Anzeige
Versicherungsagentur Czerwenka Finanz in Greiz

„Weidmannsruh“ gewinnt Kloßvogt-Preis 2020

Zusammenkunft aller Teilnehmer

Die Teilnehmer des Kloßvogt-Gaststättenwettbewerbs 2020 kamen am Montag zu einer feierlichen Abschlussveranstaltung im Gasthof Wetzdorf zusammen. Der Familienbetrieb im Nordwesten des Vogtlands war beim vergangenen Wettbewerb 2019 als Sieger hervorgegangen. Standesgemäß wurden vogtländische Klöße serviert.

Zuvor gratulierte Landrätin Martina Schweinsburg, stellvertretende Vorsitzende des Tourismusverbandes Vogtland (TVV) e.V., Claudia Clauß und André Diegnitz zu ihrem Erfolg. Die Betreiber der Traditionsgaststätte „Weidmannsruh“ überzeugten die Jury beim Testessen Mitte letzten Jahres mit ihrer gelungenen Interpretation vogtländischer Küche, aber auch mit dem schönen Ambiente und der hohen Servicequalität.

Neben dem Wanderpokal erhielt die “Weidmannsruh” am Montag einen mit 1.500 Euro dotierten Marketing-Preis, der u.a. wertvolle Platzierungen im Vogtland Journal und im Gastgeberverzeichnis des TVV beinhaltet. Den 2. Platz beim Kloßvogt-Wettbewerb erreichte Maleks Restaurant aus Rotschau, den 3. Platz das Restaurant “Waldquelle” in Bad Elster.

Anzeige

Auch alle weiteren teilnehmenden Restaurants profitieren von einer Steigerung ihrer Bekanntheit. Martina Schweinsburg: “Alle bisherigen Wettbewerbsteilnehmer bestätigen den positiven Effekt, der mit der intensiven Berichterstattung in den Medien verbunden ist: sie erreichen eine Steigerung des Bekanntheitsgrades und bekommen mehr Gäste. Die gute vogtländische Küche soll dementsprechend auch weiterhin durch den Tourismusverband als Pluspunkt für unsere Gäste herausgestellt werden. ” Derzeit läu eine Umfrage unter den Kloßvogt-Teilnehmern der letzten Jahre, um gemeinsam mit ihnen und Partnern des TVV den Wettbewerb weiterzuentwickeln.

Anzeige
NOBELNIGHTS PLAUEN

Die Landrätin bedankte sich ausdrücklich bei der Jury des Wettbewerbs für ihr ehrenamtliches Engagement: dem Publizisten Wilfried Hub und dem Küchenmeister Harald Saul als langjährigen Juryvorsitzenden, sowie stellvertretend für ihr Team, Geschäsführerin Sina Krieger von der IHK Regionalkammer Plauen und bei Geschäsführer Andreas Kraus stellvertretend für das Team des TVV. Zum Abschluss zollte Martina Schweinsburg allen Gastwirten und Köchen ihren persönlichen Respekt: “Sie müssen sich praktisch täglich neu beweisen, damit Ihre Gäste zufrieden das Lokal verlassen. Das ist unser aller Anerkennung wert.” (TVV)

Anzeige

vorherigen Artikel lesen

Stadt-Kunst-Plauen: Jury kürt Sieger

nächsten Artikel lesen

Historische Nutzfahrzeuge rollen durch Plauen