Anzeige
Yvonne Magwas (CDU)

Plauener Vogelschießen künftig mit Bierzelt?

Erste Gespräche gab es

  Plauener Vogelschießen Um das Plauener Vogelschießen noch attraktiver zu gestalten, lassen sich die Organisatoren der Festhalle Plauen immer wieder etwas Neues einfallen. Ins Spiel haben die Verantwortlichen dabei auch schon gebracht, ein großes Bierzelt auf dem Festplatz am Treffen aufzustellen, wie es bei vielen anderen vergleichbaren Volksfesten lange Tradition hat, wie unter anderem in Hof.

Ein Bierzelt hat es zum Plauener Vogelschießen bisher nicht gegeben, sagt Ronny Bley, Sprecher der Festhalle: „Die Idee steht im Raum, aber wir konnten sie noch nicht realisieren.“ Eine große Rolle spiele derzeit die ungeklärte Kostenfrage, heißt es. Gespräche mit möglichen Betreibern hat es schon gegeben, so Bley. Bisher aber erfolglos. Klar ist, ein Bierzelt wird es in diesem Jahr nicht geben. „Wenn wir es machen, muss es richtig passen“, meint Bley. Ein Festzelt könnte das größte Volksfest des Vogtlandes deutlich aufwerten. Live-Musik und verschiedene Aktionen könnten angeboten werden.

Anzeige

Am 17. Mai beginnt der Aufbau des großen Rummels. Zu den Highlights gehört ein 45 Meter hohes Riesenrad und eine Achterbahn auf dem Platz der Telekom hinter der Festhalle. Erstmals gibt es auch eine „Happy Hour“ für Frauen. Die Damen können am Donnerstagabend alle Geschäfte ab 19 Uhr für einen Euro fahren, so Bley. „Das war eine Idee der Schausteller.“ Das Vogelschießen beginnt am 22. Mai. (mr)

Anzeige
NOBELNIGHTS PLAUEN

Service:
www.volksfest-plauen.de 

2010-05-07

Anzeige

vorherigen Artikel lesen

Straßensanierung in der Plauener City

nächsten Artikel lesen

20 Jahre Vogtlandgarten Plauen

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.