Schweinegrippe: Mann im Vogtland stirbt nach Impfung

Im Vogtland gibt es im Zusammenhang mit der so genannten Schweinegrippe ein weiteres Todesopfer. Wie das Landratsamt des Vogtlandkreises in Plauen mitteilt, handelt es sich um einen 83-jährigen Mann.

Das Gesundheitsamt erhielt am Montag die Mitteilung, dass ein am Samstag tot aufgefundener Mann zwei Tage vorher eine Impfung gegen die neue Grippe erhalten hätte. Weitere Angaben zu den Umständen und möglichen Ursachen für den Todesfall sind noch nicht bekannt. Laut dem behandelnden Arzt war bei dem 83-Jährigen eine Herzkrankheit bekannt, er gehörte damit zur Risikogruppe für die Impfung.

Zum Zeitpunkt der Impfung sei er infektfrei und in gutem Allgemeinzustand gewesen, so die Aussage des behandelnden Arztes. Eine Obduktion ist zur endgültigen Klärung der Todesursache eingeleitet, heißt es. (mr)

2009-11-18

vorherigen Artikel lesen

Plauener schläft nach Streit auf Hausdach

nächsten Artikel lesen

„Effi Briest“ am Samstag im Plauener Theater

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.