Anzeige
Plauener Weihnachtsmarkt 2022

Plauen: Rundgang auf Millionen-Baustelle

Besucher können enorme Kosten nachvollziehen

Der Vogtlandkreis öffnete die Horten-Baustelle in der Plauener Innenstadt erstmals für interessierte Vogtländer. Die Besucher änderten nach dem Rundgang vor allem ihre Meinung über die enormen Kosten auf der Großbaustelle.

Der Umbau des ehmaligen Horten-Warenhauses zum künftigten Sitz der vogtländischen Verwaltung kostet inzwischen bereits rund 44 Millionen Euro. Die Mehrkosten durch unerwartete Bau-Überraschungen in allen Bereichen der Großbaustelle in der Plauener City summieren sich inzwischen auf gut 5,3 Millionen Euro.

Anzeige

HortenUrsprünglich war geplant, dass Landrat Dr. Tassilo Lenk in diesem Jahr ins neue Landratsamt einzieht. Daraus wird nun nichts mehr. Der neue Fertigstellungstermin ist Januar 2016. Zu diesem Zeitpunkt ist Lenk nicht einmal mehr im Amt. Der Bauverzug liegt bei 22 Monaten.

Anzeige
NOBELNIGHTS PLAUEN

Sieben Besuchergruppen schauten sich das Millionen-Projekt an. Die beiden Bauleiter Gunnar Gemeinhardt und Christian Hunger sowie der Sachgebietsleiter Reinhard Körner aus dem Kreisbauamt informierten die Vogtländer über die Entwicklung auf der Baustelle. Besonders im Fokus waren die Mehrausgaben. Viele Besucher änderten nach dem Rundgang ihre Meinung dazu. Sie können die hohen Kosten für den Bau nun gut nachvollziehen.

Der Vogtlandkreis will weitere Rundgänge anbieten. (mar/foto:seb)

>> Fotostrecke von der Horten-Baustelle…

2014-04-02

Anzeige
Anzeige

vorherigen Artikel lesen

Junge stürzt in Plauen von Balkon

nächsten Artikel lesen

Karl-Marx-Musical in Plauen großer Erfolg

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.