Anzeige

Kurzarbeit ab Januar bei Werkzeugmaschinenhersteller in Plauen

WEMA VOGTLAND PLAUENTrotz gut gefüllter Auftragsbücher gehen die 182 Beschäftigten der Wema ab Januar in Kurzarbeit.

 

Hintergrund ist die Krise im Automobilbau, so dass eine Vollbeschäftigung nicht mehr gewährleistet werden kann. Das 60 Jahre alte Unternehmen meldete im Oktober Insolvenz an und hofft nun auf einen Käufer, um den Betrieb und somit die Arbeitsplätze zu erhalten. (ce)

 

23.12.2008

Anzeige
Anzeige

vorherigen Artikel lesen

Weihnachtsmarkt Plauen zog 2008 so viele Besucher an wie selten

nächsten Artikel lesen

Internetportal sammelt Geld für Plauener Tierheim

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.