Anzeige

Eingriffe am Herzen im Vogtland-Klinikum ohne Operation

Kurzatmigkeit und Schwächegefühl sind Symptome einer Mitralinsuffizienz

Im Helios Vogtland-Klinikum Plauen können nun Herzklappenfehler auch ohne große Herzoperation behoben werden – dank eines minimalinvasiven Verfahrens, dem MitraClip.

Volle Konzentration: Chefarzt Dr. Hans Neuser und Leitender Oberarzt Bietau beim ersten MitraClip-Eingriff in Plauen. Foto: Helios Vogtland-Klinikum Plauen
Volle Konzentration: Chefarzt Dr. Hans Neuser und Leitender Oberarzt Bietau beim ersten MitraClip-Eingriff in Plauen. Foto: Helios Vogtland-Klinikum Plauen

Das Team der Kardiologie am Helios Vogtland-Klinikum Plauen setzt weiter Akzente in der modernen Behandlung von Herzerkrankungen: Neben den zahlreichen Möglichkeiten, Verengungen oder Verschlüsse von Herzkranzgefäßen oder Herzrhythmusstörungen im Herzkatheterlabor Plauen zu behandeln, können nun auch Patient:innen mit schwerwiegenden Fehlern an einer der Herzklappen („Mitralklappe“) in Plauen versorgt werden.

Kurzatmigkeit und Schwächegefühl sind die klassischen Symptome einer Mitralinsuffizienz. Kürzlich konnten die ersten beiden Patient:innen hiervor erfolgreich therapiert und der Herzklappenfehler behoben werden. Der minimalinvasive Eingriff wurde unter der Leitung vom Chefarzt der Klinik für Innere Medizin II, Dr. Hans Neuser, vom Leitenden Oberarzt Dr. Christian Bietau und Oberarzt Gretan Shehu erfolgreich durchgeführt.

Anzeige

„In beiden Fällen konnte durch Einsetzen eines sog. ‚Clip‘ die stark undichte Mitralklappe repariert werden, so dass die Patientin und der Patient rasch von der ausgeprägten Luftnot befreit wurden. Der Eingriff erfolgt in einer leichten Narkose, aber ohne Eröffnung des Brustkorbs und ist deshalb vor allem für Menschen mit hohem Operationsrisiko geeignet“, erklärt Chefarzt Dr. Hans Neuser. Beide Patient:innen konnten das Klinikum nach wenigen Tagen wieder verlassen und können nun auf eine erheblich verbesserte Leistungsfähigkeit im Alltag hoffen.

Das neue Behandlungsverfahren basiert ebenso wie die Behandlung anderer Herzklappenerkrankungen auf einer traditionell engen Zusammenarbeit mit dem Helios Herzzentrum in Leipzig. Gemeinsam wird die individuell bestmögliche Behandlung festgelegt. Chefarzt Dr. Hans Neuser sieht für die Patient:innen einen enormen Vorteil durch die wohnortnahe Versorgung: „Unseren Patientinnen und Patienten wird durch die Behandlungsmöglichkeit in Plauen die lange Anreise in eine externe Klinik erspart, die Betreuung bleibt in den Händen, der ihnen bereits vertrauten Herzspezialisten vor Ort.“

Anzeige
Jubiläums-Magazin & Jubiläums-Hocker
Anzeige

vorherigen Artikel lesen

Polizei-Report Plauen-Vogtland: Mann bei Unfall schwer verletzt

nächsten Artikel lesen

Polizei-Report Plauen-Vogtland: Obacht vor betrügerischen Nachrichten