Anzeige

Sanierung der Sporthalle Stresemannstraße kommt gut voran

Rohbauarbeiten haben begonnen

An sich stehen nur noch die Außenmauern – die Turnhalle auf der Stresemannstraße in Plauen wird runderneuert. Der Bau hat im Oktober 2013 begonnen. Kosten von 2,27 Millionen Euro sind veranschlagt, davon fließen runde 900.000 Euro als Fördermittel aus dem Förderprogramm investive Sportförderung durch den Freistaat Sachsen.

Die Abbrucharbeiten sind aktuell abgeschlossen, die Rohbauarbeiten konnten beginnen, teilt die Stadt Plauen mit. Dabei wurde die Baugrube ausgehoben, Abwasserleitungen verlegt und die Bodenplatte errichtet. Nun folgen im Erdgeschoss die Maurer- und Stahlbetonarbeiten, anschließend geht dasselbe im Obergeschoss weiter. Der Rohbau soll im Mai fertig sein. Anschließend folgen die Zimmerer- und Dachdeckerarbeiten. Der Ausbau startet im Juli – und im Januar 2015 ist voraussichtlich Wiedereinweihung.

Anzeige

Insgesamt gehören folgende Arbeiten zum Gesamtprojekt: Der Abriss des 2-geschossigen Anbaus (ehemaliger Umkleidebereich) zwischen Sporthalle und ehemaligem Berufsschulzentrum, die Entkernung der Sporthalle sowie der Kegelbahn und Abbruch der nordöstlichen Außenwand, die Errichtung eines zweigeschossigen Anbaus an der Nordostseite und Modernisierung sowie energetische Sanierung des Bestandsbaus.

Anzeige

Im Erdgeschoss entstehen die moderne Sporthalle, der Geräteraum, vier Umkleideräume mit Duschen und WCs, die Schiedsrichterumkleide und ein Beratungsraum. Im Obergeschoss kommt eine Vier-Bahnen-Kegelanlage für Trainings- und Wettkampfbetrieb sowie das Wettkampfbüro. Die Halle wird barrierefrei, deshalb werden eine Behindertentoilette und ein Aufzug installiert. Alle Türen und Fenster werden erneuert, das Gebäude wärmegedämmt.

Ein flächenelastischer Sportboden und eine umlaufende Prallwand geben der Halle den letzten Schliff. Alle Technikanlagen werden erneuert. Die Sporthalle und die Kegelbahn samt Umkleiden können unabhängig voneinander genutzt werden.

Genutzt wird das Gebäude von Sportvereinen, hier vor allem der SG Jößnitz, dem Kegelsportverein Plauen 04 und dem Verein „Spaß mit Sport“. (plauen)

2014-03-20

Anzeige
Anzeige

vorherigen Artikel lesen

Nach Autoaufbrüchen in Plauen zwei Täter gestellt

nächsten Artikel lesen

Studentenwettbewerb: Plauen – Stadt ans Wasser

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.