VFC Plauen holt Punkt in Hamburg

Nach den ereignisreichen letzten Tagen überzeugt der VFC Plauen wieder mit Leistung. Bei der Zweiten Mannschaft des Hamburger SV holten die Regionalligisten ein verdientes 1:1.

Zu Beginn waren die Gastgeber präsenter auf dem Platz. Der VFC kam aber nach ein paar Spielminuten recht gut ins Spiel. Trainer Hermann Andreev stellte einiges in der Mannschaft um. Kurz nach Spielbeginn eine Schreckensmeldung: Daniel Fahrenholz musste verletzt mit einem Riss der Achillessehne vom Feld. Die Hamburger gingen in Führung und der VFC ließ sich nicht hängen. Den Ausgleichstreffer schoss VFC-Kapitän Carsten Paulick per Kopfballtor.

Im Vergleich zum letzten Heimspiel waren die Plauener kaum wieder zu erkennen und überzeugten mit kämpferischen Leistungen. Nach dem sechsten Saisonspiel wartet der VFC aber weiter auf den ersten Saisonsieg. (mr)

2009-09-06

vorherigen Artikel lesen

Auswärtssieg für die Ringer der WKG-Pausa-Plauen

nächsten Artikel lesen

Hochwasserschutz am Friesenbach wird verbessert

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.