Sporthilfe Vogtland fördert Plauener Nachwuchs

  010609 Schwimmen Es ist inzwischen zu einer schönen Tradition geworden: Immer im Frühjahr benennt der Leistungssportausschuß etwa 30 junge vogtländische Sportler, die aufgrund ihrer guten Leistungen vom Förderverein Sporthilfe Vogtland in das „Team Vogtland N“ (N wie Nachwuchs) berufen werden. Mit dabei sind auch in diesem Jahr wieder vier junge Sportler vom SC Plauen 06.

 

Der SC06-Vorsitzende Mario Wilhelm übereichte ihnen am Mittwoch die Berufungsurkunden. „Wir freuen uns sehr über diese Anerkennung unserer Leistungen“, so der Vereinschef. „Besonders die Konzentration auf eine langfristige kontinuierliche Förderung von Talenten paßt sehr gut zu unserer leistungssportlichen Ausrichtung. Mit den Fördermitteln von 100 Euro pro Sportler finanzieren wir die Teilnahme der Sportler an Trainingslagern.“ Auch Trainer Kai Schröter lobt die Förderung: „Durch diese Unterstützung merken die Sportler, daß ihre Leistungen auch in der Region anerkannt werden.

 

Alle vier sind auf einem guten Weg. Während Juliane Anke und Felix Schröter in ihren jüngeren Jahrgängen in der sächsischen Leistungsspitze schwimmen, sind Maxi Strauch und Toni Wagner auf dem Weg zum Landeskader. Das ist ein Leistungsniveau, welches sonst nur an Sportschulen erreicht wird.“ Bis zu sechsmal wöchentlich trainieren die jungen Schwimmer des SC Plauen 06 im Schwimmbecken und in der Turnhalle. Es ist schön, daß dieser Einsatz Früchte trägt und auch gewürdigt wird. (ra)

 

Foto (v.l.) Toni Wagner, Juliane Anke, Maxi Strauch und Felix Schröter vom Schwimmclub Plauen (mit ihrem Trainer Kai Schröter) werden auch in diesem Jahr von der Sporthilfe Vogtland gefördert.

 

2009-06-02

vorherigen Artikel lesen

Konjunkturpaket | Schulschließungen geplant?

nächsten Artikel lesen

Das Plauener Spitzenfest 2009

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.