Anzeige

Ellefeld: 450.000 Euro Fördermittel für multifunktionalen Bürgersaal

Eine neue „Aktive Mitte“ für die Einwohner der Gemeinde

Die Gemeinde Ellefeld hat für den „multifunktionalen Bürgersaal H 34“ eine Förderung von 450.000 Euro erhalten. „Mit unserem Bauprojekt entsteht auch ein multifunktionaler Bürgersaal, der über die Ortsgrenzen hinaus eine Bereicherung für das gesellschaftliche Leben werden soll“, sagt Bürgermeister Jörg Kerber.

Bürgermeister Jörg Kerbe und Wahlkreisabgeordneter Sören Voigt. Foto: Büro Voigt
Bürgermeister Jörg Kerber und Wahlkreisabgeordneter Sören Voigt. Foto: Büro Voigt

„Der Fördermittelbescheid des Sächsischen Staatsministeriums für Regionalentwicklung ging letzte Woche im Rathaus ein und damit ist ein weiterer wichtiger Baustein zur Entstehung des Saals gesetzt.“

Wahlkreisabgeordneter Sören Voigt, der das Projekt „Hauptstraße 34 – H 34“ von Beginn an begleitet und unterstützt, meint: „Es ist wunderbar zu sehen, wie das ambitionierte Bauprojekt in der Ortsmitte der Gemeinde Ellefeld immer konkretere Formen annimmt. Hier entsteht ein besonderes Zentrum für Bürger und Gäste und ich bin dankbar, dass der Freistaat dies sichtbar wertschätzt und fördert.“

Anzeige

Und Jörg Kerber ergänzt: „Projekte dieser Art brauchen Zusammenarbeit und Interesse an der Entwicklung Ellefelds und des Vogtlandkreises. Die Fördermittelstelle im Landratsamt, unser Landtagsabgeordneter Sören Voigt, Fachleute für Beantragung, Planung und Ausführung begleiten uns dabei. Wir danken dem Netzwerk an Menschen – allen Mitdenkern und Mitmachern, die dieses Projekt mit uns voranbringen!“

Die Gemeinde Ellefeld hat im Jahr 2018 den ehemaligen 1888 erbauten Gasthof „Wettiner Hof“ mit der Zielstellung eine neue „Aktive Mitte“ für die Einwohner der Gemeinde Ellefeld und deren Umfeld zu schaffen, ersteigt. Im Rahmen eines Planungsprozesses wurde unter Einbeziehung der Bürger neue Nutzungsmöglichkeiten für das alte Gebäude formuliert. Als Hauptnutzungen wurden Bäcker, Fleischer und Frischemarkt herausgearbeitet. Ebenso soll ein Café im Stil der Jahrhundertwende entstehen. Weiterhin wurde der Umzug der Verwaltung von Ellefeld in das Gebäude beschlossen. Die Etage für die Verwaltung soll zudem noch Raum für einen Coworking Space und ein Jugendbüro bieten. Über all den genannten Funktionen soll ein multifunktionaler Bürgersaal, der größtenteils als Holzmassivbau errichtet werden soll, entstehen.

Anzeige
Jubiläums-Magazin & Jubiläums-Hocker
Anzeige

vorherigen Artikel lesen

Plauener Geschenk-Ideen zu Weihnachten

nächsten Artikel lesen

Badkurve Plauen hilft mit Spendenaktion zu Weihnachten