Anzeige

Trotz Spitzenfest-Absage wird beliebtes Abzeichen in Plauen gehandelt

21. Tauschbörse wird am 23. Juni nachgeholt

Trotz der Absage des Spitzenfestes in Plauen wird das traditionelle Festabzeichen gehandelt. Auf Tauschbörsen werden die Liebhaberstücke teilweise mit bis zu 400 Euro verkauft. Die durch das Unwetter ausgefallene Spitzenfestabzeichen-Tauschbörse 2024 wird nun am 23. Juni von 14 bis 16 Uhr in der Fabrik der Fäden in Plauen nachgeholt.

Mehr dazu im Reel:

Das Abzeichen ist in jedem Jahr limitiert. Die Bewertung und Auswahl erfolgt durch den Vorstand des Vereins Plauener Spitzenfest. Der Siegerentwurf 2024 stammt von Petra Nindel von der Modespitze Plauen.

Anzeige

Die 21. Tauschbörse ist am 23. Juni 2024 in der Fabrik der Fäden. Anmeldung für Sammler und Tauschinteressierte unter 03741 291 2600 oder an fabrikderfaeden@plauen.de. Der Eintritt ist für Börsenbesucher kostenlos.

Jürgen Fritzlar vom Verein Plauener Spitzenfest mit dem Spitzenfestabzeichen 2024. Foto: S. Höfer
Jürgen Fritzlar vom Verein Plauener Spitzenfest mit dem Spitzenfestabzeichen 2024. Foto: S. Höfer
Anzeige

vorherigen Artikel lesen

Wahlsonntag: Wahlergebnisse im Vogtland und Plauen

nächsten Artikel lesen

Stadtratswahl 2024 in Plauen: Diese Personen sitzen im neuen Stadtrat