Neue Spielothek öffnet am Plauener Altmarkt

In ehemaliges Casino zieht Spielhölle

180510 CasinoDas große und rot leuchtende Casino-Logo der sächsischen Spielbank am Eckhaus auf dem Altmarkt wurde längst abmontiert. Die staatliche Spielbank zog sich im März aus Plauen, wie auch Görlitz, zurück. Ein Besucherrückgang sei der Grund gewesen, so die Spielbanken GmbH damals. Standorte gibt es heute nur noch in Dresden, Chemnitz und Leipzig.

Lange stand das Casino am Altmarkt aber nicht leer. Seit einigen Wochen wird geschraubt, gesägt und umgebaut. Der Plauener Spielotheken-Betreiber Uwe Seidel will Anfang Juni eine neue Spielhölle eröffnen. „Wir stecken voll in der Umbauphase“, sagt Seidel dem Vogtland-Anzeiger auf Anfrage. An 24 modernen und neuen Spielgeräten kann gespielt werden.

Anzeige

Vier Arbeitsplätze sollen entstehen. Seidel steckt seit 1990 in Plauen im Spielotheken-Geschäft. Er betreibt unter dem Firmennamen „number one Spielautomaten GmbH“ mehrere Spielhallen in der Stadt, darunter am Klostermarkt, auf der Hammerstraße, der Rädelstraße und an der Neundorfer Straße. (mr)

Anzeige

 

2010-05-18

Anzeige

vorherigen Artikel lesen

FDP: Unterstützung für BA Plauen sicher

nächsten Artikel lesen

Befürchtung: Plauener könnten Polen anlernen

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.