Straßensanierung in der Plauener City

Ausbau der Unteren Endestraße beginnt

In der Plauener Innenstadt wird eine weitere Straße instandgesetzt. Der Ausbau der Unteren Endestraße beginnt am 25. Mai. Die Straße vom Oberen Steinweg bis zur Kirchstraße soll zur verkehrsberuhigten Zone umgebaut werden. Der Bereich wird im Rahmen der Baumaßnahmen bis voraussichtlich Ende Oktober voll gesperrt sein, teilt die Stadtverwaltung mit.

Eigentümer der anliegenden Bereiche wurden bereits informiert, die Information der Anwohner und Gewerbetreibenden erfolgt rechtzeitig vor Baubeginn, heißt es weiter. Während der Bauzeit bis zum Herbst sind die betroffenen Grundstücke erreichbar. Zum Altmarkt, zur Herren-, Rathaus- und Oberen Endestraße erfolgt die Zu- und Abfahrt über den Oberen Steinweg.

Anzeige

Die Gestaltung der Straße ist ähnlich der Markstraße und Straßberger Straße, es erfolgt der Einbau von Kleinpflaster und großformatigen Granitplatten. Die Anordnung der Parkplätze wird fast identisch mit dem derzeitigen Zustand sein, auch die Anzahl von 13 Stellflächen bleibt erhalten. Im Zusammenhang mit den Straßenbauarbeiten werden durch den ZWAV Teile des Abwasserkanals saniert und die Trinkwasserleitung komplett erneuert, die enviaM wird Arbeiten an ihrem Kabelnetz durchführen.

Anzeige

Einschließlich der Planung betragen die Kosten laut Stadt für den Straßenbau rund 320 000 Euro. Finanziert wird die Maßnahme im Rahmen des Förderprogramms der Städtebaulichen Erneuerung mit Mitteln des Bundes, des Freistaates Sachsen und Eigenmitteln der Stadt Plauen. (pl)

 

2010-05-07

Anzeige

vorherigen Artikel lesen

Plauen will neuen Batterie-Sammelrekord

nächsten Artikel lesen

Plauener Vogelschießen künftig mit Bierzelt?

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.