Anzeige
Die Plauener Tanznacht

Der Weltraum: Neuer Ort für Kunst in Plauen

Neuer Verein schafft Ort in Plauen für kreativen, künstlerischen Ausdruck

„Alles für die Kunst!“, fordern die drei jungen Frauen – und meinen damit in erster Linie sich selbst. Viel Zeit, Geld und Herzblut haben sie deshalb in den vergangenen Wochen und Monaten in ihr neuestes Projekt gesteckt: den „Weltraum“. Ein Ort zum Malen, ein Malort also, und mehr als das. Ein Raum zur freien künstlerischen Entfaltung, zum Entdecken und Ausleben des kreativen Selbst, ohne Vorgaben, ohne Zwang, ohne Schule.

Die Initiatorinnen des Projektes: Kristin Lehmann, Katrin Limmer und Rebecca Schöler. Foto: Markus Schneider
Die Initiatorinnen des Projektes: Kristin Lehmann, Katrin Limmer und Rebecca Schöler. Foto: Markus Schneider

Seit Anfang April ist der „Weltraum“ eröffnet. Die Farbe an den Händen von Rebecca Schöler, Katrin Limmer und Kristin Lehmann ist noch frisch, sie wird es wohl immer sein. Denn die drei Plauenerinnen sind Künstlerinnen, ganz verschieden mit der Kunst beschäftigt und in ihr aufgegangen. Sie sind zugleich auch Mütter, die ihre Leidenschaft weitergeben wollen. Nicht fordernd, nur fördernd, ganz behutsam. Und keineswegs nur auf ihre eigenen Kinder beschränkt.

„Es ist uns ein besonderes Anliegen, kulturelle Bildung generationsübergreifend zu betrachten, denn darin sehen wir ein unglaubliches Potential sowohl für die Jugend als auch die älteren Generationen.“

Vereinsvorsitzende Rebecca Schöler

„Die Kunst, der bildnerische Ausdruck kann ein wunderbarer Spielplatz sein“, schreiben sie in ihrer Einladung an die Öffentlichkeit. „Aber es ist nicht so leicht, an diesen Ort zurückzukehren, wenn man in einer Welt groß wird, wo der Vergleich mit Anderen, der Leistungsdruck, das ergebnisorientierte Denken an der Tagesordnung stehen. Wir möchten euch im Weltraum dabei unterstützen, wieder in diese Unbefangenheit, in diese Freiheit zu kommen.

Anzeige

Das Malspiel ist dafür ein wunderbares Format für Groß und Klein. Anders als in klassischen Malschulen wird bei unserem Malspiel kein Wissen vermittelt, vielmehr sollen die Malenden ihre Gedanken und Gefühle zu Papier bringen und so lange wiederholen, bis sie vollkommen und genussvoll ausgekostet
sind. Diese Entwicklung vom Fremden zum Eigenen braucht viel Zeit und Vertrauen. Wir begleiten euch auf diesem Weg mit der nötigen Zurückhaltung und unterstützen euch da, wo es nötig wird. Malt euch frei!“

Anzeige
Die Plauener Tanznacht

Träger des Projekts ist der gleichnamige Verein, den die drei Initiatorinnen zusammen mit Freunden gegründet haben. Vereinsvorsitzende Rebecca Schöler fasst den Zweck zusammen: „Als junger Plauener Verein wollen wir uns für kulturelle Bildung im Vogtland einsetzen und den generationsübergreifenden Austausch sowie ein respektvolles Miteinander innerhalb der Gesellschaft fördern. Unser Hauptaugenmerk legen wir dabei auf den Bereich der Bildenden Kunst – mit Schnittstellen zu den Darstellenden Künsten, Literatur, Film und Musik.“

In der gemeinnützigen, offenen Kreativwerkstatt können Kinder und Erwachsene selbstbestimmt mit traditionellen und modernen Gestaltungsund Ausdruckstechniken aktiv werden. Hierfür bietet der Verein verschiedene Kurse, Workshops und Veranstaltungsformate an.

Schöler: „Wir sehen uns dabei als Wegbegleitende, um den individuellen Ausdrucksraum der Teilnehmenden zu stärken und zu fördern. Es ist uns ein besonderes Anliegen, kulturelle Bildung generationsübergreifend zu betrachten, denn darin sehen wir ein unglaubliches Potential sowohl für die Jugend als auch die älteren Generationen. Aus den jüngsten Ereignissen wissen wir nur zu gut, wie sehr eine Gesellschaft unter Vereinzelung und Isolation leiden kann und wie wichtig die Gemeinschaft ist. Das Selbstverständnis einer Gesellschaft lebt von ihrer Kultur, ihrer Geschichte und einem sozialen Miteinander. Wir können so viel voneinander lernen, indem wir uns respektieren und genau zuhören. Deshalb liegt uns auch vor Ort ein reger Austausch mit vorhandenen Vereinen, Schulen und kulturellen Einrichtung am Herzen.“

Der „Weltraum“ befindet sich im Souterrain des Hauses an der Neundorfer Straße 151 in Plauen, der Eingang um die Ecke an der Jahnstraße.

Anzeige

Kontakt zum Weltraum:

Weltraum e.V.
Neundorfer Str.151
08523 Plauen

Email:
hallo@weltraum-plauen.de

Tel:
0177/6860097

Anzeige

vorherigen Artikel lesen

Claudia Roth besucht in Plauen Vogtlandtheater

nächsten Artikel lesen

Der nächste große Autokauf – Darauf sollte geachtet werden!