Anzeige

Plauener feiern Tag des Bieres

Tag des Bieres Knapp 600 Wanderer und Radler und noch viel mehr Interessenten feierten am Sonntag vorab mit Sternquell des „Tag des Deutschen Bieres“. Höhepunkte waren die Sternquell-Wanderung und die Führungen durch die Felsenkeller unter der Brauerei in der Dobenaustraße.

Gemeinsam mit der Stadtverwaltung und den NaturFreunden Plauen hatte das Plauener Brauhaus bereits zum 9. Mal zur Wanderung eingeladen. Und schon um 10.00 Uhr nahmen 471 Wanderer die geführte 10-Kilometer-Tour unter die Schuhe. 27 Radler starteten zur 15-Kilometer-Rdwanderung, 99 zur 30-Kilometer Tour. Zu ihnen gehörte André Schirmer. „Es war eine gemütliche Familientour, hat Spaß gemacht, weil man viele Leute trifft. Und jetzt schmeckt natürlich ein Sternquell“, so sein Resümee.

Im Brauereigelände war ein großer Biergarten aufgebaut worden, die Partyband „MRB live“ sorgte für Stimmung. Viele Besucher füllten sich mit Unterstützung von Gambrinus und seinen Gehilfen eine Bügelflache Sternquell-Kellerbier ab, kleine Besucher tobten sich auf der Hüpfburg aus. Der absolute Renner war aber der Rundgang durch die alten Felsenkeller. Letztes Jahr zum 150. Brauerei-Jubiläum waren die Führungen auf riesiges Interesse gestoßen. Deshalb hatte sich Sternquell vom Bergamt wieder die Genehmigung zur Öffnung eines Teils der bis zu 900 Meter langen Gänge eingeholt. Rund 1.200 Interessenten ließen sich von Sternquell-Mitarbeitern durch das Felsenlabyrinth geleiten.

Anzeige

„Ich freue mich über das große Interesse, die Leute stehen 30 Meter Schlange, um sich die Gänge anzusehen, fühlen sich dann wohl im Biergarten und lassen sich vor allem unser Kellerbier schmecken“, sagte Sternquell-Geschäftsführer Jörg Sachse zu diesem etwas vorgezogenen „Tag des Deutschen Bieres“, das an das am 23. April 1516 erlassene Reinheitsgebot erinnert. Bis 17.00 Uhr war trotz der recht niedrigen Temperaturen Stimmung im Sternquell-Biergarten.

Anzeige

Bild:
Mike Erler (rechts) gehörte zu den Sternquell-Mitarbeitern, die am Sonntag rund 1.200 Interessenten durch die 150 Jahre alten Felsenkeller unter dem Brauereigelände e führten. Foto: Sternquell / Gunther Brand

21.04.2008

Anzeige

vorherigen Artikel lesen

Plauen: Betrunkener Autofahrer bei Unfall schwer verletzt

nächsten Artikel lesen

Plauen rückt in die Reihe der Hochschulstandorte auf

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.