Anzeige

Vogtländer spenden mehr als 37 000 Euro

Selbstlose Hilfe für Haiti und Pakistan

Fünf Monate sind seit der Flutkatastrophe in Pakistan vergangen und diesen Mittwoch jährt sich das verheerende Erdbeben von Haiti, als schwerstes Beben in der Geschichte Nord- und Südamerikas überhaupt, zum ersten Mal.

Vor dem unfassbaren Elend der Menschen in jenen unvorstellbar verwüsteten Katastrophengebieten hat auch das Vogtland seine Augen nicht verschlossen. Mehr als 37 000 Euro sind im Jahr 2010 auf den Spendenkonten des Vogtlandkreises insgesamt dafür eingegangen.

Landrat Tassilo Lenk (CDU): „Ich bin beeindruckt, wie viele Menschen unserem Spendenaufruf gefolgt sind! Die beseelte Anteilnahme und Selbstlosigkeit unserer vogtländischen Gemeinschaft erfüllt mich mit Stolz und Anerkennung!“

Das Geld wurde über das Diakonische Werk der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Sachsen an das „Cash for work“-Programm Haiti übergeben. Mit den Geldern sind vor allem Wohnhäuser in Bainet erdbebensicherer gemacht worden. Bereits im Juli 2010 waren 27 Häuser, davon 11 Neubauten und 16 Sanierungen, fertig gestellt und bezogen. (vl)

Anzeige

2011-01-12

Anzeige
Anzeige

vorherigen Artikel lesen

Patientin aus Plauener Krankenhaus verschwunden

nächsten Artikel lesen

Trotz Tauwetter weiterhin Winterdienst in Plauen

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.