Anzeige
Versicherungsagentur Czerwenka Finanz in Greiz

Plauener drucken Schutzschilde für Ärzte

Ärzte und Praxen können sich bei Bedarf melden

Vier Informatiker und Unternehmer aus Plauen stellen seit Tagen in ihrer Freizeit unentgeltlich mit dem 3D-Drucker Gesichtsschutzschilde für Ärzte, Praxen und Wohnstätten her. Mehr als 300 Schilde haben die Plauener bereits gedruckt und sie hoffen, dass sich weitere Ärzte und Praxen im Vogtland melden, die solche Schutzausrüstung benötigen.

Anzeige

Plauener drucken Schutzschilde für Ärzte

Anzeige
NOBELNIGHTS PLAUEN

„Wir haben vor zwei Wochen mit der Herstellung und kostenlosen Verteilung dieser Schilde begonnen und haben feststellen müssen, dass die Versorgung kleiner Arztpraxen mit Schutzausrüstung absolut unzureichend ist und diese Praxen derzeit auch nahezu keine Möglichkeit haben, an diese Ausrüstung zu erschwinglichen Preisen heranzukommen. Aus diesem Grunde sind wir selbst tätig geworden um, wie so viele andere derzeit, zu helfen“, sagt Robert Oppel von der Initiative.

Unterstützung bekommt Robert Oppel von Daniel Voelkel, Robby Diener und Lutz Conrad. Mehr als 300 Schilde haben sie bereits kostenlos an Ärzte und Praxen in Plauen und teilweise auch bundesweit verteilt. Zu diesen Praxen zählen in Plauen unter anderem die Praxis Kühn, Praxis Hradschin, Praxis Weber, Praxis Uhlemann, Praxis Mahl und weitere.

Anzeige

Weiterhin konnten wir sechs solcher Schilde auch an den Globus-Markt in Weischlitz sowie 30 dem Krankenhaus in Schwerin und 20 dem Krankenhaus Kulmbach zur Verfügung stellen. Nun ist noch eine weiter Anfrage über 160 Gesichtsschutzschilde für die SBW-Vogtlandkreis mit Sitz in Kauschwitz gekommen. Die Produktion der Masken läuft auf Hochtouren.

„Trotz aktiver Werbung in verschiedenen Facebook-Gruppen, auf Twitter und auch per E-Mail-Anschreiben an sehr viele Praxen in Plauen, haben wir den Eindruck, dass es noch immer viele Ärzte und Praxen im Vogtland gibt, welche solche Schutzschilde gut gebrauchen könnten. Wir geben die Schilde kostenlos ab und liefern diese persönlich aus oder verschicken sie per Post“, so Robert Oppel.

Wer die Aktion unterstützen möchte oder Gesichtsschutzschilde benötigt, kann sich bei den Plauenern melden: Telefon: + 49 (0) 172-8836227, Mail: robert.oppel@web.de. (mr, fotos: privat)

Mehr zum Corona-Virus:

» Corona-Ticker Vogtland – Die Pandemie im Vogtland hier im Überblick…

» Corona-Branchenportal für Plauen geht an den Start…

» Antworten auf häufig gestellte Fragen von Bürgern und Ärzten (FAQ)…

2020-04-10

Anzeige

vorherigen Artikel lesen

Schwere Brandstiftung in Plauen

nächsten Artikel lesen

Corona: Im Vogtland 124 Menschen wieder gesund

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.