Anzeige

Plauener Stadtverwaltung testet Elektroauto

Ladestation für Plauener Innenstadt geplant

Das Landratsamt des Vogtlandes testet ab April mit einem Elektroauto ein Carsharing-System. In die Initiative einbezogen sind die Stadtverwaltungen Plauen und Auerbach. Letztere nutzt bereits seit Anfang März zwei Elektrofahrzeuge. Reichenbach und Oelsnitz folgen.

Ziel ist es, über eine regionale Firma für einen Testzeitraum von drei Monaten Elektroautos einzusetzen. Die Verwaltungen werden in dieser Zeit das Fahrzeug auf Alltagstauglichkeit und Einsparpotenziale testen, teilt der Landkreis mit. „Uns interessieren die konkreten finanziellen wie energieseitigen Ergebnisse und Einsparungen“, sagt Uwe Hergert. Er ist Energiebeauftragter in der Landkreisverwaltung.

Anzeige

Zusammenarbeit geplant

Anzeige

Angedacht ist künftig eine Zusammenarbeit von Landkreis und Städten untereinander. „So ließe sich ein E-Fahrzeug in Plauen durch einen Mitarbeiter der Stadtverwaltung aufnehmen und beispielsweise nach entsprechender Fahrtstrecke in Auerbach ohne Lade-Wartezeit gegen ein ‘aufgeladenes Fahrzeug’ der dortigen Stadtverwaltung für die Rückfahrt nach Plauen austauschen“, nennt Hergert eine konkrete Situation.

Das System könnte perspektivisch ebenso durch andere Behörden und Verwaltungen, auch Pflegedienste, Unternehmen und sogar Privatpersonen genutzt werden. Schritt für Schritt kann ein effizientes Carsharing-System im ländlichen Raum aufgebaut werden so wie es in Großstädten schon angeboten wird.

Weitere Partner für Projekt gesucht

Weitere Interessenten sollen im Rahmen einer Zwischenbilanz des laufenden Testbetriebs voraussichtlich im Mai 2014 fürs Thema gewonnen werden. Gemeinsam mit der Stadt Auerbach – hier steht die erste Ladesäule im Landkreis – ist hierzu eine regionale Veranstaltung zum Thema Elektromobilität angedacht.

Anzeige

Der „Tag der erneuerbaren Energien“ wird am 26. April im Rahmen des Auerbacher Autofrühlings mit dem Schwerpunkt Elektromobilität stattfinden. Daran wird sich der Vogtlandkreis mit einer „Messe Elektromobilität“ präsentieren. Es werden die derzeit in der Region verfügbaren Elektroautos zu sehen sein. „Wir wollen auch das Carsharing-System dort erstmals einem hoffentlich breiten Publikum vorstellen“, so Uwe Hergert.

Zweite Ladestation

Die zweite Ladestation im Landkreis soll noch im 1. Halbjahr 2014 in der Plauener Innenstadt entstehen. Für Oelsnitz ist ebenfalls eine Säule geplant. An allen Ladestationen kann man jeweils zwei Autos gleichzeitig mit Strom aufladen. Im Vogtland sind derzeit bereits 233 Hybrid- und 17 reine Elektrofahrzeuge angemeldet. (vogtlandkreis)

Anzeige

vorherigen Artikel lesen

Baustart in Plauen für Haltepunkt-Mitte

nächsten Artikel lesen

Plauen sucht stellvertretenden Friedensrichter

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.