Anzeige

Zukunft und Finanzierung der Straßenbahn Plauen gesichert

  Straßenbahn 1 Der Vogtländische Kreistag beschloss in seiner Sitzung am Donnerstagabend in Markneukirchen ein Finanzierungskonzept für die Plauener Straßenbahn. Der Landkreis gibt jährlich 1,1 Mio. Euro. Dazu kommen 650.000 Euro vom Öffentlichen Personennahverkehr Vogtland (ÖPNV).

Dabei gilt eine Pauschale von 46 Cent pro Kilometer, die vom Kreis gezahlt wird. Die gesamte Summe von 1,75 Mio. Euro wird im Kreishaushalt bis mindestens zum Jahr 2013 eingestellt. Die restlichen 1,4 Mio. Euro werden von der Stadt Plauen durch die Gewinne im Plauener Erdgasunternehmen und der städtischen Abfallentsorgung gezahlt.

Fraglich bleibt nur, wie lange das Finanzierungskonzept hält. Denn in der Kreistagssitzung wurde auch beschlossen, dass die zwei getrennten Abfallentsorgungsverbände nur noch bis 2012 parallel bestehen dürfen. Danach werden die Plauener und die Vogtländische Abfallentsorgung zusammengeführt.

Anzeige

Ein Antrag der Stadt Plauen auf unbefristete Übertragung der Abfallwirtschaft auf die Kreisstadt wurde mehrheitlich abgelehnt. Somit fallen für die Spitzenstadt womöglich Gewinne aus, welche dann wieder bei der Finanzierung der Straßenbahn fehlen dürften. (ce)

Anzeige

01.12.2008

Anzeige

vorherigen Artikel lesen

Sport kompakt | Ergebnisse vom Wochenende 29/30. November in Plauen

nächsten Artikel lesen

Improvisation in der Küche bringt Sternquell-Pokal Plauen

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.