Anzeige

Gartenhaus in Plauen niedergebrannt

Feuer zerstört Holzhütte in Kleingarten

Ein Feuer zerstörte in der Nacht zum Montag eine Gartenlaube eines Kleingartenvereins in Plauen. Aus bislang ungeklärter Ursache brannte das Holzhaus komplett nieder. Die Kleingärtner in der Haselbrunner Gartenanlage „Rundblick“ sind schockiert.

Abgebrannte Gartenlaube im Kleingartenverein "Rundblick" in Plauen. Rund 3.000 Euro Schaden entstanden durch die Flammen. Foto: Sebastian Höfer
Die abgebrannte Gartenlaube im Kleingartenverein “Rundblick” in Plauen. Rund 3.000 Euro Schaden entstanden durch die Flammen. Foto: Sebastian Höfer

Am Wochenende nutzten viele Kleingärtner das einladende Wetter und brachten ihre natürlichen Kleinode auf Vordermann. Auch die deutsch-tschechische Familie war in Ihrem Garten, in der überschaubaren Gartenanlage mit 26 Kleingärten. Dieser ist in Hanglage und am Fuße steht ein Holzhaus samt einfacher Überdachung einer Terrasse. Dort hält sich die Familie meistens auf und die Kinder spielen im näheren Umfeld.

Als die Gartenfreunde des Vereins – nach vollbrachtem Tagwerk – am frühen Sonntagabend ihre Gärten verließen, konnte keiner erahnen, dass ein Garten ihrer Sparte über Nacht erheblich Schaden nehmen wird. 

Anzeige

Gegen Mitternacht schlugen Flammen aus der Gartenlaube der Familie. Hoch schlugen die Flammen und erleuchteten die umliegende Anlage. Die alarmierte Feuerwehr musste über eine weite Strecke – mittels Schläuche – Löschwasser von der Ecke Wartburgstraße/Jenaer Straße an den Brandherd transportieren. Das Feuer konnte schnell eingedämmt werden, so dass ein unmittelbar angrenzendes Haus auf einem Nachbargrundstück unversehrt blieb. Das verheerende Feuer beschädigte auch einen angrenzenden Zaun und Aschepartikel überzogen die Gärten der Nachbarn. 

Anzeige

Glücklicherweise war zum Zeitpunkt der Feuers niemand im Garten und in unmittelbarer Nähe, so dass sich derzeit der reine Sachschaden auf rund 3.000 Euro beziffert.

Betroffen vom Schicksal der deutsch- tschechischen Familie sind nicht nur die Kleingärtner selbst, denn durch den Brand wurde eine Stromleitung so stark beschädigt, dass im unteren Teil der Gartensparte kein Strom in den Gärten verfügbar ist.

Die Brandursachenermittler der Polizei haben die Ermittlungen bereits aufgenommen und waren am Montag mehrere Stunden direkt vor Ort. Die Polizei sucht Zeugen, die in der Nacht auf Montag verdächtige Beobachtungen gemacht haben oder verdächtige Personen im Umfeld beobachtet haben. Unter der Telefonnummer 03741140 ist das Polizeirevier in Plauen Tag und Nacht erreichbar.

Anzeige

vorherigen Artikel lesen

Frühlings-Stadtfest in Plauen erneut abgesagt

nächsten Artikel lesen

Darlehen im Wandel der Zeit: Online-Kredite boomen