Anzeige

Autofahrer verursacht in Plauen 9000 Euro Schaden beim Ausparken

Fahrer hatte mehr als zwei Promille intus

Ein 32-jähriger Fahrer eines BMW versuchte am Samstagmorgen in Plauen in auffälliger Weise sein Auto aus einer Parklücke auf der Eugen–Fritsch-Straße auszuparken. Dabei verursachte er jedoch einen Schaden in Höhe von 9.000 Euro, teilte die Polizei mit.

Zuerst fuhr er gegen einen hinter ihm stehenden Renault und beschädigte diesen im Frontbereich. Da er noch nicht aus seiner Lücke heraus kam, schob er den vor ihm stehenden Renault quer auf den Gehweg. Dieser wurde im Heckbereich beschädigt. Bei der anschließenden Fahrt kam er auf die linke Fahrbahnseite und beschädigte einen geparkten Mercedes.

Anzeige

Danach entfernte sich der Fahrer mit seinem BMW von der Unfallstelle, wurde jedoch durch die hinzu gerufene Polizei unweit vom Unfallort gestellt und zum Stehen gebracht. Bei der Kontrolle konnte eine Atemalkoholkonzentration von 2,04 Promille festgestellt werden. Der Führerschein wurde sichergestellt und es erfolgte eine Blutentnahme. (mar)

Anzeige

>> weitere Polizei-Meldungen aus Plauen…

2014-12-21

Anzeige

vorherigen Artikel lesen

Ein Geheimnis bis zum Schluss

nächsten Artikel lesen

Theater Plauen-Zwickau: Breite Debatte gefordert

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.