Anzeige

Vogtlandkreis warnt vor Naturbadeteichen

Behörde: Kein Schutz beim Baden

Freibad "Stadion" PlauenDie Badesaison läuft und im Vogtlandkreis locken nicht nur zahlreiche Freibäder und Badegewässer sondern auch einige Naturfreibäder, Ökobäder und Naturbadeteiche. Doch der Vogtlandkreis rät vom Baden in solchen Gewässern ab.

Diese bergen einige Risiken, teilt das Gesundheitsamt des Vogtlandes in Plauen mit. Das Gesundheitsamt überwacht die Badegewässer sowie alle Freibäder zwischen Klingenthal, Reichenbach und Plauen monatlich während der Badesaison. Dabei wird die Wasserqualität auf chemische und mikrobiologische Parameter geprüft. Über die Qualität der Gewässer wird regelmäßig auf www.vogtlandkreis.de informiert.

Anzeige

Baden auf eigene Gefahr

Anzeige

Diese Sicherheit gibt es an Naturbadestellen nicht. Das Gesundheitsamt nimmt dort keine Wasserproben und für eine ausreichende Qualität oder eine Information bei gesundheitlich bedenklichen Algen- oder Schadstoffbelastungen kann nicht gesorgt werden. Des Weiteren werde dort keine Überwachung durch Bademeister oder anderes Personal gewährleistet.

Das Baden findet dort ausdrücklich auf eigene Gefahr hin statt oder ist sogar durch den Gewässerbesitzer verboten. Eine kontrollierte und nachgewiesenermaßen gesundheitlich unbedenkliche Wasserqualität sowie die Überwachung durch einen Bademeister kann aus Sicht des Gesundheitsamtes nur in Freibädern und an überwachten Badestränden gewährleistet werden, heißt es. (vl)

2015-07-15, 15:48:27

Anzeige

vorherigen Artikel lesen

Auf den Spuren der Vomag Vogtland

nächsten Artikel lesen

Fahrstunde in Plauen endet im Krankenhaus

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.