Anzeige

Mike Güther hat eine Vorliebe für Exceltabellen

Plauener seit 30 Jahren bei Köstner Stahlzentrum

Mike Güther hält seinem Arbeitgeber seit mittlerweile drei Jahrzehnten die Treue. Zuverlässigkeit, Flexibilität und eine Vorliebe für Exceltabellen zeichnen ihn aus.

Viele spannende Stationen hat Mike Güther in seinem Berufsleben schon absolviert. Seit vielen Jahren ist er Teamleiter der Abteilung Brennschneiden im Köstner Stahlzentrum. Foto: Richard Köstner AG
Viele spannende Stationen hat Mike Güther in seinem Berufsleben schon absolviert. Seit vielen Jahren ist er Teamleiter der Abteilung Brennschneiden im Köstner Stahlzentrum. Foto: Richard Köstner AG

Zuverlässige Mitarbeiter sind die tragenden Säulen eines jeden Unternehmens und unerlässlich für den Erfolg einer Firma. Bei der Köstner Stahlzentrum GmbH in Plauen, einem familiengeführten Unternehmen, das vorwiegend mit Stahl- und Metallerzeugnissen handelt, werden deshalb jedes Jahr langjährige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter geehrt. Einer von ihnen ist in diesem Jahr Mike Güther.

Der 55-Jährige ist seit 1992 im Unternehmen. Damals hieß die Firma noch Stahl Schaff und war in Hof ansässig. Fünf Jahre später ging die Firma über in H + S Stahlpartner. Unter der damaligen Firmenleitung wurde expandiert und das heutige Stahlzentrum in Plauen gebaut. Bei der Planung war Mike Güther seinerzeit stark involviert gewesen. Wie sieht die Halle aus, wo steht welche Maschine, was ist alles zu beachten – ein riesiger Berg Arbeit, den es Stück für Stück zu bewältigen galt. Anschließend wurde der Betrieb von der Mühl-Gruppe übernommen, die im Jahr 2002 insolvent wurde.

Anzeige

Seitdem gehört sein Arbeitgeber nun der mittelfränkischen Richard Köstner Firmengruppe an. Hier war er zunächst als Abteilungsleiter für den Bereich Lager und Logistik verantwortlich. In Spitzenzeiten führte er mit seiner motivierenden Art mehr als 40 Mitarbeiter und setzte seine Qualitäten zielsicher ein. „Mike löst ihm übertragene Aufgaben selbständig und wächst dabei sogar über sich hinaus“, sagt Niederlassungsleiter Felix Windisch über seinen langjährigen Mitarbeiter. „Und wenn er merkt, dass er mit seinem ursprünglichen Plan aufgrund veränderter Gegebenheiten nicht weiterkommt, ändert er flink die Richtung und versucht einen neuen Weg. Er braucht nur das Ziel und die Rahmenbedingungen als Vorgabe, den Rest macht Mike verlässlich alleine.“

Im Jahr 2010 ergab sich für den Plauener eine neue Aufgabe. Da ein eigenes Team für den Bereich „Brennschneiden“ gegründet wurde, übernahm Mike Güther die Position des Teamleiters. Mit diesem Bereich hatte der 55-Jährige bis dato noch nichts zu tun gehabt. Doch wie gewohnt konnte sich sein Vorgesetzter auch hier auf ihn verlassen. „Mike hat sich unwahrscheinlich schnell in das Thema Brennschneiden reingefuchst. Er hat sich mit den zuständigen Kollegen unterhalten, hat alles an Wissen aufgesaugt und konnte nach kurzer Zeit auch hier seine Leute gewohnt gut und sicher führen.“

Anzeige
Jubiläums-Magazin & Jubiläums-Hocker

Das Markenzeichen des gelernten Zerspanungsfacharbeiters und Berufskraftfahrers sind Exceltabellen. „Egal, ob sie für ein Projekt unbedingt gebraucht werden oder nicht, man kann sicher sein, dass Mike immer mindestens eine in petto hat“, schmunzelt der Niederlassungsleiter.

Zum Ausgleich neben der Arbeit fährt Mike Güther in seiner Freizeit gerne Motorrad, hat mit dem Bike sogar schon Schottland erkundet. Mit ganz großer Leidenschaft ist er seit einigen Jahren auch Opa; für diesen Job braucht er ausnahmsweise keine Exceltabelle.

Anzeige

vorherigen Artikel lesen

Emotionale Buchlesung im Plauener Westend

nächsten Artikel lesen

Sächsischer Heilbäderverband unter weiblicher Führung