Anzeige

Modernes Gartenhaus 2022: Es gibt vielfältige Möglichkeiten

Besitzer eines größeren Gartens hegen häufig einen Wunsch. Ein Gartenhaus soll errichtet werden, doch soll es kein bloßer Geräteschuppen werden, sondern ein echtes Häuschen inmitten der grünen Oase. Moderne Gartenhäuser bieten allerhand Möglichkeiten und sorgen dafür, dass sich der Traum am Ende unkompliziert umsetzen lässt. Doch welche sind das und was sollte bei der Wahl des Gartenhauses beachtet werden? In diesem Artikel werden die Fragen beantwortet.

Moderne Gartenhäuser bieten viele Möglichkeiten und sehen einfach sehr schick aus. Foto: Hansagarten24
  • Design – das Design sollte dem späteren Nutzen angepasst sein. Je nach Nutzungsart und Aufstellort müssen dabei natürlich die örtlichen Gegebenheiten beachtet werden.
  • Dämmung – soll das Gartenhaus das ganze Jahr über genutzt werden, kommt es auf die Dämmung an. Gerade der Boden und das Dach sind nun entscheidend. 
  • Fenster – ein modernes Gartenhaus hat hochwertige Fenster eingebaut, die natürlich geöffnet werden können. Je nach Auswahl sind die Fenster auch gedämmt. 
  • Errichtung – Gartenhäuser aus Holz können in praktischen DiY-Kits erworben, also selbst aufgestellt werden. Dank einer detaillierten Montageanleitung gelingt der Aufbau innerhalb weniger Tage in Eigenregie. Wer das Häuschen zusätzlich dämmen möchte, der findet die notwendigen Materialien in jedem Baumarkt und kann auch diese Arbeiten in Eigenregie durchführen. 

Bei der Wahl des Gartenhauses stehen zuerst einmal die Besichtigung der Örtlichkeit und die Berücksichtigung der örtlichen Regularien an. Je nach Örtlichkeit ist beispielsweise die Maximalgröße eingeschränkt. Bei größeren Gartenhäusern kann es auch vorkommen, dass eine  Baugenehmigung notwendig wird. 

Gartenhaus Fundament für moderne Gartenhäuser

Ein schönes Gartenhaus aus Holz soll natürlich nicht auf der bloßen Wiese stehen. Die Bodenfeuchtigkeit würde das Holz angreifen, zudem ist es nicht gewünscht, dass Regenwasser in die Hütte eindringt. Daher ist beim Gartenhaus immer ein Fundament angeraten. Solch eine Bodenplatte kann, wenn man weiß, wie es geht, selbst gegossen werden. Allerdings ist dies ein enormer Aufwand, zumal genau bedacht werden muss, dass eine Neigung notwendig ist, damit Regenwasser zur korrekten Seite hin abläuft. 

Anzeige

Eine simple Lösung kann ein modernes Logfoot Gartenhausfundament sein. Diese Lösung ist nicht nur simpel und ökologisch, sie trumpft durch ihre schnelle Montage auf. Aber was kann man sich darunter vorstellen? 

  • Grundrahmenträger – die Träger stellen den Rahmen des Fundaments dar und tragen jeder für sich bis zu 800 kg. Das macht sie auch zu einer Lösung für größere Projekte. 
  • Aufbau – die Fundamentlösung kann jeder in Eigenregie aus den Fertigteilen zusammenbauen. Wasserwaage, Schrauben und Akkuschrauber sind die wichtigen Werkzeuge. Ist der Bodenrahmenträger zusammengebaut, wird das Gartenhaus direkt auf diesem errichtet. 

Natürlich lassen sich auch Fundamente aus Rapidpads oder Beton nutzen. Das Betonfundament kostet Zeit und ist teuer, dafür gilt es als besonders langlebig. Eher abgeraten wird davon, ein Gartenhaus auf ein »Fundament« aus Gehwegplatten zu legen. Campingbegeisterte Menschen kennen die Problematik, dass sich diese Platten mit der Zeit heben oder senken. Was sich unter dem Wohnwagen oder unter dem Vorzeltboden noch verkraften lässt, stört bei einem Gartenhaus gewaltig, zumal hier eine einfache Reparatur nicht möglich ist. 

Anzeige
Jubiläums-Magazin & Jubiläums-Hocker
Ein Gartenhaus mit einem modernen Logfoot-Fundament – praktisch und einfach. Foto: Fundament-Gartenhaus.de

Fazit – die Vielfalt der Gartenhütten ist gewaltig

Soll es eine einfache Gartenhütte aus Holz sein? Oder doch ein kleiner Bungalow in der Nähe der geliebten Gartensitzecke? Wie wäre es mit einem eigenen Büro im Grünen oder einem persönlichen Rückzugsort? Die heutigen Gartenhütten haben nichts mehr mit den einstigen Blechverschlägen oder fensterlosen Bauwerken gemeinsam. Die heutigen Gartenhütten stellen echte kleine Häuser dar, die oft das ganze Jahr über genutzt werden können. Die Voraussetzung ist, dass sie gut gewählt und auf ein sicheres Fundament gestellt wurden. Übrigens lassen sich sowohl Fundamente als auch die Häuschen in Eigenregie aufbauen, wobei jedoch immer mindestens eine zweite Person anwesend sein muss. 

Anzeige

vorherigen Artikel lesen

Vogtland-Klinikum Plauen etabliert neue Klinik für Pneumologie und Schlafmedizin

nächsten Artikel lesen

Verkehrsverbund Vogtland erhöht Tarife