Polizei Plauen warnt vor „falschen“ Polizisten

Weiterer Fall in Oelsnitz

141126 PolizeiDie Polizei in Plauen warnt vor Trickbetrügern, die sich als Polizisten ausgeben. Dazu sind zwei Anzeigen bereits eingegangen. Zunächst hatte sich in der Plauener Leibnitzstraße eine unbekannte männliche Person telefonisch bei einer 87-Jährigen gemeldet und als Kriminalpolizist ausgegeben.

Weiterhin äußerte der Mann, dass ein Täter nach einem Diebstahl festgenommen wurde und in diesem Zusammenhang ein Beamter persönlich bei der Geschädigten erscheinen wird. Unmittelbar nach diesem Telefonat klingelte es an ihrer Tür. Ein weiterer der Frau nicht bekannter Mann stand vor der Wohnungstür und gab sich ebenfalls als Beamter der Kriminalpolizei aus.

Er bat um Einlass in die Wohnung, was die Geschädigte allerdings nicht zuließ. Sie hatte zuvor die Wohnungstür mit einer Sperrkette gesichert. Die Geschädigte verständigte ihre Angehörigen über den Besuch des vermeintlichen Kriminalbeamten. Danach war der Unbekannte verschwunden. Der Mann wird wie folgt beschrieben: ca. 180 bis 185 Zentimeter groß, schlanke Gestalt, kurze dunkelblonde Haare, bekleidet mit einem hellen T-Shirt mit rundem Emblem und heller Hose.

Mit dem gleichen Vorgehen verschaffte sich in Oelsnitz ein unbekannter Mann Zutritt zur Wohnung einer 92-Jährigen. Er ließ sich die im Haushalt befindlichen Geldbestände zeigen. In einem unbeobachteten Moment stahl er der Geschädigten den Personalausweis und 300 Euro Bargeld. Eine Personenbeschreibung liegt hierzu derzeit nicht vor. Weitere Hinweise zu den Trickbetrügern bitte an die Polizei in Plauen, Telefon 03741/ 140. (pl)

2015-09-22, 20:36:03

vorherigen Artikel lesen

Patenschaftsprojekt für Flüchtlinge in Plauen gegründet

nächsten Artikel lesen

Trickbetrüger wollen Mann Jacken andrehen

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.