Anzeige

OB-Wahl Plauen: Fünf Kandidaten noch im Rennen

Haubenreißer und Eckardt treten nicht mehr an

Nach Ingo Eckardt wird auch Thomas Haubenreißer beim zweiten Wahldurchgang der Oberbürgermeisterwahl am 4. Juli in Plauen nicht mehr antreten. Das hat die Stadt Plauen am Freitagabend bekanntgegeben. Damit sind nun noch vier Kandidaten und eine Kandidatin im Rennen.

Wahlberichterstattung von Spitzenstadt.de in der Festhalle Plauen
Wahlberichterstattung von Spitzenstadt.de in der Festhalle Plauen. Foto: Sebastian Höfer

Bis 18. Juni 2021, 18 Uhr, hatten die Bewerber Zeit sich zu entscheiden, ob sie zum 2. Wahlgang erneut antreten. Nunmehr steht es fest: Steffen Zenner (CDU), Lars Buchmann, Andreas Ernstberger, Thomas Kaden, Freie Sachsen und Silvia Queck-Hänel stellen sich am 4. Juli erneut zur Wahl.

Sieben Kandidaten waren am 13. Juni angetreten, um Plauens neues Stadtoberhaupt zu werden. Doch zum Wahltag konnte keiner von ihnen mehr als die Hälfte der abgegebenen gültigen Stimmen erreichen. Dies wäre für einen Wahlsieg nötig gewesen. Daher ist ein 2. Wahlgang erforderlich, dieser findet bekanntlich am 4. Juli statt. Hier reicht dann die einfache Mehrheit, um Plauens 123. Stadtoberhaupt zu werden.

Anzeige

“Wer auch immer am Ende die Wahl für sich entscheidet – unterstützen Sie unsere Stadt und unsere Bürger/innen im menschlichen, fortschrittlichen und wirtschaftlichen Sinne! Plauen braucht Sie! Und Plauen braucht seine Bürger/innen. Gehen Sie darum erneut wählen und seien Sie Teil der Zukunft unserer Heimat”

Thomas Haubenreißer

Haubenreißer bittet Plauener, zur Wahl zu gehen

Thomas Haubenreißer (FDP) hat zum Rückzug seiner Kandidatur bisher keine Angaben gemacht. Bei Facebook hat er diese Woche geschrieben: “Ich bedanke mich bei allen Plauenerinnen und Plauenern, die am Sonntag an der Wahl teilgenommen und ihr Kreuz gesetzt haben. Nur wer wählt, hat auch eine Stimme. Hoffentlich nutzen zukünftig noch mehr, das Angebot, mitbestimmen zu können, weil jeder/jede das Recht dazu hat. Ich denke, wir können sagen, dass jeder/jede fair gekämpft hat und für sich gute Ergebnisse erreichen konnte. Wer auch immer am Ende die Wahl für sich entscheidet – unterstützen Sie unsere Stadt und unsere Bürger/innen im menschlichen, fortschrittlichen und wirtschaftlichen Sinne! Plauen braucht Sie! Und Plauen braucht seine Bürger/innen. Gehen Sie darum erneut wählen und seien Sie Teil der Zukunft unserer Heimat.”

Anzeige

Spitzenstadt.de wird am 4. Juli ab 19:15 Uhr mit einer Sondersendung live vom Ausgang der Wahl berichten.

Lesen Sie mehr zur Wahl in Plauen im Spitzenstadt.de Wahl-Ticker…

Eckardt empfiehlt die Wahl von CDU-Kandidaten Steffen Zenner

Der OB-Kandidat Ingo Eckardt zieht sich aus dem Wahlgeschehen zurück und wird am 4. Juli nicht mehr zur Wahl antreten. Das hat der Kauschwitzer Ortsvorsteher und CDU-Stadtrat am Freitag mitgeteilt. Beim ersten Wahldurchgang am 13. Juni erreichte der parteiunabhängige Kandidat 8,3 Prozent der Stimmen. Ingo Eckardt zeigte sich vom Ergebnis enttäuscht. » weiterlesen…

Anzeige

vorherigen Artikel lesen

OB-Wahl in Plauen: Ingo Eckardt tritt nicht mehr an

nächsten Artikel lesen

Außensanierung des Grenzturms in Heinersgrün abgeschlossen