Anzeige

Drehschlagschrauber – Worauf kommt‘s beim Kauf an?

Die drei wichtigsten Punkte beim Kauf eines Drehschlagschraubers

Egal ob in der Werkstatt, beim Heimwerken oder im Hobbykeller – ein Drehschlagschrauber ist ein unverzichtbares und vielseitiges Gerät. Doch auf was sollte man beim Kauf eines Drehschlagschraubers achten? Hier gibt es einen Überblick über die wichtigsten Kriterien und  hilfreiche Tipps für die Suche nach dem richtigen Gerät.

Drehschlagschrauber - Worauf kommt‘s beim Kauf an? Foto: photovs/envato
Drehschlagschrauber – Worauf kommt‘s beim Kauf an? Foto: photovs/envato

Drehschlagschrauber – das Wichtigste in Kürze

Wie eingangs erwähnt, ist ein Drehschlagschrauber ein sehr vielseitiges Gerät, das sowohl für den Heimwerker als auch für den Profi sehr nützlich ist. Daher sollten bei der Auswahl eines solchen Geräts einige Punkte beachtet werden.

Zuerst stellt sich die Frage danach, ob es ein Schlagschrauber mit Akku, also kabellos sein soll oder doch besser einer, der dauerhaft Energie aus der Steckdose bezieht und nicht mitten in der Arbeit schlapp macht. Denn die Akkukapazität ist ein wichtiger Faktor, bei der Auswahl eines Drehschlagschraubers. Je höher die Akkukapazität, desto länger kann man mit dem Gerät arbeiten, ohne es aufladen zu müssen.

Anzeige

Ein ganz wichtiger Punkt ist die Leistung des Geräts. Je höher die Leistung, desto schneller können die Arbeiten erledigt werden. Allerdings ist zu bedenken, dass ein leistungsstarkes Gerät auch mehr Energie verbraucht und daher auch teurer sein kann. Auskunft über die Leistung gibt immer die Wattzahl. Dabei ist es egal, ob man eine Wippsäge kaufen will oder eine Mikrowelle.

Viele moderne Drehschlagschrauber bieten mittlerweile viele verschiedene Funktionen, wie zum Beispiel einen integrierten Reversiermodus oder eine LED-Beleuchtung. Welche dieser Funktionen wirklich wichtig sind, hängt ganz von den persönlichen Bedürfnissen ab.

Anzeige
Jubiläums-Magazin & Jubiläums-Hocker

Worauf sollte beim Kauf eines Drehschlagschraubers geachtet werden?

Drehschlagschrauber gibt es inzwischen wie Sand am Meer. Dabei unterscheiden sich die Modelle nicht nur in ihren Funktionen, sondern auch in ihrer Qualität und Ausstattung und somit auch im Preis. Daher ist es gar nicht so einfach, den Überblick zu behalten und das beste Modell für die eigenen Bedürfnisse zu finden.

Worauf sollte beim Kauf also geachtet werden? Zunächst einmal ist es wichtig, dass der Schlagschrauber über genügend Leistung verfügt und wenn es ein Akkuschrauber ist, dass er schnell auflädt und lange Akkulaufzeiten hat. Weitere Kaufargumente sind:

1. Qualität und Robustheit

Anzeige

Wer sich für den Kauf eines Drehschlagschraubers entscheiden, sollte auf jeden Fall auf die Qualität und Robustheit des Geräts achten. Am besten ist es, wenn das von einem renommierten Hersteller stammt. Diese geben auch oft lange freiwillige Garantien, was für Qualität spricht.

Im Zusammenhang mit Robustheit spielt auch das Gewicht des Geräts eine Rolle. Zu leicht bedeutet, dass keine robusten Materialien verwendet wurden. Ist das Gerät zu schwer, erfordert es mehr Kraft, damit zu arbeiten. Vor allem bei Überkopfarbeiten kann dies sehr anstrengen.

2. Funktionen und Ausstattung

Die Funktionen und Ausstattung des Geräts entscheiden darüber, ob Projekte gelingen und das Arbeiten Spaß macht. Mindestens sollte das Gerät über eine variable Geschwindigkeitssteuerung verfügen. Dies ist besonders wichtig, wenn das Gerät für unterschiedliche Aufgaben und mit unterschiedlichen Materialien verwendet werden soll.

3. Preis

Natürlich sollten Sie beim Kauf eines Drehschlagschraubers auch den Preis berücksichtigen. Achten Sie jedoch nicht nur auf den Anschaffungspreis, sondern auch auf die eventuell anfallenden Folgekosten. Zu den Folgekosten zählen beispielsweise die Kosten für Ersatzakkus oder für zusätzliches Zubehör.

Anzeige

vorherigen Artikel lesen

Neustart nach Corona: 2022 wieder Weihnachtsmarkt in Plauen

nächsten Artikel lesen

23 neue Sirenenanlagen im Vogtland installiert