SVV Plauen beendet Niederlagenserie

Wasserball

Beim Freitagsspiel der zweiten Wasserballliga Ost konnte die erste Mannschaft des Schwimmverein „Vogtland“ Plauen endlich wieder einen Sieg einfahren. Sie trennten sich vor heimischer Kulisse vom SV Zwickau 04 mit 12:6 ( 2:3; 2:1; 2:2; 6:0) und liegen derzeit punktgleich mit dem Tabellenführer SC Chemnitz auf Platz zwei. Lediglich das Torverhältnis verhindert die Führung.

Beim Spiel gegen das Tabellenschlusslicht aus Zwickau waren die Erwartungen an die SVV – Jungs ziemlich hoch. Sie stiegen als klarer Favorit ins Becken und mussten die Auswärtsniederlagen in Chemnitz und Dresden wiedergutmachen. Doch die Gastgeber fanden eher mäßig ins Spiel. Fehlpässe und unnötige Fouls machten es den Zwickauern leicht. Die taten sich aber ebenfalls schwer und ließen trotz schwacher Plauener Offensive eine Zwei- Tore- Führung zu. Auch in der Verteidigung gab es zu Spielbeginn große Lücken, sodass es nach dem ersten Viertel 2:3 für den Außenseiter stand.

Anzeige

Im zweiten und dritten Spielabschnitt kristallisierte sich langsam das hohe spielerische Niveau, dass die Vogtländer sonst an den Tag legen heraus. Es entstanden viele ansehnliche Spielkombinationen. Davon fanden aber nur wenige den Weg ins Tor, der Rest prallte häufig an Pfosten oder Latte. Somit boten die Gastgeber bis zum vierten Viertel einen offenen spannenden Schlagabtausch. Erst die letzten acht Minuten sollten die Entscheidung bringen. Die sichtlich geschwächten Zwickauer waren nicht mehr in der Lage die Konter der Plauener Stürmer abzufangen.

Anzeige

Besonderes Alexander Kaminke sorgte mit seinen fünf Treffern dafür, dass die Plauener ihrer Favoritenrolle doch noch gerecht werden konnten. Mannschaftsleiter Steven Fischer, der das Team am Freitag betreute resümiert: „Trotz des schwachen Starts können wir mit diesem Ergebnis zufrieden sein. Es waren durchaus gute Spielzüge zu erkennen, die wir aber weiter ausbauen und festigen müssen. Ich freue mich auch, dass sich die Spieler von der Bank so gut in das fließende Spiel einbringen konnten und den Stammleuten gut zur Seite standen. Letztendlich lieferten wir heute eine gute geschlossene Mannschaftsleistung ab.“

Bereits am 5.3. 2010 müssen die SVV Wasserballer erneut an einem Freitagabend spielen. Im ersten Spiel der Rückrunde kommt der Gegner aus Leipzig ins Plauener Stadtbad. Auch aus dieser Partie müssen unbedingt zwei Zähler auf das Punktekonto der Vogtländer wandern um den Anschluss an die Tabellenspitze zu halten. (few)

2010-02-22

Anzeige

vorherigen Artikel lesen

Schneemassen verschließen Abflüsse

nächsten Artikel lesen

Kind löst in Plauen Polizeigroßeinsatz aus

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.