Anzeige

Plauen baut Zentralhaltestelle für das 21. Jahrhundert

210309 Bahnhof-MittePlauen bekommt einen neuen Bahnhof im Stadtzentrum. Hier soll der öffentliche Personennahverkehr gebündelt und zentralisiert werden. Der so genannte „Bahnhof-Mitte“ soll am August-Bebel-Hain und der Reichenbacher Straße entstehen.

Dafür werden rund 10 Millionen Euro in die Hand genommen. Die Landesdirektion Chemnitz gab in dieser Woche freie Fahrt für das Großprojekt und stellt Fördermittel in Aussicht. Die Bauarbeiten für den zentralen Knotenpunkt für Straßenbahn, Bus und Bahn beginnen im Jahr 2010. Bis dahin sollen alle Anträge und Genehmigungen bearbeitet und eingeholt sein, so Hagen Brosig von der Stadtverwaltung Plauen.

Chic und vor allem praktisch soll der neuen Bahnhof-Mitte werden, sagt Brosig. Ein großes und wichtiges Thema ist auch die Barrierefreiheit. Rollstuhlfahrer und Menschen mit Behinderungen werden sich problemlos zwischen Zug und Straßenbahn bewegen können. Die Lage an der Reichenbacher Straße könnte außerdem dazu beitragen, dass mehr Plauener auf den öffentlichen Nahverkehr aufmerksam werden, hofft Hagen Brosig. (mr)

Anzeige

21.03.2009

Anzeige
Anzeige

vorherigen Artikel lesen

Senioren-Treff der WbG Plauen sorgt für gute Stimmung

nächsten Artikel lesen

Sammlerbörse und Nachtflohmarkt in der Festhalle Plauen

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.