Anzeige

Wollte sich nicht integrieren: Polizeieinsatz bei Integrationskurs in Plauen

Mann bedroht mit Scherbe Polizeibeamten

141126 PolizeiEin 24-jähriger Syrer hat in dieser Woche in Plauen bei einem Integrationskurs für einen Polizeieinsatz gesorgt. Der Mann wollte das Gelände des Bildungsinstituts an der Morgenbergstraßenicht nicht verlassen. Der Syrer hatte zuvor mehrfach den Unterricht gestört und deshalb ein Hausverbot erhalten, dem er nicht nachkam.

Als eine Polizeistreife eintraf und den jungen Mann vom Gelände bat, leistete er dem zunächst Folge. Anschließend zerschlug er jedoch ein Trinkgefäß, wobei er sich Schnittverletzungen zuzog, die später ärztlich behandelt wurden.

Anzeige

Zudem bedrohte er plötzlich einen der Beamten mit einer Scherbe des Gefäßes. Daraufhin wurde eine weitere Polizeistreife zur Unterstützung gerufen und der 24-Jährige überwältigt. Anschließend kam er zur weiteren Behandlung ins Krankenhaus. Zudem wurden Anzeigen wegen Hausfriedensbruch, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und Bedrohung aufgenommen. Außenstehende sind nicht in Mitleidenschaft gezogen worden. (mr)

Anzeige

» weitere Meldungen der Polizei Plauen lesen…

#banner_4#

2017-02-17

Anzeige

vorherigen Artikel lesen

Plauener Schlossterrassen zeigen ihr Gesicht

nächsten Artikel lesen

Frühlingstrends für große Frauen

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.