Plauener hinterlässt Abschiedsbrief und flüchtet

Liebeskummer löst Polizeigroßeinsatz aus

Am Samstagnachmittag kam es in Plauen zu einer groß angelegten Suchaktion, an welcher 21 Polizeibeamte, ein Polizeihubschrauber, ein Polizeiboot und zwei Fährtenhunde beteiligt waren.

Nachdem eine 29-jährige Plauenerin, ihrem 27-jährigen Freund gegenüber Trennungsabsichten äußerte, hinterließ dieser einen Abschiedsbrief, nahm den PKW der 27-Jährigen und fuhr mit quietschenden Reifen von dannen. Kurz nachdem sie die Polizei vom Sachverhalt informierte, teilte der Freund per SMS mit, dass ihr Auto auf einem Waldweg bei Christgrün im Seitengraben steht und er zu Fuß weitergeht.

Anzeige

Dieser Umstand führte nun zu einer großangelegten Suche in diesem Bereich. Gegen 20:30 Uhr wurde der Gesuchte unverletzt, aber total verstört, im Wald aufgefunden, einem Rettungswagen übergeben und in ein Krankenhaus eingeliefert. (mr)

Anzeige

2010-06-08

Anzeige

vorherigen Artikel lesen

Plauener Spitzenfest 2010

nächsten Artikel lesen

Plauener Historiker sammelt für Liesel

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.