Anzeige

Sport frei! Plauener WingTsun-Kids ermitteln Besten

Werte vermitteln und Spaß am Sport haben

Es hat alles gepasst! Zum Sportfest der EWTO-Akademie Plauen herrschten am Sonntag beste Rahmenbedingungen. Sonne satt, gute Verpflegung und begeisterte Eltern in der Rolle als Motivator und Zuschauer auf einer gepflegten Sportanlage im Plauener Osten.

Überglücklich und freudestrahlend halten die jungen Sportskanonen ihre Medaillen in die Höhe. Das zweite Sportfest der EWTO-Akademie Plauen war ein voller Erfolg. Foto: Sebastian Höfer

Wo sonst der heimische Fussballverein FC Fortuna 91 Plauen seinen Spielbetrieb und Schulklassen ihre Sportstunden ausrichten, wurde – nach 2019 – das zweite EWTO-Sportfest veranstaltet. Für die sogenannte Kinder-Spartakiade hatten sich im Vorfeld 73 Kinder, der EWTO-Akademie Plauen, im Alter von 5 bis 16 Jahren angemeldet. In den Disziplinen Sprint, Weitsprung, Ballweitwurf und einem gemeinsamen 400 Meter beziehungsweise 800 Meter-Lauf traten die jungen Sportler gegeneinander an. Unter den lauten Anfeuerungsrufen und stetigem Applaus der Eltern und Verwandten, mobilisierten die EWTO-Schüler auch die letzte Kraftreserve. Aus den benachbarten Neubaublöcken muss die Schar der Eltern und Kinder, wie ein bunter Ameisenhaufen ausgesehen haben.

Eltern und Verantwortliche begeistert

„Ich bin überwältig von der Resonanz der Eltern und den sportlichen Leistungen der Kinder“, fasst Thomas Hedrich das sonntägliche Sportfest kurz zusammen. Positiv anzumerken ist, dass jedes Kind unabhängig der erbrachten Leistung eine Medaille als Anerkennung überreicht bekam. Dabei kommt diese Wertschätzung nicht von ungefähr. Die von Hedrich – im Jahr 2009 – gegründete EWTO-Akademie in Plauen vermittelt derzeit 250 Mitgliedern mit Schwerpunkt Kinder- und Jugendbereich pädagogische Inhalte in Verbindung mit einem mehrstufigen Vorgehen in Streit- oder Konfliktsituationen.

Anzeige

Von der Veranstaltung und Hedrichs Jugendarbeit begeistert sind auch Kristin Weiler und ihr Lebensgefährte Manuel Bach. „Das Sportfest geht voll in Ordnung. Gute Organisation, kostenlose Verpflegung für die Kinder und für die Erwachsenen gab es Kaffee bis zum Abwinken. Seitdem unser Sohn Neo in der EWTO-Schule seinen Platz gefunden hat, geht er auch wieder gerne zur Schule und weiß, wie er sich verteidigen kann, denn die Lehrer sind machtlos“, sind sich die beiden jungen Plauener einig.

Anzeige
Die Plauener Tanznacht

Werte vermitteln und Gemeinschaft stärken

Das an die EWTO (Europäische WingTsun Organisation) angeschlossene Fachzentrum ist eine vom sächsischen Kultusministerium anerkannte private Bildungseinrichtung und beschäftigt aktuell 27 Trainer samt Assistenten. Und für seine zukünftige Arbeit hat Akademie-Chef Thomas Hedrich klare Vorstellungen:

„Wir werden zwei Lehrer in Vollzeit ausbilden und können so unsere Gemeinschaft weiter stärken und unsere WertePünktlichkeit, Ordnung, Sauberkeit – pflegen. Wir stehen füreinander ein und gehen höflich miteinander um, dieses wollen wir auch verstärkt und noch mehr nach außen tragen. Wir wollen, dass unsere Gemeinschaft wächst und die Welt ein Stückchen besser wird. Und wenn es die Welt nicht ist, dann ist es Plauen. Wir geben immer alles, dass es Menschen, denen es nicht so gut geht, wieder gut gehen wird. Dafür stehen wir jeden Tag ein.“

Thomas Hedrich, EWTO-Akademie Plauen

Für alle Vogtländer ab 4 Jahre, die Spaß und Freude an Bewegung haben und zu dem noch eine Kampfkunst erlernen wollen, können sich gerne bei Thomas Hedrich melden. Entweder mit einer Mail an probetraining@ewto-plauen.de oder telefonisch unter Telefon +49 160 8295766.

Anzeige

vorherigen Artikel lesen

Hochdruckreiniger für Werkstatt, Garten und Terrasse

nächsten Artikel lesen

Prinzen treten zum Jubiläum in Plauen auf