Anzeige
Versicherungsagentur Czerwenka Finanz in Greiz

Plauen baut Generationenpark in der Elsteraue

Projekt auf der Zielgeraden

Plauen baut im Bereich der Elsteraue einen 5500 Quadratmeter großen Generationenpark „Kreative Elsteraue“ als zentrales Ausflugsziel für Bürger der Stadt und Umgebung. Die Stadt Plauen hat zu diesem Zweck 2017 das Grundstück an der Hofwiesenstraße erworben und wird ab jetzt mit der Umgestaltung beginnen. Noch in diesem Jahr sollen die Arbeiten abgeschlossen werden.

Generationenpark in der Elsteraue entsteht
Generationenpark in der Elsteraue entsteht

Investiert werden rund 464.000 Euro inklusive Planung, Vorarbeiten und Bau. Das Projekt wird über das Bund-Länder-Programm der Städtebauförderung „Zukunft Stadtgrün“ gefördert. Weiterhin werden für den Trimm-Dich-Pfad Mittel aus der Auflösung des Stadtsportbundes eingesetzt.

2018 war mit der Planung des Generationenparks in der Elsteraue begonnen worden. Oberbürgermeister Steffen Zenner: „Schon länger besteht der Wunsch in der Plauener Bevölkerung, eine altersübergreifende Spielanlage zu schaffen. Hier entsteht nun genau das: Ein Park zum Aktivsein, der an den Radweg angeschlossen ist, mit Trimm-Dich-Pfad und Fitnesselementen – damit gibt es dort Sportgeräte für Erwachsene, Behinderte und Senioren und Spielgeräte für Kinder von 0 bis 16 Jahren.“ Die alten Bäume im Areal bleiben weitestgehend erhalten, weitere Baum- und Strauchpflanzungen ergänzen das naturnahe Feeling.

Anzeige

„Es entstehen ein ‚Gräserland‘ und ein ‚Hügelland‘, beide sind für Kinder und Erwachsene mit eingeschränkten Fähigkeiten zugänglich und nutzbar.“

Projektleiterin Grit Roth

Projektleiterin Grit Roth: „Es entstehen ein ‚Gräserland‘ und ein ‚Hügelland‘, beide sind für Kinder und Erwachsene mit eingeschränkten Fähigkeiten zugänglich und nutzbar. Zum Teil ist die Spiellandschaft barrierefrei und barrierearm gestaltet, einzelne Spielgeräte sind behindertengerecht konstruiert: Dazu gehören eine Stehwippe und ein behindertengerechtes Karussell.“ Damit ist dieser Spielplatz der erste in Plauen, der solche Spielmöglichkeiten zulässt.

Anzeige
NOBELNIGHTS PLAUEN

Auch an viele gemütliche Sitzmöglichkeiten wurde gedacht – unter anderem ein kleiner Picknickbereich, Sitzplätze mit Blätterdach, ein Plateau im Gelände, eine Bank im Bereich des alten Pavillons, Chillnetze und Sitzhügel sowie die Sitzstufen der Elsterterrassen. Spielspaß verspricht das Gräserland. Dort laden verschiedene Seile und Netze zum Hangeln und Klettern ein, außerdem verschiedene Spielelemente in naturnaher Optik.

Im Hügelland ist der Name Programm, dort kann unter anderem in Senken mit Regenwasser gematscht werden. Trampelpfade erschließen dann den Baumhain, Felsen und Steine versprechen naturnahen Spielspaß. Auf dem Trimm-Dich-Pfad geht’s mit verschiedenen Reckelementen, Barren, einem Bodentrampolin (auch zur Befahrung mit Rollstuhl geeignet) und Balancierbalken zur Sache.

Bereits 2020 erfolgten notwendige Sicherungs- und Pflegemaßnahmen am Altbaumbestand und im Frühsommer 2021 die Sondierung und die Freigabe des Grundstückes durch den Kampfmittelräumdienst. Die Stadt Plauen hatte im Zuge der Vorplanung eine Befragung in Plauener Schulen, Kindergärten, Senioren- und Freizeiteinrichtungen gestartet, um die Wünsche in der Plauener Bevölkerung zur Gestaltung der Parkanlage zu filtern.

Neben einer Bürgerversammlung im Plauener Rathaus (Februar 2019) fanden Gespräche mit der Lebenshilfe, Fitnesstrainern, Vertretern der CDU-Fraktion sowie in der Arbeitsgemeinschaft der Behindertenhilfe statt.  Die Anregungen aus der Befragung, der Bürgerversammlung und den Gesprächen wurden aufgenommen, ausgewertet und soweit möglich in die Entwurfsplanung integriert.

Anzeige
Anzeige

vorherigen Artikel lesen

Vogtlandkreis bietet Impfung gegen Grippe an

nächsten Artikel lesen

900 Jahre Plauen: Auftakt für die Nobelnights