverfolgung und Ermittlung nach wie vor auf Hochtouren. Derzeit gibt es täglich über 500 telefonische Kontakte mit in Quarantäne befindlichen Personen. Mit zwei mobilen Teams und Unterstützung der Polizei wird ab dieser Woche verstärkt die Einhaltung der Quarantäne im Rahmen der Gesundheitsüberwachung vor Ort durchgeführt. Sachsenweit ist der Vogtlandkreis im Hinblick auf erfolgreiche Kontaktaufnahmen insgesamt und tägliche Kontaktaufnahmen Spitzenreiter.

Anzeige

vorherigen Artikel lesen

Turnhalle der Wartberg-Grundschule in Plauen generalsaniert

nächsten Artikel lesen

Brandstiftung im Asylbewerberheim in Plauen