Plauen macht Strompreise bald selbst

Stadt will mit EnviaM neues Stadtwerk gründen

  190610 Stadtwerk Plauen steigt in die Strombranche ein. Die Stadt wird zum 1. Januar 2011 in enger Zusammenarbeit mit EnviaM ein neues Stadtwerk an der Hammerstraße gründen.

Die Stadtverwaltung erwirbt für einen Kaufpreis von 7,1 Millionen Euro 51 Prozent der Anteile von der EnviaM Energieversorgung Plauen GmbH & Co. KG (EVP). Damit erlangt Plauen absolutes Mitspracherecht bei der Geschäfts- und Preispolitik des Unternehmens.

Anzeige

Der EnviaM Standort an der Hammerstraße mit 114 Mitarbeitern bleibt bestehen und wird durch die Stadtwerke sogar gesichert, sagte Oberbürgermeister Ralf Oberdorfer, der auch in Aussicht stellte, den Strompreis in Plauen nach der Teilübernahme zu senken. Der Vertrag mit EnviaM soll eine Laufzeit von 10 Jahren haben.

Anzeige

Vorteil: Die Stadt erlangt mit dem Kauf auch eine Gewinnbeteiligung am Unternehmen. „Die Gewinne gehen zu 51 Prozent an die Plauener Bürgerschaft“, so der OB. Allerdings werden die Gelder bis 2030 wohl für die Finanzierung des Kaufpreises drauf gehen. Danach könnten sie erst in städtische Projekte fließen.

Für die neuen Plauen Stadtwerke soll zudem das Stromnetz innerhalb der Stadtgrenzen vom übrigen Netz der EnviaM getrennt und eigenständig verwaltet werden. Der Energieriese hat in Plauen rund 40 000 Abnehmer, die automatisch neue Kunden der Stromwerke werden. (mr)

2010-06-18

Anzeige

vorherigen Artikel lesen

Tresor und Brunnen bei Ausgrabungen entdeckt

nächsten Artikel lesen

Open Air-Spektakel steigt mit Premiere

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.