Samstagnacht betrunken durch Plauen

Im Rahmen einer Verkehrskontrolle wurde am Samstagabend, gegen 19:20 Uhr, auf der Neundorfer Straße ein Pkw angehalten. Bei der Überprüfung der Fahrtüchtigkeit des Fahrers staunten die Beamten nicht schlecht: obwohl der 30-Jährige keinerlei Ausfallerscheinungen zeigte, war er dennoch mit 1,36 Promille absolut fahruntauglich.

Eine Blutentnahme wurde deshalb veranlasst. Nachdem der Fahrzeugführer zunächst falsche Angaben zu seinen Personalien machte, erbrachten nachfolgende Ermittlungen die wahre Identität und enthüllten, dass der Fahrer nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis war. Gegen ihn wurden Anzeigen wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis, Trunkenheit im Straßenverkehr und Falscher Namensangabe erstattet. Gegen die Halterin des Ford Mondeo wird nun ebenfalls ermittelt. Sie gestattete die Nutzung ihres Pkw, obwohl ihr bekannt war, dass der 30-Jährige keinen Führerschein besitzt. (mr)

2009-09-06

vorherigen Artikel lesen

„Bürgermut macht Politik“

nächsten Artikel lesen

Auswärtssieg für die Ringer der WKG-Pausa-Plauen

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.