Revolutions-Städte erinnern an Herbst 1989

Gemeinsame Veranstaltungsreihe in Plauen, Berlin, Dresden und Leipzig

290914 Wende25 Jahre nach der Friedlichen Revolution gibt es am 7., 8. und 9. Oktober erstmals in Plauen, Berlin, Dresden und Leipzig gemeinsame Jubiläumsfeierlichkeiten zur Erinnerung an die Ereignisse im Herbst 1989.

Die Massendemonstrationen in den vier Städten am 7., 8. und 9. Oktober 1989 stellten die Weichen für die friedliche Überwindung des DDR-Regimes. Durch das einmalige Engagement von 18 Institutionen der Aufarbeitung werden die Ereignisse in einem gemeinsamen historischen Kontext gewürdigt. Das Projekt wird gefördert durch die Staatsministerin für Kultur und Medien Prof. Monika Grütters, MdB.

Anzeige

Es waren diese drei Tage, an denen die wichtige Entscheidung fiel, ob die Revolution als „friedliche“ in die Geschichte eingehen würde.

Anzeige

In Plauen, Berlin, Dresden und Leipzig vermittelt eine Ausstellung mit identischen Bildern und Texten die Geschichte der vier Orte an den drei Tagen der Entscheidung. „Die Entscheidung. Der 7., 8. und 9. Oktober in Berlin – Plauen – Dresden – Leipzig“ wird in der Gethsemanekirche Berlin, im Rathaus Plauen, in der Dresdner Gedenkstätte Bautzener Straße und im Gewandhaus Leipzig gleichzeitig zu sehen sein.

Begleitend erwartet Interessierte ein umfangreiches Programm mit Diskussionen, Zeitzeugengesprächen, Filmvorführungen und Lesungen. Am 9. Oktober um 18:35 Uhr ruft dann zum Abschluss die evangelische Kirche Berlin-Brandenburg- schlesische Oberlausitz dazu auf, die Kirchenglocken landesweit in Erinnerung an „Die Entscheidung“ zu läuten.

Auszüge aus dem Programm der vier Städte:

Highlights in Berlin werden am Montag den 7.10. der Flashmob „Wir pfeifen auf den Wahlbetrug“ sowie der inszenierte Revolutionszug „Nie wieder Diktatur“ vom Alexanderplatz hin zur Gethsemanekirche sein. Dort angekommen erwartet die Teilnehmer eine Multimediaperformance, an der Günter Lamprecht und die Band „CITY“ mit Toni Krahl und Fritz Puppel mitwirken.

Anzeige

In Plauen eröffnet am 7.10. nachmittags Katharina Landgraf MdB, Vorsitzende des Bildungswerks Sachsen der Deutschen Gesellschaft e.V., die Ausstellung im Rathaus. Am abendlichen Festakt der Stadt Plauen nimmt auch Staatsministerin Frau Prof. Sabine Freifrau von Schorlemer gemeinsam mit Vertretern der Initiativgruppe „Die Entscheidung“ teil.

Linktipp: Mehr zur Friedlichen Revolution in Plauen

In Dresden eröffnet Bürgermeister Dr. Ralf Lunau am 8.10. die Ausstellung in der Gedenkstätte Bautzner Straße und lädt ein zur Multimediaperformance „Vom Einläuten der Revolution“. Die Ausstellungseröffnung findet im Rahmen der Kampagne „Revolution!“ in Dresden statt. Höhepunkte sind der Festakt der Landeshauptstadt Dresden mit der „Dresdner Revolutionsrede“ am 8. Oktober 2014 und die Themenwoche „Eine Woche im Oktober“ des Staatsschauspiel Dresden vom 3.- 9. Oktober 2014.

Zum 25. Jahrestag der Friedlichen Revolution findet am 9.10. in Leipzig der gemeinsame Festakt der Sächsischen Landesregierung, des Sächsischen Landtages und der Stadt Leipzig statt. Im Gewandhaus wird ab diesem Tag die Ausstellung gezeigt. Neben dem Bundespräsidenten Joachim Gauck sind hochrangige Repräsentanten des gesellschaftlichen Lebens sowie Zeitzeugen, Bürgerrechtler und Vertreter demokratischer Basisinitiativen zum Festakt eingeladen.

Das vollständige Programm ist unter www.entscheidung89.de zu finden. (plauen/mar)

2014-09-29

Anzeige

vorherigen Artikel lesen

Plauen: Einbrecher in Gartenanlage geschnappt

nächsten Artikel lesen

Motorradfahrer stirbt in Plauen nach Unfall

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.