Kind löst in Plauen Polizeigroßeinsatz aus

40 Beamte waren im Einsatz

Ein 6-jähriges Mädchen löste Ende letzter Woche in Plauen einen Großeinsatz der Polizei aus. Das Kind begab sich gegen Mittag zu einer nur circa 500 Meter von der elterlichen Wohnung in der Straßberger Straße entfernten Bäckerei, um hier Pfannkuchen zu kaufen.

Als sie nach rund einer dreiviertel Stunde noch nicht nach Hause zurückgekehrt war, verständigte die Mutter in großer Sorge die Polizei. Diese begann unverzüglich mit intensiven Suchmaßnahmen, an denen etwa 40 Beamte verschiedener Polizeireviere, der Bereitschaftspolizei sowie Fährtenhunde beteiligt waren.

Anzeige

Rund zwei Stunden nach dem Verschwinden konnte das Mädchen schließlich durch einen Polizeibeamten in der Stadtgalerie in der Spielwarenabteilung eines Geschäftes wohlbehalten aufgefunden und schließlich seinen Eltern übergeben werden. (mr)

Anzeige

2010-02-22

Anzeige

vorherigen Artikel lesen

SVV Plauen beendet Niederlagenserie

nächsten Artikel lesen

Hochbaum: Aufruf zu sächsischer Initiative

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.