VFC Plauen gründet Fußballmannschaft aus Flüchtlingen und Asylanden

Erster Anpfiff beim Integrationsteam des VFC

Mit einem öffentlichen Training und einem Testspiel wird sich am Donnerstag das Integrationsteam des VFC Plauen offiziell gründen. Unter dem Team-Namen: „1903% RESPECT“ und dem Leitspruch „Zuhause im Vogtland(-stadion)!“ spielen 20 Asylsuchende und Flüchtlinge künftig gemeinsam Fußball.

Begleitet wird die Mannschaftsvorstellung von Andre Rabe, dem sportlichen Leiter beim VFC Plauen, dem zukünftigen Trainer des Integrationsteams Uli Soergel, der Schirmherrin des Projektes, der Gleichstellungs- und Integrationsbeauftragten des Vogtlandkreises Veronika Glitzner und dem Initiator des Projektes, Mirko Kluge.

Bereits im Vorfeld wurde das Projekt unterstützt und es konnte für die rund 20 Spieler des Integrationsteams einheitliche Spielkleidung angeschafft werden. (mar)

2015-05-27, 19:31:50

vorherigen Artikel lesen

Beschwerden über Pferdäpfeln entlang des Elsterradwegs

nächsten Artikel lesen

Festival Mitte Europa startet in 24. Saison

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.