Anzeige

OB-Wahl Plauen: Thomas Haubenreißer will Oberbürgermeister werden

Stadtrat tritt parteilos an und wird von der FDP unterstützt

Thomas Haubenreißer will für Plauen die Ärmel hochkrempeln und Oberbürgermeister werden. Der Handwerksmeister hat sich als parteiloser Kandidat aufstellen lassen und wird von der Plauener FDP unterstützt. Haubenreißer beschreibt sich auf seiner Wahl-Webseite selbst als ehrlich, geradeaus und unentbehrlich. Handeln, statt reden so die Devise des verheirateten Stadtrats, der drei Kinder hat und 1971 in Plauen geboren ist.

Thomas Haubenreißer will Oberbürgermeister werden
Thomas Haubenreißer will in Plauen Oberbürgermeister werden. Foto: Andreas Wetzel

„Ich möchte die regionale Wirtschaft, Kultur und vor allem meine Heimat bestmöglich fördern und Plauen für Neuansiedlungen in allen Bereichen noch interessanter machen“, sagt Haubenreißer. Seit 12 Jahren ist der ausgebildete Klempner und Installateur für die FDP gewählter Stadtrat in Plauen.

Sich als Kandidat bei der OB-Wahl in der Spitzenstadt aufstellen zu lassen, sei ein Gedanke, der in den letzten Jahren reifte. Neben seiner ehrenamtlichen Tätigkeit im Stadtrat sei vor allem der unbändige Wille, aktiv an der Gestaltung einer wunderschönen und vielseitigen Stadt beteiligt zu sein, der ausschlaggebende Grund gewesen.

Anzeige

“Ich möchte die regionale Wirtschaft, Kultur und vor allem meine Heimat bestmöglich fördern und Plauen für Neuansiedlungen in allen Bereichen noch interessanter machen.”

Thomas Haubenreißer

“Ich stelle mir vor, dass Plauen wieder die Spitzenstadt wird, die sie einst war. Mit steigender Einwohnerzahl, vor allem in der jüngeren Generation, wird es aus meiner Sicht möglich sein die Stadt Plauen als Oberzentrum zu erhalten und weiter auszubauen. Wir sollten wirtschaften zum Wohle unserer Stadt, um auch weiterhin finanziell in der Lage zu bleiben, kommende Projekte zu realisieren. Plauen muss eine Stadt werden, die bei wichtigen Entscheidungen die Wünsche der Bürger nicht aus dem Auge verliert. Als Oberbürgermeister werde ich ein offenes Ohr haben, jedoch immer das Handeln im Fokus – nicht nur das Reden“, sagt der Kandidat.

Anzeige

Mit einer Heizungs- und Sanitärfirma machte sich der Plauener 1998 erfolgreich selbstständig. An eine politische Karriere dachte Haubenreißer damals noch nicht. Der Handwerksmeister engagiert sich bei sozialen Projekten und ist sportlich. Mit Radtouren nach Rom, Paris und London sammelte er unter anderem bereits Geld für krebskranke Kinder.

Der Spitzenstadt.de TALK mit den OB-Kandidaten

Spitzenstadt.de im Gespräch mit den OB-Kandidaten. Den Anfang in unserer Talkrunde macht Thomas Haubenreißer.

Michael Marscheider nicht bei OB-Wahl dabei

Für die Oberbürgermeisterwahl am 13. Juni 2021 in Plauen sind vom Gemeindewahlausschuss sieben Wahlvorschläge zugelassen worden. Die Wähler werden auf ihren Stimmzetteln folgende Personen in dieser Reihenfolge finden: Steffen Zenner (CDU), Thomas Haubenreißer (FDP), Lars Buchmann (Einzelbewerber), Ingo Eckardt (Einzelbewerber), Andreas Ernstberger (Einzelbewerber), Thomas Kaden (Freie Sachsen) und Silvia Queck-Hänel (Einzelbewerberin).

Anzeige

Lediglich der Wahlvorschlag von Michael Marscheider musste zurückgewiesen werden, da er die notwendige Anzahl an 160 Unterstützungsunterschriften nicht erreichte. Sollte keiner der Bewerber zur Wahl am 13. Juni die absolute Mehrheit, also über 50 Prozent der Stimmen, erhalten, ist der Termin des dann erforderlichen zweiten Wahlganges am Sonntag, dem 4. Juli 2021.

Anzeige

vorherigen Artikel lesen

Tierheim Plauen rettet süßen Welpen und sucht Hinweise

nächsten Artikel lesen

Flößerei im Vogtland könnte Immaterielles Kulturerbe werden