Anzeige
Versicherungsagentur Czerwenka Finanz in Greiz

Carsharing-Angebot in Plauen im Aufbau

Öffentliche Infoveranstaltung am 16. September im Alten Handelshaus

Schon länger gibt es in Plauen den Wunsch, ein Carsharing-Angebot zu etablieren. Denn ein Auto braucht nicht nur viel Platz und kostet Geld – es steht im Schnitt 23 Stunden am Tag herum und könnte in der Zeit von anderen genutzt werden. Am 16. September gibt es dazu eine Infoveranstaltung in Plauen.

Carsharing in Plauen
Carsharing in Auerbach im Vogtland – ein gemeinsames Angebot des Verkehrsverbundes Vogtland und des Carsharing-Anbieters teilAuto Foto: Antje Böttcher, Verkehrswende in Kleinen Städten e.V.

Und auch wenn im Vogtland viele auf ein eigenes Auto angewiesen sind – mindestens der Zweitwagen, der bei vielen Familien nur hin und wieder benötigt wird, könnte durch ein Carsharing-Fahrzeug ersetzt werden. Auch als flexibel nutzbare Erweiterung des eigenen Firmenfuhrparks sind Carsharing-Fahrzeuge oft eine günstige Alternative zum Neukauf eines PKW.

Carsharing heißt Autoteilen …

und wird definiert als die gemeinschaftliche Nutzung von Fahrzeugen, die von einem Anbieter zur Verfügung gestellt und nach Abschluss eines entsprechenden Vertrages rund um die Uhr genutzt werden können. Die Fahrzeuge können vorab für die gewünschte Nutzungszeit reserviert werden. In der Regel werden Sie dann bei Fahrtantritt mit Kundenkarte oder per Smartphone-App geöffnet.

Anzeige

Carsharing hat viele Vorteile …

zum Einen für die Nutzer selbst: Sie tragen nicht mehr pauschal die Fix- und Wartungskosten eines eigenen PKW, sondern bezahlen nur die tatsächlichen Nutzungskosten des Carsharing-Fahrzeugs. Dabei kann flexibel ein Fahrzeug ausgewählt werden – vom Kleinwagen bis zum Transporter ist alles dabei. Es handelt sich um moderne, emissionsarme Fahrzeuge, die auch überregional an anderen Standorten desselben Anbieters genutzt werden können. Über das Carsharing-Netzwerk kann sogar deutschlandweit auf Carsharing-Fahrzeuge zugegriffen werden. Als Faustregel gilt: wer weniger als 10.000 km im Jahr unterwegs ist, fährt mit Carsharing günstiger als mit dem eigenen Auto.

Anzeige
NOBELNIGHTS PLAUEN

Zum Anderen ergeben sich erhebliche Vorteile für unsere Umwelt: Ein Carsharing-Fahrzeug kann im Schnitt 10-12 private Fahrzeuge ersetzen und ist damit eine enorme Entlastung für den öffentlichen Raum.

11 Kommunen in Sachsen mit Carsharing-Angebot

Vor rund 30 Jahren in den ersten Großstädten entstanden, gibt es Carsharing mittlerweile in mehr als 800 Kommunen in Deutschland – vom Dorf bis zur Millionenstadt. In Sachsen ist der Carsharing-Anbieter teilAuto bereits in 11 Städten vertreten, darunter auch in kleinen Städten wie Niesky (knapp 10.000 EW) und Auerbach im Vogtland (ca. 18.000 EW). Weitere 10 Städte in Sachsen-Anhalt und Thüringen verfügen ebenfalls über ein Angebot von teilAuto.

Warum gehört Plauen noch nicht dazu?

Die Etablierung eines Carsharing-Angebotes außerhalb der Großstädte ist für einen Carsharing-Anbieter i.d.R. mit erhöhtem Aufwand bei gleichzeitig geringeren Erlösen und damit einem gewissen wirtschaftlichen Risiko verbunden. Der Schritt „aufs Land“ will also gut überlegt sein. Die meisten der kleineren Carsharing-Standorte in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen sind deshalb entstanden, weil in diesen Orten gute Voraussetzungen geschaffen wurden: Neben privaten Initiativen gab es häufig auch einen größerenArbeitgeber oder eine Verwaltung, die Carsharing-Fahrzeuge unbedingt nutzen wollten und teilAuto davon überzeugen konnten, in ihre Stadt zu kommen.

Ehrenamtliches Engagement, Unterstützung durch die Verwaltung & ein Carsharing-Anbieter

So könnte man die drei wichtigsten Zutaten für den Neustart eines Carsharings in einer peripher gelegenen Kommune (in Sachsen) benennen. Hinzu kommt noch der berühmte lange Atem, der manchmal auch noch länger durchhalten muss, wenn – wie beim Start in Zwickau – eine Pandemie dazwischen kommt.

Anzeige

In Plauen gestaltet sich die Situation derzeit so, dass es bereits einige am Carsharing interessierte Plauener*innen gibt. Bei der Stadtverwaltung gibt es Überlegungen, die Etablierung von Carsharing zu unterstützen. Zudem hat ein erstes Gespräch mit dem Anbieter teilAuto stattgefunden. Vielleicht kann man sich das wie bei einem Hefeteig vorstellen, der gerade erst angesetzt wurde: die Zutaten sind vorhanden, und sobald ringsherum die richtigen Bedingungen geschaffen werden, kann er sich entwickeln.

Öffentliche Informationsveranstaltung zum Carsharing in Plauen

Um die Bedingungen für den Aufbau eines Carsharings in Plauen zu verbessern, findet am Donnerstag, 16. September 2021 von 18 bis 20 Uhr im Alten Handelshaus (Gartenhaus im Innenhof) eine Informationsveranstaltung statt. Alle interessierten Plauener*innen sind herzlich eingeladen, sich im Rahmen der Europäischen Mobilitätswoche unverbindlich über Carsharing zu informieren. Ebenso können sich alle Interessierten aus der Plauener Stadtgesellschaft mit der Stadt, aber auch den Carsharing-Experten austauschen. Die Veranstaltung wird vom Verein Verkehrswende in Kleinen Städten e.V. mit Unterstützung der Stadt Plauen organisiert und durchgeführt. Ein Vertreter des Carsharing-Anbieters teilAuto wird auch vor Ort sein. Eine Anmeldung ist nicht notwendig.

Der Verein Verkehrswende in Kleinen Städten führt zurzeit das Projekt LimA – Landverkehr ist mehr als ein Auto. Radverkehr und Carsharing fördern, aber richtig! in Auerbach durch.

Kontakt:

Antje Böttcher – Projektleitung „LimA“
Peterssteinweg 18
04107 Leipzig
Mail: boettcher@verkehrswende-ev.de
Tel.: +49 345 / 445 004 01

Anzeige

vorherigen Artikel lesen

Auszeichnung für Hotel Alexandra in Plauen

nächsten Artikel lesen

Endstation in Plauen: Frau wird mit Haftbefehlen gesucht