Neideiteln kann in Plauen bald wieder neideiteln

Anzeige gegen Unbekannt

 

Die vom Sockel gestürzte Neideiteln soll günstigstenfalls in der kommenden Woche wieder das Geschehen am Klostermarkt begutachten. “Es hängt vom Wetter ab”, erläutert Friedrich Reichel vom Kulturbetrieb.

 

Deutlicher: Es müssen zwischen fünf bis zehn Grad Celsius sein, damit der Spezialkleber seine Wirkung tun kann. Schließlich soll die steinerne Marktfrau wieder standfest sein. In der Nacht vom 6. auf den 7. Februar hatten Unbekannte die Plastik runtergeschmissen. Zum Glück hat sie nur ein paar Kratzer abbekommen, laut Aussage von Schöpfer Hannes Schulze. Der Kulturbetrieb hat Anzeige gegen Unbekannt gestellt. Momentan ist die Neideiteln bei Steinmetz Jörg Schneider, der die kleinen Blessuren beseitigt. (ce/pl)

Anzeige

 

2010-03-06

Anzeige
Anzeige

vorherigen Artikel lesen

Unternehmerin nach Baustellenprüfung in Plauen verurteilt

nächsten Artikel lesen

Hickhack um 80 Meter

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.